Wir sind toll + Gewinner!

Donnerstag, 2. Mai 2013
Guten Abend meine Lieben,
hier geht momentan die Post ab. Was das Schaefchen in den letzten Tagen alles gelernt hat - hier jagt ein Ereignis das naechste. Das Schaefchen steht seit ca. 1 Woche freihaendig. Immer wieder. Dabei hat sie kaum noch Angst und schafft das locker mal eine Minute lang. Ausserdem klappt es wunderbar an den Haenden zu laufen. Oft verlangt sie foermlich danach und laeuft unfassbar sicher. Langsam versucht sie es auch an ihrem Lauflernwagen und auch das klappt super. Jedoch floeßt ihr der kleine blaue Wagen mit den 4 Raedern manchmal noch Angst ein ;) Die Komplimente ueber das Schaefchen reißen nicht ab und mit ihr unterwegs zu sein ist herrlich, weil sie einfach alle Herzen auf ihrer Seite hat!
Leider gibt es ebenso viele stressige Momente. Ganz lange hat das Schaefchen in der Nacht nicht mehr nach einer Mahlzeit verlangt, doch seit ein paar Tagen ist das wieder Pflicht. Wutanfaelle sind auch ganz groß. Besonders wenn man ihr etwas verbietet. Dann schreit sie ganz ploetzlich laut los und laesst sich so schnell nicht beruhigen. Teilweise ist sie dann einfach mal 5min. nicht zu beruhigen und nimmt mich kaum noch wahr. Ganz ganz schreckliche Momente, die mein Herz zerreißen und meine Nerven strapazieren.

Da ich es derzeit vermehrt mitbekomme, wie schlecht es einigen Mamas geht (besonders denen, die ihr erstes Kind bekommen haben) moechte ich dazu auch kurz etwas tippen.
Am Dienstag hatte der Mann ein Konzert mit seiner Band. Zuvor musste er -mal wieder- arbeiten und das Schaefchen war unglaublich mies drauf. Total zickig und launisch und ich dachte nur noch daran, wie schoen es waere allein zu sein. Ganz allein, nur fuer mich. Einen Tag lang nur das machen, was ich will. Und wenn es rumgammeln ist. Jedenfalls hatten der Mann und ich uns vorgenommen, dass ich mit dem Schaefchen auch zum Konzert komme. An dem Tag ging natuerlich alles schief, was nur schief gehen kann. Wie das eben immer so ist. Vor allem aber, wollte das Schaefchen natuerlich genau an diesem Tag kaum schlafen - sonst klappt das aber immer wunderbar. So stand ich also mit ihr um 20h beim Konzert vom Mann. Graue Wolken, Eiseskaelte und Nieselregen, yeah! Zum Glueck gab es Ueberdachungen. Eine Runde hat es das Schaefchen im Buggy und auf dem Schoß von Mama ausgehalten. Getanzt, gelacht, geflirtet + ein Geschenk von einem kleinen Jungen - eine Leuchtearmband ;) Jedenfalls war das Schaefchen dann natuerlich unendlich muede und wollte schlafen. Ich also durch den Nieselregen zum Auto und die Maus ins Tragetuch gepackt. Sie hat dann noch kurz mit dem Saenger der Band geflirtet und ist dann nach Mamas Wippeinlage zu "Rama Lama Ding Dong" eingeschlafen. Ich habe mich dann auf so eine unbequeme Bierbank gesetzt und der Musik gelauscht. Natuerlich ohne etwas zu sehen, weil es sonst zu laut gewesen waere. Und mit Rueckenschmerzen aus der Hoelle, yeah! So gings nicht. Ich saß da und wuenschte mir das Schaefchen weg. Ja, wirklich! Eine Minute spaeter weinte ich. Wusste nicht mal genau warum. Ich denke, einmal schaemte ich mich fuer meine Gedanken und dann wiederum, weil ich eben nicht das hatte, was ich mir wuenschte. Einen Abend allein, beim Mann auf dem Konzert. Fotos machen fuer die Band und einfach ich sein. Frau! Nicht Mama! In 2 Tagen bin ich schon 10 Monate (!!) Mama und hatte dann seit 10 Monaten keinen Abend mehr fuer mich allein. An einen ganzen Tag gar nicht zu denken. Und das eigentlich konfuse daran ist: Ich koennte mein Schaefchen nicht mal fuer einen Abend hergeben. Das schaffe ich nicht. Der Gedanke daran treibt mir die Traenen in die Augen. Und trotzdem wuensche ich mir die Momente so sehr herbei. Wie unlogisch ist das denn bitte?
Ich fuehlte mich an diesem Abend so undankbar wie nie zuvor in meinem Leben. Ich hatte mein Schaefchen. Mein Maedchen lebte und das war immer alles was ich wollte. Ein Baby. Und gerade nach dem Verlust von unserem Engel, muesste ich so dankbar sein. Und das bin ich. Ja, das bin ich! Ich weiß was ich habe und ich weiß, dass ich ohne mein kleines Wunderwesen nicht mehr exestieren koennte.
Und wenn ich jetzt alles Revue passieren lasse, dann weiß ich, dass ich mich fuer meine Gedanken nicht schaemen muss. Das sich selbst die Uebermutter schlechthin, auch mal einen Tag fuer sich wuenscht. Jede Frau moechte noch Frau sein. Sie moechte sich herrichten und wohl fuehlen. Sie moechte ein sauberes Zuhause fuer ihre Familie und sie tut alles dafuer, damit sich alle wohlfuehlen und allein deswegen hat sie es sich verdient auch mal Zeit fuer sich zu haben. Ich nehme mir das seit einiger Zeit so oft ich kann. Wenn der Mann zuhause ist, schlafe ich oft aus. Ich gehe baden. Manchmal verlange ich eine Massage (der Mann will nur nie :D)! Ja, ich goenne mir zu oft Eis und Schokolade. Aber wa solls. Passt! Scheiß auf Bikinifigur, die hatte ich noch nie und werde ich auch nie haben. Im Schwimm- oder Freibad bin ich doch dann eh Mama. Aber wenigstens mit rasierten Armen und Achseln ;)
Ihr wundervollen Mamis da draußen, speziell an die, mit denen ich in den letzten Tagen viel hin und hergeschrieben habe. Ihr seid wunderbar. Ihr seid einzigartig. Ihr duerft auch mal was schlechtes denken. Ihr duerft es auch aussprechen. Ihr duerft genervt und gestresst sein von eurem Kind, dem Haushalt, einfach allem. Ihr duerft es auch MAL raushaengen lassen. Ihr duerft euch aufregen ... aber vor allem duerft ihr nie, nie, NIEMALS vergessen das ihr nur Menschen seid. Ja Mama. Ja Frau. Ja Mensch. Und so handelt ihr. Und wenn ihr mal wieder nicht mehr koennt, nehmt Hilfe an ... versucht eine Auszeit zu nehmen. Das tut nicht nur euch gut. Und vor allem, denkt niemals das ihr eine schlechte Mama seid, weil ihr nicht perfekt seid. Macht euch immer wieder klar, dass es uns allen so geht. Das wir manchmal einfach gerne die Tasche packen wuerden und weit weg wollen. Und dann macht euch im naechsten Moment klar, was euch fehlen wuerde. Nicht eine Woche wuerdet ihr es ohne euer Kind aushalten. Und das macht uns aus. Das macht uns besonders und das macht uns stark. Wir lieben unsere Familie und das, was wir haben. Und nur weil wir mal ausgelaugt sind, bedeutet das nicht, dass es irgendetwas daran aendert. Ihr seid toll!
[Doch ganz schoen lang geworden :D]

Und jetzt komme ich noch zu den Gewinnern der Verlosung. Das Schaefchen hat wieder ausgelost.



Die Gewinnerinnen eines 30€ limango outlet-Gutscheines sind Eva-Maria (MamaWunderlich) und Michaela S. ! Herzlichen Glueckwunsch, ihr Lieben :) Bitte schreibt mir eine E-Mail an drei_herzen@yahoo.de! Eure Adresse benoetige ich nicht. Den Gutscheincode schicke ich euch dann per E-Mail :) Habt noch einen schoenen Abend!
Kommentare on "Wir sind toll + Gewinner!"
  1. ♡♥♡♥♡♥♡♥ :-*** das hast du schön geschrieben *heulipoli*

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt muss ich mich doch mal zu Wort melden und mein stilles Plätzchen verlassen! ;-)
    Das hast du wirklich schön geschrieben!
    Ich hatte Tränen in den Augen, weil es so wahr ist, aber (vielleicht auch nur in meinem Bekanntenkreis) keiner ausspricht!
    Und du hast so recht: wir sind auch Super-Mamas, wenn wir mal nicht 1000% geben (können)! Nur ist es halt schwierig, dass selbst zu akzeptieren... ;-)
    Und ich bin sogar so schlimm, dass ich meine zwei schon bei nem lang ersehnten Friseurtermin vermisse! :-)

    Liebe Grüße (unbekannterweise), Daniela.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von dir :) ich habe mich unheimlich ueber deine Worte gefreut!
      Natuerlich ist es wahr. Und es ist so schlimm, dass das immer so runtergespielt wird. Nirgends ist es perfekt und niemand hat Nerven aus Stahl, wir sind Menschen, Frauen, Muetter und keine Maschinen.

      Das mit der Selbstakzeptanz stimmt natuerlich! Aber ich denke frueher oder spaeter lernen wir das Stueck fuer Stueck.

      Löschen
    2. Danke Dir! :-)

      Und fürs Lernen drück ich uns - und allen anderen Mamas - die Daumen! ;-)

      Liebe Grüsse, Daniela.

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!
    Oh du hast so Recht mit dem, was du schreibst. Weißt du, ich glaube jede Mutter heult mal aus lauter Verzweiflung heraus, weil man alles versucht, um das Kind zu beruhigen und oft klappt es auch nicht. Und man fühlt sich oft allein.
    Und diese Übermütter...ganz ehrlich, neulich hat mir wieder eine geschrieben, die auf den kleinen "Macken" meiner Kleinen rumreitet und behauptet, ihr Kind sei so perfekt, so toll.
    Das sind die Menschen, die nie etwas Negatives preisgeben würden, auch sie haben schwache Momente.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, natuerlich. Das klingt sicher komisch, aber ich erinnere mich da immer aus die Szene von Sex & the City 2. Charlotte wuenschte sich so sehnlichst Kinder, es funktionierte nicht und sie war am Boden zerstoert, nach einem endlosen Kampf durften sie dann ein Maedchen adoptieren und am Ende wurde sie dann doch schwanger, als der ganze Druck weg war. Und man muesste meinen, sie koennte nicht gluecklicher sein und doch wurde ihr in dem einen Moment alles zu viel. Sie sperrte sich in die Kammer und ließ die Kinder weinen und schreien. Rief Carrie an und heulte. Fuehlte sich schlecht.

      Fakt ist einfach. Wir sind nur Menschen. Frauen und ja, Muetter. Und egal wie sehnlichst wir uns Kinder wuenschen und es alles ist, was wir immer wollte, egal was uns zuvor geschah, dass beduetet ja nicht, dass wir nicht auch mal genug haben duerfen, schwach sein duerfen. Das duerfen wir.

      Und pfft, solchen Menschen glaube ich kein Wort. Sie wollen nur den Schein wahren und das ist noch viel trauriger. Vor allem fuer das Kind. Deine Maus entwickelt sich ganz großartig, aber das weißt du!!

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  4. Ach du Liebe! <3 Vielen Dank für diese Worte, sie berühren mich wieder sehr! Wir haben ja schon viel darüber geschrieben, deswegen muss ich wohl gar nicht mehr viel dazu sagen.

    Und auch du bist eine wunderbare und tolle Mama! Fühl dich ganz doll gedrückt! <3

    P.S. Das Bild und der Blick vom Schäfchen und wie sie den Zettel hält - so goldig! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das musst du nicht und ich danke dir ♥

      Löschen
  5. Hallo, du Liebe!
    Danke für deine ehrlichen Worte. Das tat so gut. Meine Zwillinge Helen und Silas werden am Montag 9 Monate alt und zur Zeit ist es schon am Morgen stressig. Genörgel, Gemotze, Ungeduld, Sich nicht wickeln lassen wollen. Das kostet mich so viel Kraft und mein Herzmann und ich müssen aufpassen, dass wir uns nicht auch noch früh am Morgen anmeckern. Wie oft treffe ich auf Mütter und Großmütter (!!), deren Kinder/Enkelkinder NIE Probleme machen, wo alles soooo toll ist. Das kann ich einfach nicht glauben. Wie viel einfacher wäre es, wenn nur jeder etwas ehrlicher wäre. Danke nochmal für deine Ehrlichkeit.
    Eure Maus ist einfach zauberhaft. Glückwunsch an die Gewinnerinnen!
    Liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Iris,
      ich stelle mir das ganze mit Zwillingen ja immer noch schwerer vor. Ist es das? Ist es so, wenn eins schlaeft, das andere schreit?
      Das mit dem Anzicken von den Partnern hoere ich so oft. Leider. Aber wenn amn uebermuedet ist und die Kraft schon nicht mehr voll da ist, passiert das schon mal. Auch das ist menschlich.

      Stimmt. Es waere leichter, wenn die Menschen (insbesondere Muetter) ehrlicher miteinander umgehen wuerden.

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  6. DAS hast du schön geschrieben.
    Ich heule auch immer rum das ich nie einen Tag für mich habe oder so.
    Und wenn die Oma fragt ob ich die Kids mal für n Abend bringe muss ich schon mit mir ringen.
    Unglaublich wie widersprüchlich das Leben doch sein kann........

    Achja...und Linus steht auch seid gut 2 Wochen frei...
    Bald laufen sie uns davon. Ohje ohje...



    Und jetzt.........
    SCHREIIIIIIIIIIIII.........AUSFLIPP............ ICH HAB GEWONN....*thihihiiii...
    Gibts doch noch ne neue Tasche für die Kur!
    Ich freu mich soooo sehr. Dankeschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja oder? Finde es auch immer wieder erstaunlich.
      Und bitte lass uns die Zeit anhalten. Nur ganz kurz. Einen Augenblick. :)

      Löschen
  7. Huhu Liebes,
    ah du musst dich nicht für deine Gedanken schämmen , auch ich erleide an manchen Tagen- ich will gerne alleine sein Tage. Da kotzt mich mein drum herum alles so an. Ich denke dann an meine Zeit als Nicht Mutter zurück. Und wünsche mich zurück auf meine Intensivstation... einfach so. Weil die Tage manchmal zu lang sind. Das Kind so anstrengend. Und der Bauch zu dick .. aber dann setz ich mich kurz hin, weine in meine Kaffee Tasse rein und sehe dieses kleine etwas vor mir.. trinke meinen Kaffe aus und hocke mich auf den Boden. Ich setze mich selbst wieder zurück auf den Boden der Tatsachen. Auf meinen Wunsch als Mutter. Auf meine Liebe zu meinem Kind und bin froh das alles so ist wie es ist.

    Also danke für deine Worte ich weiß jetzt das nicht nur ich den HeulBoje und manchmal so crazy bin :)))

    Lg Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin so froh, das wir alle nicht allein sind. Ich meine, eigentlich wissen wir das und doch redet kaum einer drueber. Deswegen bin ich so dankbar das ihr hier alle so ehrlich seid :)

      Ich finde du hast das schoen geschrieben. Kurz ueberlief mich ein Schauer. ♥

      Löschen
  8. Huhu,

    nun komm ich endlich dazu auch meine Gedanken zu äußern. :)
    Es wird immer soch Mütter geben die denken ihre Erziehungsmethoden sind die einzig wahren und möchten ihre Erkenntnisse unbedingt und mit aller Gewalt mit anderen (am besten Erstlings) Mamas aufzwingen. Ich konnte mir auch schon einiges anhören und hab deswegen sogar Rotz und Wasser geheult, da ich dann selber der Meinung war ich wäre eine schlechte Mutter. Was natürlich totaler Quatsch ist. Ich habe bei allen meinen Entscheidungen ein gutes Gefühl und darauf kommt es an. Es ist mein Kind und ich entscheide was gut für ihn ist. Ich habe nichts dagegen mir Meinungen anzuhören aber was man daraus macht ist doch einem selbst überlassen.

    Wir sind doch alle nur Menschen und es ist doch normal das man auch mal sich selber wieder fühlen möchte. Schließlich kommt IMMER zuerst das Kind, in allen Dingen. Das heißt ja noch lange nicht wir würden unsere Kinder nicht lieben, nur weil man auch mal "egoistisch" sein möchte. Nur menschlich in meinen Augen. Ich gönne mir auch ab und an mal eine "Auszeit". Solange ich mein Kind in guten Händen weiß fühl ich mich auch gut dabei.

    Liebste Grüße und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. :)



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu zurueck :)
      in deinen Worten steckt nur Wahres. Gerade Erstlingsmamas kann man damit unheimlich kirre machen. Ich denke, man sollte wirklich auf seinen Bauch hoeren und weiterhin denke ich, dass man sicher jemanden in seinem engsten Kreise hat, dem man sich anvertrauen kann und den man fragt, wenn man mal etwas nicht weiß. Ich habe da 2 Menschen, die ihre Kinder wundervoll erzogen haben und wenn ich einen Rat brauche, frage ich. Natuerlich hoere ich mir auch objektive Meinungen an, aber ich lasse mir nichts aufzwingen. Denn jeder erzieht sein Kind anders. Und anders ist nicht falsch.

      Schoen, das du dir auch deine Auszeit goennst. Ich glaube einfach auch, dass das sehr wichtig ist, einfach weil das allen gut tut.

      Löschen
  9. Es ist mir wirklich eine besondere Ehre, dass das kleine Schäfchen auf dem süßen Foto meinen Zettel hoch hält <3
    Den Text hatte ich ja schon bei FB kommentiert. Blöd, dass es vom Handy aus nicht möglich ist, den Blog hier zu kommentieren.

    Ich wünsche Euch einen tollen Tag!

    Liebe Grüße aus Hamburg

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature