Gedankenmatsch #4

Freitag, 25. Oktober 2013
Wenn ich mich taeglich durch viele Blogs lese und auf verschiedene Websiten stoße muss ich immer wieder den Kopf schuetteln, die Stirn runzeln, laut lachen und manchmal, da moechte ich sogar weinen. Ich bin fest davon ueberzeugt das beim Thema Erziehung am meisten diskutiert, kluggeschissen und bessergewusst wird (entschuldigt die Wortwahl). Viele wollen einem "ihre Erziehung" aufzwingen. Wobei, das Wort aufzwingen wuerden sie wohl nicht benutzen. Sie nennen es dann lieber "ans Herz legen, weil es das Beste fuer das Kind ist" - Aha! Eine Tatsache ist das jedes Kind verschieden ist. Sie haben verschiedene Verhaltensweisen, Charakterzuege, Angewohnheiten UND Eigenheiten. Ebenfalls eine Tatsache ist, das unsere Kinder Liebe und Aufmerksamkeit benoetigen. Ich denke, bis hier gibt es noch keine Reibungspunkte. Wobei ich meine irgendwo, irgendwann gelesen zu haben, dass jemand vermutet hat jedes Kind sei gleich und muss nach einem bestimmten Muster in einer bestimmten Zeit, gewisse Dinge lernen. MUSS!
MEIN Kind entscheidet das Tempo selbst. Mein Kind entscheidet allein wann es gerne das erste Mal den Kopf heben moechte. Mein Kind entscheidet selbst, wann es krabbeln oder ob es krabbeln moechte. Mein Kind entscheidet, ob es lieber Brei oder Stuecke essen will. Mein Kind entscheidet selbst, ob es Milch, Wasser oder Tee haben moechte. Sie entwickelt sich ganz allein. Ich unterstuetze sie. Ich gebe ihr Halt und das was sie braucht. Ich bin ihr eine gute Mutter und das -jetzt haltet euch gut fest- obwohl sie noch immer Windeln traegt und erst einmal auf das Toepfchen gemacht hat. Und ich bin auch eine gute Mutter, obwohl mein Maedchen noch immer kein richtiges Wort sagt. Ich lese ihr vor, wir schauen uns Buecher an. Wir reden alle miteinander. Viel. Der Papa ist ebenfalls ein guter Vater. Wir sind gute Eltern. Und das obwohl unser Maedchen am Abend noch eine Milch bekommt, weil sie es liebt. Und wir sind auch gute Eltern, obwohl sie im eigenen Bett in ihrem Zimmer schlaeft. Und mein Kind stand nie so auf Stueckchen und haengt immer noch ein bisschen an der Breiform, was sie allerdings nicht davon abhaelt auch ihr angebotenes Brot (geschmiert oder nicht), Gurken, Weintrauben, Nudeln, Wuerstchen, Karotten, Fisch und dergleichen zu essen.
Aber jetzt der Oberhammer: Sie bekommt Joghurt und Quark. Ebenfalls die Gummi-Reiscrisp Dinger. Immer mal wieder. Auch die Hirsekringel. Und ich stopfe ihr das Ei und die Banane nicht rein nur weil alle anderen Kinder das so gerne essen.
Uebrigens sind wir alle gute Muetter. Eltern. Egal ob Brei oder Stuecke. Stoffwindel, Pampers oder keine Windel. Laufen mit 11 Monaten oder 1 1/2 Jahren. Sprechen mit einem Jahr oder erst mit 2. Egal ob das eigene Bett im eigenen Zimmer oder das Familienbett. Ihr koennt tragen oder den Kinderwagen schieben. Stillen oder die Flasche geben. Ihr seid tolle Frauen!
Wir alle wissen, das es Grenzueberschreitungen gibt, von denen ich hier nicht rede. Wir wissen alle das da draußen auch Eltern sind, welche ihre Kinder nicht gut erziehen. Um das alles geht es hier nicht. Ich beziehe mich auf die normalsten Dinge, die jede Mama anders handhabt. Anders ist nicht schlecht. Ihr macht das richtig, wenn bei euch Bauch, Herz und Kopf im Einklang stehen. Nur weil andere es anders machen und dir sagen, dass es so besser ist stimmt das nicht. Beim Thema Erziehung kann man nicht von dem einen Kind auf das andere Kind schließen, denn wir haben nicht dieselben Kinder. Natuerlich aehneln sich die Kleinsten auch desoefteren. Das heißt aber immer noch nicht, dass das was bei Kind A funktioniert auch bei Kind B, C und D klappt. Macht euch das bewusst.
Staendiges Vergleichen nervt ebenso. Ganz genauso wie das Darstellen, was das Kind jetzt schon wieder Tolles kann. Da macht der Ton die Musik. Ich schreibe auch gerne auf, wenn das Schaefchen wieder etwas Neues kann, weil ich stolz bin. Dennoch buhle ich nicht um die Aufmerksamkeit, was das neu Erlernte betrifft und ich wiederhole es auch nicht droelftausend Mal.

Lasst euch nicht einreden das ihr euer Kind verwoehnt oder verzieht. Liebt euer Kind so wie ihr es tut. Kuesst es, drueckt es, wiegt es in den Schlaf. Erfuellt ihre Beduerfnisse, ebenso wie Traeume und Wuensche. UNSERE Kinder haben WIR auf die Welt gebracht. Jede einzelne von euch. Wir geben dem groeßten Glueck -welches wir im Leben erfahren duerfen- genau den Raum, den es verdient. Ich moechte mehr Offenheit und Akzeptanz. Keiner sollte sich unwohl fuehlen, weil er etwas "anders" macht. Ich wuensche mir von Herzen, das man nicht schief angeschaut wird, weil man die Flasche gibt oder die Milchbar rausholt. Denn sind wir mal ehrlich, man kann es niemanden recht machen. Dabei waere es so einfach!

Habt noch einen zauberhaften Abend und ein entspanntes Wochenende :)


Kommentare on "Gedankenmatsch #4"
  1. Ganz genau so ist es... Ich kann dir nur zustimmen und wünsche euch ein wunderschönes und entspanntes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Toller Artikel! Ich stimme da auch ganz und gar zu. Mir wurde auch schon oft gesagt, wie ich was machen MUSS. Und dass ICH Schuld sei, weil sie eine zeitlang fast gar nicht zunahm und nicht wuchs, weil organisch ja alles gut war, war natürlich die MUTTER SCHULD. Zum Glück gibt es aber auch viele Menschen, sei es Hebammen, die eigenen Eltern oder auch der Partner, die einen wieder Mut zusprechen und einem wieder Mut machen, dass man alles richtig macht, weil man die Mama von diesem einzigartigen Wesen ist. Mein Freund lacht immer, weil ich meine Maus den ganzen Tag nur abknutschen könnte. Ich könnte es jeden Tag und jede Minute. Sie ist einfach einzigartig, so wie du sagst, jedes Baby/Kind ist einzigartig! Jetzt ist sie knapp 16 Monate und will noch nicht wirklich laufen, alle Kinder laufen um sie herum, sie nicht, na und?! Mir egal, sie läuft dann richtig, wenn sie möchte - genau wie du sagst, sie bestimmt das Tempo und wir geben ihr die Zeit, bis sie wirklich sicher ist.
    Aber eine Frage habe ich noch. Was hat es mit dem Quark/Joghurt an sich? Soll das "so schlimm" sein?
    Schönen Abend! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fuer deine lieben Worte :)
      Schoen, wenn die Menschen denken man fuettert sein Kind kaum, wenn es nicht zunimmt oder man fuettert es zu viel, wenn es etwas mehr Speck hat. Bloß nicht einreden lassen. Wenn es wirklich ernsthaft bedenklich waere, wuerde man das sicher "testen" ... Du hast Recht, man hat im Umfeld immer jemanden der einen wieder hochholt und einem sagt, das man es richtig macht, obwohl man es selbst am besten weiß. Diese Art von Bestaetigung ist leider ab und an noetig.
      Koennte hier auch den ganzen Tag nur knutschen und knuddeln :)
      Sie hat doch noch Zeit. Vielleicht ist sie noch unsicher. Traut sich nicht richtig, aber sie wird laufen, sobald sie bereit ist - ganz sicher. Sie ist ein wundervolles Maedchen und kann sich doch deswegen nicht schlechter fortbewegen ;) Hier hatte die Prinzessin anfangs einen Zahn beim Krabbeln drauf, das sie das Laufen darueber oft vergessen hat, hihi. Mittlerweile rennt sie.
      Genau. Lass dich deswegen auch nicht verrueckt machen. Die Kleinen lernen in ihrem Tempo :) Es ist alles toll, so wie es ist.

      Ja, manche Menschen finden Joghurt und Quark sehr schlimm, da er sehr dick macht ;) Manche Menschen sagen aber auch das wir gar keine Milchprodukte zu uns nehmen sollten ... aber das ist eine andere Geschichte. Hier gibt es trotzdem Milch, Joghurt und Quark :)

      Löschen
    2. Nein, zum Glück ist alles ok. Waren sogar vier Tage stationär im Krankenhaus, damit das abgeklärt werden konnte, da sie auch Verstopfung hatte trotz Milchzucker und dann sogar Lactulose und jeden Tag nur geweint und gezittert hat, so dass ich selbst schon mitweinte. Aber jetzt klappt alles super (mit Pulver für die Verdauung) und der "Stillstand" kam wohl daher, wird vermutet. Sie ist zwar immer noch ein kleines Persönchen, mit knapp 16 Monaten schaffte sie jetzt endlich mal die 9 Kilo-Marke und 76 cm :-) Aber sie ist super drauf, lacht ganz viel und macht nur quatsch; kann aber auch genauso gut zornen und schimpfen. Einfach schön!

      Das habe ich ja noch nie gehört ;) so ein "Quark". Uns wurde von zwei Ernährungsberaterinnen (zu denen wir MUSSTEN) sogar ausdrücklich gesagt gerne Joghurts, allerdings lieber die für Erwachsene als die Fruchtzwerge, aber das macht auch jeder wie er meint. Man hat schon das richtige Gespür dafür. Und auch bei uns gibt es Milch, sowohl Vollmilch zum Frühstück als auch noch Aptamil als Ritual vor der Krippe und vorm Schlafengehen, ist doch völlig ok :-))

      Löschen
  3. Mit jedem Wort sprichst Du mir aus der Seele! Mein Mann und ich haben uns gleich zu Beginn abgesprochen, dass wir zu nichts 30.000 Meinungen einholen werden. Wir verlassen uns in erster Linie auf unser beiden Gefühl und dann auf einen "Fachmann" (Hebamme, KiArzt, Freundin meines Vertrauens usw.) bei Themen, wo wir unsicher sind. Damit sind wir immer gut gefahren. Wir haben aber auch die Aussagen der "Fachleute" genau für uns abgewogen und wenn es uns nicht richtig erschien, doch nach unserem Gefühl gehandelt.

    Vergleiche finde ich auch ganz schlimm. Sie helfen auch nicht weiter, denn dadurch kann das "unterentwickelte" (blöde Formulierung, ich hoffe, Ihr versteht, wie ich es meine - es fiel mir nichts besseres dazu ein) Kind ja nichts besser oder schneller. Im Gegenteil, es kann Druck bei den Eltern auslösen, der sich auf die Kinder überträgt und somit das Gegenteil bewirken kann! Es ist doch auch schön, dass auch schon die Kinder so verschieden sind. Bei Erwachsenen fällt es halt bloß weniger auf, dass sie verschieden sind.
    Wir versuchen Marie für alles so viel Zeit zu geben, wie sie sie braucht und glücklicherweise geht die Kita diesen Weg auch!
    Ich trage Marie zzt. häufiger, obwohl sie wunderbar selber laufen kann, aber es gibt für sie einen Grund, warum sie mir z.B. auf dem Weg zur Kita näher sein will - also gebe ich ihr das. Mit Oma im Zoo ist es für sie das Tollste der Welt, wenn sie an der Hand selber laufen kann.
    Ich wünsche Euch einen schönen Abend!
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Michaela, ich bekomme Gaensehaut und feuchte Augen bei deinen Worten.
      Genauso machen wir das auch. Am Tag als wir mit dem Schaefchen aus dem Krankenhaus kamen (nach der Geburt) hatte sie etwas am Auge und ich wollte schon direkt zurueck fahren. Dann bat ich meine Hebamme um Hilfe und sie beruhigte mich und sagte mir was ich tun sollte. Der Kinderarzt schaute ein paar Tage spaeter auch nochmal rauf und danach war es wieder okay. Es ist immer gut Vertrauenspersonen zu haben und trotzdem nochmal fuer sich zu entscheiden. Es gibt Menschen zu denen ich auch immer wieder gehe, die ich frage. Schoenes Gefuehl. Ich denke, das ist die beste Methode.

      Hihi. Mir fallen manchmal auch die richtigen Woerter nicht ein. Ich benutze dann Google, haha :D Ich verstehe was du meinst. Das Kind, welches vllt. in demselben Alter noch nicht laufen kann. Und du hast so recht. Der Druck, den die Eltern spueren, den spuert auch das Kind - das macht die Sache eher schlechter als besser. Man sollte unterstuetzend wirken und akzeptieren das jedes Kind, sein eigenes Tempo hat.
      Schoen das ihr auch eine Kita habt, die den gleichen Weg geht. Das ist wichtig. Und wieso soll ich mein Kind draengen. Ich glaube kaum, das es das dann schneller macht. Eher traut es sich gar nicht mehr. Das Schaefchen ist bspw. sehr ungeduldig. SEHR! Wenn etwas nicht funktioniert laesst sie es und sucht sich etwas neues.
      Wundervoll. Marie holt sich was sie braucht. Und das mit Maries Oma finde ich zuckersueß und so herzerwaermend. Es klingt einfach bezaubernd. Ihr macht das ganz richtig - das weiß ich.
      Immer schoen von dir zu lesen. Vielen lieben Dank <3

      Löschen
    2. <3 Wir müssen uns wirklich irgendwann mal kennenlernen!

      Löschen
  4. Das hast Du so schön gesagt und auch wenn ich noch keine Mama bin, ich stimme Dir voll und ganz zu und applaudiere Dir! :)

    Hab ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne so viele Mütter, die alles komplett anders machen als ich. Und die Kinder sind toll, denen geht es gut. Für manche Sachen würden sie böse Kommentare ernten, da bin ich mir sicher. Denn scheinbar sind die Blogger-Foren-Mama-Welten gar nicht so ne große Blumenwiese. Vielmehr geht es dort teilweise ganz schön bissig zu. Ob ich Schelte bekomme, weil der Käfer Wasser mit einem Spritzer Apfelsaft bekommt? Bin froh, dass er überhaupt angefangen hat zu trinken. Nun ja.. jeder Weg verläuft eben anders. Wie du schon sagst - jedes Kind hat andere Bedürfnisse. Und vor allem dürfen auch die Eltern nach ihren Bedürfnissen gehen. So lange es dem Kind gut geht!
    Aber weißt du, ich finde auch, dass jeder angeben kann mit dem Kind. Oder nein, falsch... warum sollte man nicht mehrmals wiederholen, dass das Kind dies und das kann. ICH bin jedenfalls total stolz auf mein Baby. Ich überlege manchmal, ob ich diese Monatsposts so schreiben soll wie bisher. Aber warum sollte ich das ändern? Warum sollte ich vermehrt schreiben, was gerade doof läuft oder was mein Kind noch nicht kann? Der Blog soll ja fürs Kindelein sein. Für Verwandte.. so war er jedenfalls einst gedacht. Weißt du etwa was ich meine? Viele Sachen klappen gar nicht so gut, brauchen auch beim Käfer länger. Aber ich arbeite auch im Beruf genau SO: Stärken sehen! Nicht Schwächen....

    Jedenfalls wollte ich mal sagen, dass ich deine Gedankenmatsche.. Was ist die Mehrzahl von Matsch? Gedankenmehrmatsch? :D ...dass ich die immer spannend finde!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Das erinnert mich an den U7-Termin, den wir letzte Woche hatten. Wir erzählen, dass Marie O-Saft mit Wasser und Milch trinkt. Da war die KiÄ auch etwas entsetzt und es dürfte doch nur höchstens 1/4 Liter Milch sein und O-Saft nur ganz verdünnt. Marie hat ganz lange nur Wasser pur getrunken. Wenn sie das jetzt nicht mehr so gerne mag, sondern verdünnten Saft oder Milch trinkt und so auf ihre erforderliche Trinkmenge kommt - so what! Besser als zu wenig, denke ich! :-)

      Löschen
  6. ich könnte jedes wort von dir untertreichen, du hast damit soooo recht!

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature