[Rezept] Nudeln mit Kressepesto

Mittwoch, 25. September 2013
Guten Abend! :)
Faellt euch etwas auf? Na? Richtig! Ich habe die Farben des Blogs dem Herbst angepasst. Schick oder? :) Okay, ihr habt mich ertappt. Im Header ist noch die rosa Schrift. Aber den hat der Mann gemacht und deshalb kann auch nur er mir in dem Header die Schriftfarbe aendern. Aber das wird auf jeden Fall nachgeholt, versprochen!
Und ich habe mir etwas ueberlegt. Ich habe euch ja im ersten Eintrag der Mam-Rezept-Reihe versprochen das ich nun jede Woche ein Rezept posten moechte und das soll immer an einem bestimmten Tag passieren, damit ihr wisst, das an diesem Tag ein Rezept kommt und diesem Tag wollte ich dann auch einen Namen geben und so entschied ich mich fuer:

Sehr einfallsreich, ich weiß ;) Aber der Name sagt alles. Jeden Mittwoch kommt ein Rezept fuer unsere Kleinsten auf meinem Blog online. Ich hoffe ihr freut euch darueber. Heute moechte ich euch ein Mittag/Abendessen vorstellen. Dieses ist auch das am meisten Angefragte auf dem Blog, Facebook und Instagram. Also moechte ich euch nicht weiter auf die Folter spannen und das Rezept zu unserem Lieblings-Pesto aufschreiben.

Ihr benoetigt (fuer ca. 3 Portionen):

1 Topf Basilikum
2 Paeckchen Kresse
20 gr. Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
50gr. Kaese (z.B. Parmesan)
Salz & Pfeffer
ein gutes Olivenoel

Spaghetti (wir moegen am liebsten Barilla)
bzw. Sternchen/Buchstaben-Nudeln

Falls ihr die Zeit und Lust habt koennt ihr das Pesto mit einem Moerser zubereiten. Da es bei mir aber meistens schnell gehen muss, hole ich den Mixer raus. Bevor ihr mit dem Pesto anfangt koennt ihr schon einmal das Nudelwasser aufsetzen. Zuerst rupfe ich das Basilikum (hebt 2-3 schoene Basilikumblaetter zum Garnieren auf!) und schneide die Kresse mit der Schere ab. Das kommt zuerst gemeinsam mit einem Schuss Oel in den Mixer und wird gut durchgemixt. 
Danach gebe ich die Pinienkerne, den Kaese und wieder einen Schuss Oel dazu. Wie viel Oel ihr am Ende benoetigt kann man so pauschal nicht sagen. Ich denke um die 80-100ml. Ihr werdet es aber an der Konsistenz erkennen. Die muss so ein bisschen wie Matschepampe sein ;) Naja, eigentlich wie Pesto. Ich denke ihr bekommt das hin. 
Danach fuege ich die in Scheiben geschnittene Knoblauchzehe dazu. Dann mixe ich nochmal alles gut durch und fuege bei Bedarf erneut einen Schuss Olivenoel hinzu. Abschließend schmecke ich es mit Salz und Pfeffer ab.
Das Wasser sollte bereits kochen und dann gebt ihr die Nudeln einfach in das leicht gesalzene Wasser. Wenn die Nudeln bissfest sind, siebt ihr sie ab und bestreut sie nochmal leicht mit Salz - falls ihr eine Muehle habt macht sich das sehr gut ;) 
Dann macht ihr eine Pfanne mit ein wenig Olivenoel warm (im Pesto ist ja genug enthalten) und wenn die Pfanne heiß ist, gebt ihr die Nudeln und das Pesto dazu und bratet das Ganze kurz an. Ihr muesst es auch wirklich gut druchruehren, damit sich das Pesto schoen ueberall verteilt. Das dauert ca. 2min.! Danach verteilt ihr die Nudeln auf dem Teller und dekoriert das Ganze (der Optik wegen) noch mit den beiseite gelegten Basilikumblaettern.
Fuer das Schaefchen nehme ich uebrigens etwas Pesto ab, bevor ich den Knoblauch dazu gebe und salze es nur leicht. Ausserdem bekommt sie Sternchen/Bluemchen/Buchstaben-Nudeln und diese koche ich sehr weich. Ihr koennt natuerlich alles nach Bedarf eures Kindes anpassen oder die Spaghetti einfach klein schneiden :) Und ich garniere hier nicht mit Basilikumblaettchen, denn das mag die kleine Prinzessin nicht ;)

Uebrigens koennt ihr auch Pesto auf Vorrat machen. Einfach die doppelte bis dreifache Menge nehmen. Natuerlich braucht ihr ein luftdichtes Gefaeß. Dort fuellt ihr das Pesto rein und gebt eine duenne Schicht von dem Olivenoel darauf. Es haelt sich ca. 1-2 Monate im Kuehlschrank, ihr solltet aber immer wenn ihr das Pesto benutzt und danach wieder in den Kuehlschrank stellt, erneut eine duenne Schicht Olivenoel raufgeben.

Wie immer wuerde ich mich freuen, wenn ihr das leckerste Pesto der Welt nachmacht (denn ja, das ist es!) und mir sagt, wie es euch geschmeckt hat. Vielleicht macht ihr mir ja auch ein Foto und schickt es mir. Darueber wuerde ich mich auch sehr freuen. Falls ihr es auf eurem Instagram Account hochladet taggt es doch einfach mit #DHKressepesto
Ich wuensche euch noch einen zauberhaften Abend!
Kommentare on "[Rezept] Nudeln mit Kressepesto"
  1. Ja, vielen Dank für das Rezept. Ich bin ein wahrer Pesto-Fan und werde ganz sicher bald schon dein Rezept probieren. Der Käfer kam nämlich noch nicht in den Genuss. Danke auch für den Haltbarkeits-Tipp. Bislang war ich da immer so unsicher!
    Freue mich über weitere Rezepte! :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fuer deine lieben Worte :) Ich wuerde mich freuen, wenn du das Pesto mal nachmachst und mir dann auch Bescheid gibst, wie es dir geschmeckt hat.
      Nicht zu danken - aber natuerlich sollte man trotzdem vorher immer nochmal probieren. So handhaben wir das :)

      Löschen
  2. ohhh toll, ich liebe pesto und bin letztens erst auf die idee gekommen selbst welches zu machen. in italien macht mir meine tante immer pesto, das ist auch richtig lecker weil die zutaten dann natürlich ein ganz anderes aroma haben.
    mit kresse kenne ich es persönlich nicht, werde ich aber mal ausprobieren :)
    gut schmeckt auch walnuss pesto, einfach die pinienkerne ersetzen.
    elli mochte mein pesto auch sehr gerne, ist auf jeden fall ein super rezept auch für kinder. mit spagetti kann man sich ja eh den mund richtig schön vollstopfen, das liebe ich total. auch sehr gut in kombination mit einer ordentlichen carbonara.
    ohhh man jetzt bekomm ich hunger :D

    ps: ich hab deinen tag nicht vergessen, morgen werde ich was dazu schreiben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Italien kann ich mir Pesto auch so lecker und noch so viel besser als hier vorstellen. Kannst du deiner Tante nicht mal das Rezept rauskitzeln? Das ersetzt zwar noch nicht die besseren Zutaten, aber es waere ein Anfang ;)
      Das mit dem Walnusspesto werde ich mal probieren. Generell ist Pesto ja wirklich so unglaublich vielseitig und man kann es in jede Richtung abaendern.

      Löschen
  3. Danke für das Rezept. Leider kann ich nicht kochen, das macht der Mann, aber vielleicht traue ich mich ja mal an ein Pesto :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Pesto ist wirklich ganz einfach zuzubereiten :)

      Löschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature