Kinderarztgeschichten

Dienstag, 15. Oktober 2013
Das Schaefchen bekam heute wieder eine Impfung. Bei unserem Kinderarzt ist das ja so: Wir sind bei Frau R., welche wir aber in 15 Monaten und 11 Tagen eventuell 3mal gesehen haben. Sie hat noch eine Aerztin bei sich in der Praxis: Frau H.! Meistens sind wir bei ihr. Von Anfang an stimmte die Chemie bei uns irgendwie nicht. Etwas wohler fuehle ich mich bei Frau R.! Aber man nimmt es wie es kommt. Ausserdem ist das eh immer so: Jedes Mal vor einem Besuch beim Kinderarzt mache ich mir tausend Gedanken, ob das Schaefchen zu viel zugenommen hat oder ob sie schon weit genug fuer ihr Alter ist. Normalerweise mache ich mir da kaum Gedanken drueber, weil ich weiß das sich die Prinzessin fabelhaft entwickelt. Aber ihr kennt das ja vielleicht: Aerzte schaffen immer ein schlechtes Gewissen, irgendwie. Bei uns trat das kaum in Hinblick auf die Entwicklung auf, eher auf den Wachstum und das Gewicht. Wie oft musste ich mir schon anhoeren, dass das Schaefchen etwas ueber der Linie liegt. Groeßentechnisch allerdings etwas unter der Linie. Auch oefter gehoert haben wir: "Sie nimmt in kurzer Zeit zu viel zu" - Großer Schwachsinn. Frau H. erklaerte uns beim letzten Mal das die Prinzessin in 6 Monaten 1,7kg zugenommen hat und das es nicht mehr so schnell gehen duerfte, sobald sie ein Jahr alt werden. Sie war zu dem Zeitpunkt 14 Monate. Das wiederum bedeutet, dass sie erst seit 2 Monaten 1 Jahr alt war und noch 4 der 6 Monate ein Baby. Kein Kleinkind. Daraufhin durfte ich mir dann sowas anhoeren wie: "Naja, vielleicht wird sie ja eine Mischung aus Mama und Papa" oder "Vielleicht sollten wir die Milch weglassen oder die Bananen, generell einfach weniger zu essen geben - sie scheint ja anzusetzen" (missachtender Blick zu mir) 
Ja, ich bin alles andere als schlank, das bedeutet jedoch nicht, dass ich nicht weiß wie ich mein Kind zu ernaehren habe. Ich stopfe sie nicht 24 Stunden 7 Tage die Woche mit Keksen, Kuchen und Schokolade voll. Nein, auch nicht mit Obst oder Gemuese. Sie isst ganz normal. Und ja, vielleicht setzt sie etwas schneller an, aber ich habe da ein Auge drauf. Ich wuerde mein Kind nicht kugelrund werden lassen. Und abgesehen davon das ich auch vor meinen 2 rasch aufeinanderfolgenden Schwangerschaften schon nicht schlank gewesen bin, wissen die nicht mal warum ich so aussehe (mal ganz abgesehen davon das ich natuerlich etwas dagegen tun kann). Und sie fragen ja auch nicht nach. Sie verurteilen. Einfach so. Und ganz ehrlich? Ich finde das eine Frechheit. Wenn ein Kind etwas mehr wiegt und beide Eltern sind schlank oder das Kind bekommt nur Muttermilch, sagt kein Mensch was. Aber sobald eine uebergewichtige Mama den Raum betritt, steht alles fest. Schublade auf, Mama rein, Schublade zu. Dreist. Und ganz ehrlich? Wieso faengt dieses "zu dick, zu duenn" schon bei unseren Kleinen an? Ich finde das furchtbar. Natuerlich gibt es gewisse Grenzen, aber ich denke denen sind sich die meisten Eltern bewusst. Wir alle wollen fuer unser Kind das Beste. Weder verweigert jemand seinem Kind das Essen, nur weil es "untergewichtig" ist, noch stopft jemand sein Kind voll, nur weil es "mehr wiegt, als der Normbereich" das vorgibt. Ich liebe das Schaefchen mit ihrem Spitzbauch (sagt der Papa immer) und ihren Speckbeinchen. Und, sie ist 15 Monate! Ich achte auf ihre Ernaehrung, aber ich verweigere ihr auch nicht ab und an mal eine kleine Leckerei.

Jedenfalls sage ich immer zum Mann das ich dieses Mal drueber stehe, das ich ihr meine Meinung sage. Das ich ihr einen Essensplan schreibe, wenn sie unbedingt will. So hatte ich mir das auch heute vorgenommen. Vor der Impfung wird das Schaefchen immer gewogen. Vor 6 Wochen war die letzte Impfung. Das Schaefchen hat heute dasselbe gewogen, wie vor 6 Wochen auch. Erster Gedanke "Puh, Glueck gehabt" dann sagte die Aerztin "Das haben sie gut gemacht, sie hat ihr Gewicht gehalten" - ganz ehrlich? Ich waere am liebsten die Waende hochgegangen. Ich haette Frau H. am liebsten die Brille vom Gesicht gezogen und dem Schaefchen gegeben - sie steht naemlich auf Brillen. Und dann haette ich ihr am liebsten die Gummi-Reiscrisp Dinger, die in meiner Tasche lungern (fuer schlecht gelauntes Schaefchen mit Appetit) in den Rachen geschmissen und gesagt: "Und das obwohl sie die gegessen hat, ha!" - Wunschdenken. Ihr kennt das. Ist wie mit der Schlagfertigkeit. Die faellt einem auch erst wieder auf dem Heimweg ein.

Ansonsten war die Impfung fuer die Prinzessin heute besonders bloed. Sie hat nur geweint und konnte sich kaum beruhigen. Normalerweise steckt sie das echt immer gut weg. Aber wenn man erstmal 40min. im Wartezimmer sitzt und dann noch halbnackt (weil man das Kind ja schon ausziehen sollte) 10 zusaetzliche Minuten im Behandlungszimmer, haette ich auch keine Lust mehr und wuerde Tamtam machen. Ich versuchte sie dann mit "Hoppe Hoppe Reiter" zu beruhigen. Das funktionierte aber auch nur vor der Impfung. Danach war echt alles doof und genau weil das so war, bekam das Schaefchen eins von den Gummi-Reiscrisp-Dingern. Ich trau mich echt was, oder? ;)


Kommentare on "Kinderarztgeschichten"
  1. Ich darf mir immer das Gegenteil anhören. Anna wäre zu leicht. Sie wiegt mit ihren 3Monaten 4800g und ich 60cm. Durfte mir schon anhören das ich ihr nicht genug Milch geben würde und das sie für ihr Geburtsgewicht von 3800g jetzt viel zu schlank sei. Dabei vergessen alle Ärzte das sie erstmal 1Kg abgenommen hat im Krankenhaus weil sie krank auf die Welt kam. Achja und die schlankeste bin ich auch nicht mehr...habe in der Schwangerschaft 20kg zugenommen und die sind fast noch komplett drauf. Ich schaffe es auch manchmal nicht drüber zu stehen. Süßes Bild :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      zu Beginn hat man uns auch damit verrueckt gemacht, dass das Schaefchen viel zu langsam zu nimmt und auch zu wenig. Naja..du sieht, jetzt ist es das Gegenteil. Die Aerzte koennen sich eben auch nicht entscheiden. Ich finde man sollte noch 1,2 Jahre warten und dann urteilen. Solange man darauf achtet, dass das Kind genuegend isst/nicht zu viel isst ... ist doch alles in bester Ordnung :) Lass dich nicht verrueckt machen.
      Ich hoffe deiner kleinen Maus geht es gut!!

      Löschen
    2. Und vor allem: sich dem Essen entsprechend bewegt!

      Löschen
    3. Das stimmt. Hier ist uebrigens nur Stillstand wenn sie schlaeft ;)

      Löschen
  2. Das Foto ist wunderschön! Man sieht das Gefühl förmlich.
    Ich habe wohl Glück, dass unser Kinderarzt da anders drauf ist. Er sagte einfach nur, dass wir ein gesundes, großes Mädchen haben und dass der Speck geht, sobald sie läuft. Ich bin übrigens auch ganz und gar nicht schlank. ;) Nun ja. Der Käfer ist gesund und ja, fällt auch nicht vom Fleisch. Aber hey, das ist ein Baby. Bislang bemängelte das keiner der Kinderärzte. Uff! Bammel hatte ich aber auch immer. Wer hört das schon gerne!? Letztendlich finde ich es aber grauenhaft, wie eure Ärztinnen drauf sind. Wie kann man schon so über einen kleinen Wurm reden. Die Kleinen zerbrechen sich noch früh genug den Kopf darüber, ob sie dem Schönheitsideal entsprechen etc. Ich finde das so traurig. Wo führt das noch hin? Traue deinem Bauchgefühl.... Und verfütter mutig auch mal Grummi-Reiscrisp-Dinger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Das sagen generell ja viele Menschen. Das Schaefchen laeuft ja seit dem 11. Monat. Mittlerweile rennt sie lieber.
      Eben. Unsere kleinen sind Babys bzw. gerade Kleinkinder geworden. Ich mag den Speck. Die Pausbacken. Die Speckbeine. Das ist prima zum Knuddeln.
      Ich frage mich auch wo das noch hinfuehren soll. Ich versuche der Prinzessin beizubringen, dass Aussehen eben nicht das wichtigste ist. Ich moechte nicht, dass sie oberflaechlich wird. Natuerlich ist das immer leicht gesagt. Aber die Aerzte helfen da auch nicht weiter. Ich hatte mal eine H-N-O Aerztin die meinte, dass mein morgendlicher Schnupfen mit meinem Uebergewicht zu tun hat, weil keine Allergie festgestellt werden konnte. Da bin ich nie wieder hingegangen.

      Das mache ich :) Danke fuer deine lieben Worte!

      Löschen
  3. Aus dem grund hasse ich es, zum Frauenarzt zu gehen, diese verurteilende finde ich schrecklich! Schon bei mir.
    Versuch dich dadurch nicht irritieren zu lassen und dir keine Angst machen zu lassen. Und wenn du dich ganz unwohl fühlst, teste doch einfach mal einen anderen Kinderarzt aus, oder mach mit Frau R. persönlich(!) ein Beratungsgespräch aus und sag ihr, dass du dich unwohl fühlst, dass das nichts fachliches ist, du aber einfach eine bessere persönliche Chemie zu ihr hast (und sag ihr, dass du dich sonst auch anderweitig umschaust, weil du dich wohl fühlen möchtest.) Und deine Kleine bekommt das Bauchgefühl auch mit und wird dann unruhig! (Und wegen der Reisdinger: gibt schlimmeres, und wenn du das nicht jedes mal machst, wenn sie heult, sondern nur in "der öffentlichkeit" oder wenn es darum geht, sie schnell zufrieden zu stellen, ist das doch auch ok, solange sie lernt, dass Trost auch mit Streicheln, Nähe und vielleicht dem Lieblingsteddy oder Spiel zu tun hat - und da bin ich mir bei dir ganz sicher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit meinem Frauenarzt habe ich schon wieder Glueck. Sie oder die Schwestern haben mir NIE ein schlechtes Gefuehl gegeben. Sie haben mein Gewicht in der Schwangerschaft NIE angesprochen. Es wurde NIE gesagt, dass es irgendwie bedenklich fuer die Prinzessin im Bauch ist. Die Frauenaerztin werde ich nie wechseln. Ich meine, die wissen wahrscheinlich einfach das sich schon jeder selbst bewusst ueber seine Figur ist und das man eine Frau von 25 nicht dauerhaft darauf hinweisen muss.

      Nein, ich probiere es. Und beim naechsten Mal (falls sie was sagt) sage ich eben auch etwas. Fertig. Ich habe auch schon ueberlegt immer direkt nach Frau R. zu verlangen. Ist zumindest mal einen Versuch wert. Ansonsten gibt es hier aber nur noch einen Kinderarzt. Koennte man natuerlich auch versuchen. Mal schauen wie das so weiter geht.

      Die Dinger habe ich halt wirklich nur fuer den Notfall in der Tasche. Ich gebe ihr vorzugsweise -auch unterwegs- lieber mal etwas Brot oder Obst. Habe ich aber nicht immer zur Hand. Und bei allem anderen hast du recht. Das Schaefchen benoetigt Naehe und auch Streicheln. Hoppe Reiter geht auch immer ... Und wenn sie das alles nicht will, ist da noch ihr Stillkissen und die Spieluhr, welche auch auf dem Foto zu sehen ist :)

      Danke fuer deine lieben Worte!!

      Löschen
  4. Ich sage mal so: es gibt viele dumme Ärzte! ;)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das Foto ist ja herzerweichend! Total schön (trotz der unangenehmen Ausgangssituation).

    Ich möchte jetzt keine langen Reden schwingen, sondern bin der Meinung von meinen Mitleserinnen. Wechseln oder Gespräch führen.
    Es kann ja nicht angehen, das du immer mit einem schlechten Gefühl die Praxis verlässt.
    Die Frau praktiziert viell. schon so lange, das sie einfach nur abgestumpft ist und kein Feingefühl mehr aufbringen kann. Oder sie hatte nie welches.
    Lass dich nicht einschüchtern. Du weißt ja, du machst alles richtig. :)

    Ich habe Gottseidank ein Glückgriff, was meine Ärztin angeht. Sie ist mir sympathisch und meinem Jungen auch. Nimmt sich auch mal eine Minute länger Zeit und beantwortet meine Fragen, obwohl sie eigentlich weiter müsste. Das stundenlange Warten ist hier leider auch so. Den Jungen ziehe ich erst aus wenn die Ärztin drin ist und muss ihn (außer zu den U-Untersuchungen) nie vollständig ausziehen. Nur das was gerade benötigt wird. Bei den Vertretungsärzten muss ich das allerdings und ich verweigere das immer. Ich werde in der Sache auch patzig, da ich es nicht einsehe mein Kind da nackig rumrennen zu lassen.

    Als Toni noch ein Baby war, hatte er auch ziemlich viel Babyspeck. Die Ärztin hatte nie etwas gesagt allerdings wurde ich immer von der Außenwelt Schräg angeschaut, da der Junge so speckig war und ich sowie der Papa dürr. Fand ich ziemlich nervig. Also egal wie, irgendwas passt den Leuten immer nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke <3

      Sie scheint wirklich schon immer so gewesen zu sein. Meine "Schwiegermama" hat gesagt, dass sie auch einmal mit ihrer Tochter zu ihr musste, als ihre Kinderaerztin im Urlaub war. Und sie fand die auch total unsympatisch. Das ist aber auch schon locker 9 Jahre her. Also war die schon immer so und ist nicht abgestumpft. Manche Menschen muss man einfach nicht moegen, die haben sowas an sich.

      Das finde ich schoen das du so eine tolle Aerztin hast. Da hat man dann immer ein gutes Bauchgefuehl und geht auch lieber zum Arzt. Das mit dem Warten ist so doof, aber wohl nicht vermeidbar.
      So werde ich das denn jetzt auch handhaben. Erst ausziehen, wenn die Aerzte auch da sind. Ist ja nicht mein Problem. Die Zeit haben die dann auch noch. Da hast du auf jeden Fall recht.

      Die Menschen sind echt schlimm, oder? Sollen sie doch bitte zunaechst vor ihrer eigenen Tuer kehren...

      Löschen
  6. oh mann ärzte, da kann man oft einfach nur den kopf schütteln :(

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature