10 Monate!

Dienstag, 7. Mai 2013
Meine kleine verrueckte Moehre,
heute bist du 10 Monate und 3 Tage alt.

In diesem Monat war dein groeßter Fortschritt freihaendig zu stehen. Das erste Mal war es mehr Zufall. Mittlerweile kannst du es aber auch selbststaendig sehr gut. Manchmal bekommst du allerdings noch Angst, plumpst auf den Po und faengst dann an zu weinen, weil dir das Ganze wohl noch immer nicht ganz geheuer ist. Wenn Papa und ich dir vormachen, wie man am Lauflernwagen laeuft, moechtest du es unbedingt nachmachen und das klappt schon so gut, dass du quer durch das Wohnzimmer laeufst. Jedoch gilt auch hier: manchmal siegt die Angst und der Lauflernwagen ist auf einmal total doof. An den Moebeln laeufst du sicher und auch in deinem Laufgitter macht dir das keine Probleme - meistens sogar nur an einer Hand, in der anderen muss sich immer etwas befinden, was du so nebenbei immer wieder in den Mund stecken kannst und was Laerm macht, wenn du auf den Tisch klopfst ;) An unseren Haenden laeufst du auch. Einmal hast du sogar 3 Schritte einhaendig getan. Oft ist es so, dass du uns einfach dazu aufforderst mit dir loszulaufen. Das bereitet dir dann viel Freude und du strahlst ueber das ganze Gesicht. Mittlerweile hast du es perfektioniert aus dem Stand in den Vierfueßlerstand zu kommen. Du kniest dich dann hin, nimmst die Arme hinterher und krabbelst los. Es ist, als haettest du nie etwas anderes getan. Du folgst uns ueberall hin und moechtest immer genau das machen, was wir gerade machen. Sogar wenn wir auf der Toilette sitzen, hihi.

Wenn du einmal nicht bekommst was du willst, wirst du fuerchterlich zickig, faengst an zu quengeln und zu weinen. Du versuchst immer wieder deine Grenzen auszutesten. Wie weit du bei uns gehen kannst. Wir koennen nicht immer hart bleiben und lassen dir noch viel durchgehen. Aber wir ueben das ;) Die meisten "Verbote" erntest du bisher auch grundsaetzlich nur fuer Sachen, die fuer dich richtig gefaehrlich werden koennen. Vor dir ist nichts mehr sicher. Du raeumst Buecherregale und die Wickelkommode aus. Ausserdem nimmst du alles in den Mund was du zwischen deine 2 kleinen Haende bekommst. Ebenso ziehst du dich an allem hoch. Egal ob Moebel, Tueren, Kisten, Waende oder einfach an uns (was neuerdings mit einem Zwicken verbunden ist *autsch*)! Vor gut 1 1/2 Wochen hast du es geschafft auf Zehenspitzen an die Herdknoepfe zu kommen. Generell machst du dich ganz lang, streckst dich und stellst dich auf die Zehenspitzen, wenn sich etwas eigentlich ausserhalb deiner Reichweite befindet.

Du liebst die Wiese und den Sand. Beides hast du schon gekostet und wohl fuer gut befunden, hihi. Draußen fuehlst du dich wohl und niemand kann dich aufhalten loszukrabbeln. Egal ob Wiese, Sand, Kieselsteine, oder oder oder. Du willst neues entdecken, alles kennen lernen.

Jeder Person die dir ein Laecheln schenkt, der schenkst du ein Laecheln zurueck. Besonders gerne verzauberst du die Menschen, wenn du vorne im Einkaufswagen sitzt. Du schaekerst und bist grundsaetzlich gut gelaunt. Das Fremdeln kennen wir also gar nicht von dir. Es gibt manchmal so 10 Minuten -wenn viele Menschen auf einmal um dich herum sind- in denen du dich nicht sehr wohlfuehlst und nur bei mir oder Papa auf dem Arm bleiben willst. Sobald du dich aber an die Situation gewoehnt hast, bist du wieder ein großer Sonnenschein und eine kleine Raeubertochter auf Entdeckungstour :)

Tag fuer Tag entwickelt sich deine Lautmalerei. "Papbap" "Mamam" "Da" "Neeeeheee" "Hatta Atta heita" sind nur einige Beispiele und die Laute, die du wohl am meisten verwendest. Ich liebe es, wenn du mir in "deiner Sprache" die Welt erklaerst und mich verzauberst. Ich koennte dich fressen, so sueß bist du dabei. Deine Mimik und Gestik entwickelt sich mit. Du ziehst so viele verschiedene Gesichter, dass ich sie gar nicht alle einfangen kann. Ich wuerde gerne jeden einzelnen auf Foto bannen. Es waere wunderbar wenn ich mit den Augen fotografieren koennte. Jeder sueße, freche, aengstliche und auch manchmal bockige Blick laesst mich dahinschmelzen. Ich koennte dich knutschen und knuffeln - den ganzen Tag!

Du isst wirklich gut und auch wirklich alles. Nagut, die Banane, die verschmaehst du. Du isst am Morgen zwischen 7h und 8h, je nachdem wann deine Nacht zu Ende ist :) Manchmal moechtest du zwischen Fruehstueck und Mittag noch eine kleine Zwischenmahlzeit. Zwischen 12h und 13h gibt es dann den Mittagsbrei, den du foermlich verschlingst. Fast immer verlangst du einen Nachschlag. Danach haelst du gerne ein Nickerchen von 1-2 Stunden. Gegen 15h-16h moechtest du gerne nochmal etwas Fruchtbrei oder einen Keks oder etwas Obst (deine Vorliebe sind Weintrauben!). Am Abend isst du zwischen 18:30h und 19h und schlaefst danach wirklich gut ein. Die meisten Abende hoert man bis 23h nichts von dir. Dann moechtest du meistens nochmal beruhigt werden und schlaefst weiter bis mindestens 2h manchmal sogar bis 5h in deinem eigenen Bett im eigenen Zimmer. Das sind wirklich gute Naechte und von denen schenkst du uns eine Menge. Gestern allerdings wolltest du von 23h bis 1h nochmal eine kleine Party mit uns machen. Wir haben uns darauf eingelassen, dann gab es nochmal einen Snack und dann hast du seelig bis zum Morgen in unserem Bett geschlafen. Grundsaetzlich koennen wir uns aber auch hier nicht beschweren und sind so verwoehnt, dass uns eine "schlechtere" Nacht (die natuerlich nicht wirklich schlecht ist) schon aus der Bahn wirft ;) Mal sehen wie lange das so bleibt. Wahrscheinlich bis sich dein naechster Zahn ankuendigt. Bisher ist aber noch nichts zu sehen und wir erfreuen uns an unserer Zwei-Zahn-Prinzessin! Ich dachte ja, ich wuerde dein zahnloses Laecheln vermissen. Aber so ist es nicht. Ich kann mir das Lachen ohne deine zwei sueßen Zaehne vorn gar nicht mehr vorstellen.

Da wir gerade beim Lachen sind: ich liebe dein Lachen und dein Papa liebt dein Lachen. Nie habe ich etwas schoeneres gehoert. Es ist die schoenste Musik in meinem Ohr. Ein Kinderlachen, das nicht entschaedigen muss, aber wirklich eines der schoensten, kleinen Dinge im Leben ist.

Du traegst derzeit Kleidergroeße 74/80 und scheinst einen Sprung gemacht zu haben. Urploetzlich musste ich alles in 68 aussortieren. Deine Schuhgroeße ist bei 19/20! Deine Windelgroeße ist immer noch die 4.

Von Tag zu Tag koennen wir besser und viel bewusster mit dir spielen. Du findest noch immer sehr gut versteckte Dinge und holst sie dir sofort. Ausserdem reichst du gerne Dinge hin und her. Du gibst es mir, ich sage Danke und du freust dich um es dir dann direkt wieder zurueck zu holen und auch dann strahlst du mich an und sagst somit auf deine Weise Danke zu mir. Ausserdem machst du alles nach, was man dir vormacht - sofern du weißt wie es geht. Du probierst alles aus, wenn es eben nicht funktioniert dann nicht. Das macht dich aber nicht traurig oder wuetend, sondern du beschaeftigst dich dann einfach mit einer Sache die du super beherrschst. Keine Minute sitzt du einfach nur ruhig da. Niemals. Ausser, wenn du schlaefst.

Wenn wir mit dir krabbeln oder dich einfangen wollen, krabbelst du noch schneller und kicherst und gackerst vor dich hin. Seit diesem Monat winkst du auch zurueck wenn dich jemand verabschiedet. Ab und zu klappt es auch schon, dass du zur Begrueßung die Hand reicht. Meistens dann, wenn man dir die Hand hinhaelt, leicht hoch und runter wippt und "Guten Tag" sagt :)

Tanzen ist deine ganz große Liebe, egal zu welcher Musik. Du stellst dich dann an den Tisch, oder an ein anderes Moebelstueck, wippst oder springst sogar auf und ab und das mit einer Freude wie ich es selten gesehen habe. Ebenso verhaelt es sich mit dem Baden. Wir setzen dich jetzt oft in deine kleine Wanne und da spielst du mit deinem hasigen Waschlappen, den Quietscheenten oder dem Thermometer. Du findest es toll, das ganze Wasser fuer dich alleine zu haben und plantschst so doll rum, dass immer eine Pfuetze um die Wanne herum entsteht. Abtrocknen und bettfertig machen ist dafuer immer mehr bloed. Aber auch da gibt es seit diesem Monat einen Trick. Du bist naemlich unheimlich kitzelig. Besonders an den Fueßen ;) Apropo Fueße, diese hast du nochmal ganz neu fuer dich entdeckt und haelst sie beim Wickeln und/oder umziehen immer fest. Mal direkt an den Fueßen, mal an den Beinen. Da faellt das Wickeln schwer, aber es ist einfach unglaublich sueß, wie gerne du das machst.

Du, mein gar nicht mehr so kleines Wunderwesen ueberraschst mich jeden Tag. Spiel, Spaß und Spannung - ja, das trifft es genau. Mit dir ist das Leben schoen. Mit dir macht das Leben Spaß und jeden Tag passiert etwas neues - etwas Spannendes oder Aufregendes. Ich werde nie den Tag vergessen, an dem du das Licht der Welt erblickt hast, deine Augen geoeffnet hast, mich das erste Mal bewusst angelaechelt hast. Niemals werde ich vergessen, wie du das erste Mal laut und herzlich gelacht hast oder deine ersten Laute von dir gegeben hast. Ich werde nie vergessen, als du das erste Mal aufrecht gesessen hast, dich selbst in den Sitz und in den Stand gezogen hast. Nie werde ich vergessen, als du das erste Mal im Laufgitter oder an den Moebeln gelaufen bist, wie du deinen ersten Brei verschlungen hast. Ich werde nie vergessen, wie du greifen lerntest oder krabbeln und auch nicht wie du angefangen hast deinen Charakter zu entwickeln. So liebevoll und herzlich. Offen und ungeduldig. Das Schoenste was in meinem Leben passiert, bist du. Jeden Tag. Dich aufwachsen zu sehen ist das Unbeschreiblichste was ich erlebe. Meine Worte reichen nicht um zu erklaeren, was ich fuer dich fuehle. Ich weiß nur, das da so viel Liebe in mir ist, fuer dich. Und ich spuere wie viel Liebe du fuer mich und deinen Papa empfindest, wie sehr du uns vertraust.

Du hast nicht nur unser Herz gestohlen. Ich bin uebergluecklich und dankbar dieses Leben zu leben. Mit dir!


Kommentare on "10 Monate!"
  1. Sooooo ein wundervoller Monatsbericht! Und die Bilder (vor allem das letzte) sind absolut süß!

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fuer dein herzallerliebsten Worte :)
      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Ich liebe deine Art zu schreiben <3

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature