[Rezept] Apfelpuffer

Mittwoch, 23. Oktober 2013
Lust auf ein sueßes Mittagessen? Mit Apfel? Keine Lust auf Milchreis, Grießbrei und die anderen ueblichen Verdaechtigen? So ging es mir vor ein paar Tagen und ich suchte im Internet nach leckeren Alternativen, welche auch gut fuer meine Prinzessin geeignet sind. Aus verschiedenen Ideen und Rezepten resultierten schließlich besonders leckere Apfelpuffer. Sie sind super einfach zuzubereiten und machen eigentlich keine Arbeit. Ausserdem sind sie ruck zuck fertig und koennen sowohl warm als auch kalt gegessen werden. Mit Besteck oder mit der Hand. Also auch ideal fuer die Kleinsten. Und das Beste? Die Zutaten hat man fast immer im Haus. Da es dem Schaefchen und mir so gut gemundet hat, moechte ich das Rezept gerne mit euch teilen. Ich denke beim Obst koenntet ihr auch variieren falls ihr das moechtet. Uebrigens: Wenn die Puffer in der Pfanne backen muss man sich ganz schoen beherrschen sie nicht direkt raus zu mopsen und im Mund verschwinden zu lassen - so unglaublich lecker duften die sie. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren. Wie immer wuerde ich mich freuen wenn ihr das Rezept nachmacht und mir sagt, wie es euch geschmeckt hat.

Ihr benoetigt (fuer 6-8 Apfelpuffer):

1 Apfel (ich habe Braeburn genommen)
1 Ei
3 EL Mehl
80ml Milch
1 Prise Salz
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker (z.B. diesen)

2 EL Zucker
1/2 EL Zimt

Im ersten Schritt schlagt ihr das Ei in einer Schuessel auf und fuegt die Milch hinzu. Gut miteinander verquirlen. Dazu gebt ihr anschließend Mehl, Vanillezucker und die Prise Salz. Das Ganze verruehrt ihr dann zu einem glatten Teig.
Im naechsten Schritt den Apfel schaelen, entkernen und in kleine Stuecke schneiden. Ich viertel den Apfel und schneide die Viertel dann laengs in Streifen. Die Apfelspalten schneide ich zunaechst nochmal in der Mitte durch und dann in Stuecke. Die Apfelstueckchen werden dann zu dem Teig gegeben und miteinander vermengt. Am Besten so, dass jedes Stueckchen etwas von dem Teig abbekommen hat ;)

Anschließend erhitzt ihr etwas Oel in einer beschichteten Pfanne. Wenn sie heiß ist bitte auf mittlere Stufe regulieren. Dann den Teig essloeffelweise in die Pfanne geben und golbraune Apfelpuffer backen. Das dauert ungefaehr 5 Minuten.
Im letzten Schritt legt ihr die Puffer auf Kuechenkrepp und tupft das Oel etwas ab. Zucker und Zimt vermengen und ueber die Apfelpuffer streuen. Guten Appetit :)
Achso: Die Apfelstueckchen werden wirklich superweich beim Backen! Habt noch einen zauberhaften Abend


Kommentare on "[Rezept] Apfelpuffer"
  1. Oh, ich liebe solche Sachen ja sehr. Der Käferpapa mag es mittags nicht süß. Abends auch nicht. Grr.. Aber okay, gibt ja noch ein zwischendurch. :) Und weißt du was? Gerade vor ein paar Tagen habe ich nach schnellen und leckeren Rezepten gesucht, die man mit ganz wenigen Zutaten hinbekommt. Der Kühlschrank war ziemlich leer. Die Apfelpuffer wären da perfekt gewesen! Danke fürs Rezept! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gut Glueck mit dem Mann. Der mag es zwar auch am Abend nicht unbedingt sueß, aber ansonsten ist das schon mal in Ordnung ;)
      Die Apfelpuffer sind natuerlich auch super fuer zwischendurch oder mal zum Mitnehmen, hihi.
      Ich freue mich auf jeden Fall das ich dich mit dem Rezept inspiriert habe und das du nun ein schnelles Rezept mehr hast :)
      Danke fuer deinen lieben Kommentar! <3

      Löschen
  2. Schöne Variante zu Eierpfannkuchen mit Apfelmus - wird ausprobiert! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Der erste Post den ich von dir hier lese und gleich ein Knaller! Ich muss mich stark zusammenreißen, nicht gleich in die Küche zu verschwinden. ...
    Liebe Grüße von deiner neuen Leserin!

    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da freue ich mich ganz doll :) Das ist ein schoenes Kompliment!
      Und ich freue mich das du eine neue Leserin bist. Vielen Dank! :)

      Löschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature