Wochenrueckblick #28

Sonntag, 1. Dezember 2013
Ich habe es euch ja versprochen - auf das Weihnachtszauber Gewinnspiel folgt noch der Wochenrueckblick. Ich will mich schon mal ganz lieb bei Jana, Daniela und Carina fuer ihre schoenen Fotos bedanken. Darueber habe ich mich sehr gefreut :) Natuerlich freue ich mich, wenn noch der ein oder andere mitmacht, sonst werde ich meine Gewinne ja gar nicht los. Aber ihr habt ja noch 14 Tage Zeit, also keine Eile.

Wie habt ihr den 1. Advent verlebt? Ich hoffe er war ganz zauberhaft und gemuetlich, gefuellt mit Liebe. Jetzt sind es nur noch 23 Tage bis Heiligabend. Habt ihr eigentlich schon eure ganzen Geschenken beisammen oder seid ihr wie ich "Geschenke auf den letzten Druecker-Kaeufer"? Der Mann weiß ja noch immer nicht was er sich wuenschen soll. Fuer alle anderen steht wenigstens schon fest was gekauft oder selbst gebastelt und gebacken wird. Ich verschenke naemlich jedes Jahr kleine Plaetzchentueten und evtl. noch andere selbstgemacht Dinge.

Unser Wochenende war wunderwunderschoen. Gestern hatte der Herzmann frei und das ist immer so schoen. Das Schaefchen schlief in ihrem Bettchen bis 8h durch und weckte uns dann mit liebevollem Gebrabbel. Wir ließen den Vormittag vor uns hin plaetschern (das muss ja auch mal sein - das Wetter war eh nur grau und regnerisch). Als Mann und Maedchen nach dem Mittagessen ausgeschlafen hatten, erledigten wir unseren Wocheneinkauf und fuhren danach zu den Großeltern vom Herzmann um dort den Geburtstag von seinem Opi nachzufeiern. Die Mama und Schwester vom Mann waren auch dort. Das Schaefchen freut sich immer sehr ihre Tante zu sehen. Sie machen dann ganz viel Quatsch und haben wirklich eine Menge Spaß. Die Prinzessin war ein riesengroßer Sonnenschein und lachte ununterbrochen. Sie sagte "Guten Tag", verteilte Kuesschen an Mama und Papa, packte Waescheklammern von einem Korb in einen Karton und wieder zurueck und badete dafuer im Applaus ;) Sie aß ein halbes Broetchen, ein wenig vom weltbesten Kartoffelsalat (den nur die Omi vom Herzmann so hinbekommt) und Weintrauben. Sie war rundum zufrieden und wollte dann gar nicht gehen.
Heute war einer der schoensten Tage, die ich mit dem Schaefchen je erlebt habe. Und ich kann euch gar nicht genau sagen, warum das so war. Es sind die kleinen Momente. Ewigkeitsmomente. Ich erzaehlte euch schon oefter davon. Diese kleinen Momente und Dinge sind es, die dieses Leben so unbezahlbar schoen machen. Sie sind kaum in Worte zu fassen. Am Morgen oeffnete die Prinzessin den Kalender von ihrer Omi und den von uns. Ihre Augen leuchteten und allein das hat in mir immense Gluecksgefuehle ausgeschuettet. Der Mann musste dann leider arbeiten. Ich wollte einiges in der Kuechen schaffen (backen, Mittagessen zubereiten, abwaschen...) und das Schaefchen ließ mich einfach machen. Sie beschwerte sich nicht eine Sekunde. Sie turnte ab und an in der Kueche rum und half mir. Sie klopfte mit Holzloeffeln auf Toepfen oder tanzte zur Musik. Oder aber sie ging in ihr Zimmer, setzte sich auf ihr Sitzkissen und schaute sich ihre Buecher an und kuschelte mit ihren Stofftieren und ihrem geliebten Stillkissen. Ich war einfach so dankbar dafuer, dass sie mir nicht eine Sekunde das Gefuehl gab sie zu vernachlaessigen - denn das habe ich eh viel zu oft. Ich machte uns dann Quarktaler mit selbstgemachten Apfel-Birnenmus zum Mittag und wir verschlungen sie. Danach machte das Schaefchen ihren Mittagsschlaf und ich freute mich schon auf den Zeitpunkt, wenn sie aufwacht. Dann kommt sie naemlich immer noch 5min. kuscheln. Ich liebe diese kurze Zweisamkeit in der ich ihren Herzschlag fuehle. In dem wir uns so nahe sind und ich ihren Geruch in mir aufnehme. Ploetzlich merkte ich, dass das Schaefchen auf meinem Bauch wieder einschlief, ebenso wie mein Bein, auf dem ich sie stuetzte ;) Ich wollte sie aber unter KEINEN Umstaenden ablegen. Ich kann euch naemlich nicht mehr sagen, wann das Schaefchen das letzte Mal auf mir schlief. Und das so ruhig und friedlich. Ich musste fast heulen und mein Herz waere fast aus meinem Koerper gesprungen - so unendlich gluecklich war ich in diesem Moment. Da war so viel Liebe. Mehr als das. Gefuehle, die man nicht beschreiben kann. Ich habe diesen Moment ganz vorne in meinem Kopf gespeichert und wenn ich jetzt darueber schreibe kullert wieder eine Traene. Ich liebe mein Maedchen einfach so sehr, dass ich euch das hier nicht aufschreiben kann.
Nach ca. 45min. war die Prinzessin dann wirklich wach und wir wechselten erst einmal die Windel. Das Schaefchen weiß schon genau Bescheid. Sie weiß wo man die Strumpfhose anzieht oder wo man die Arme hineinsteckt. Sie nimmt ihre volle Windel, oeffnet den Windeleimer, schmeißt die Windel rein und macht den Eimer wieder zu. Sie versteht einfach so viel - es ist wirklich beeindruckend wie groß ihr Verstaendnis ist. Als mir in der Kueche ein Papier vom Teebeutel runterfiel, hob sie ihn mir auf, damit ich ihn wegschmeißen konnte. Nachdem sie ihren Tee getrunken hatte riefen wir den Papa an - mit Video. Das Schaefchen zeigte auf den Papa und sagte dann Papa, Papa. Sie kuesste das Handy genau dort, wo sie ihren Papa sah und danach mich. Da ist mein Herz vollends geschmolzen. Dieses kleine Wunderwesen traegt so viel Liebe in sich, das ist unglaublich. Wir ließen den Abend dann mit gemeinsamen Baden und einem leckeren Abendbrot ausklingen.

Manchmal bin ich ja wirklich blind. Das Glueck, welches ich in meinen Haenden halte. Die Herzen die ich in meinem trage. Natuerlich ist es nicht immer einfach, aber die Liebe ist trotzdem immer da. Und nach einem Tag wie heute, weine ich vor Glueck und bin dankbar, all die wundervollen Menschen in meinem Leben zu haben. Das Schaefchen und unser Engel sind wirklich das Beste was dem Herzmann und mir je passieren konnte. Ich moechte nicht tauschen - mit niemanden. Ich liebe mein Leben - weil es euch gibt. Die tollsten Kinder, die man sich nur wuenschen kann - der liebende Mann, den man bedingungslos zurueck liebt und die besten Freunde, die immer da sind, wenn man sie braucht.

Daumen hoch fuer: Die wunderschoene Vorweihnachtszeit!
Daumen runter fuer: Weihnachtsgegner und Schlechtmacher!
Hoerenswert: Imagine Dragons - Radioactive (in genau dieser Version - noch dazu ist der Saenger eine Augeweide, oder?)
Lesenswert: Wulf Dorn - Phobia (es wird von Seite zu Seite spannender)
Gegessen: Mischgemuese-Haehnchen Frittata, Quarktaler, Obstsalat, Reis-Kaese Taler, Fisch mit Gurkensalat
Getrunken: Das Schaefchen liebt den Lillifee Erdbeer-Himbeer Tee
Gedacht: Ich liebe mein Leben!
Geaergert: Das ich keine ordentliche Ganache hinbekomme und doofe Spritzbeutel aus Silikon habe!
Gekauft: Winterkleidung fuer das Schaefchen.
Suechtig nach: Naehe zu meinem Maedchen!
Geklickt: Dieses Rezept - muss ich unbedingt nachmachen!
Gestaunt: Wie groß das Schaefchen mittlerweile wirkt. Man immer wieder sieht, wie sie aufnimmt, versteht, darueber nachdenkt ... und dann alles nachmacht. Ganz neu ist auch das Naseputzen ;)
Vorfreude auf: Morgen! Der Mann hat frei und wenn das Wetter mitspielt, geht es wieder auf den tollen Spielplatz :)
Schockiert: Ueber den Tod von Paul Walker. Das er in so jungen Jahren schon gehen musste. Man wird wirklich oft mit dem Tod konfrontiert, aber wenn das dauerhaft durch alle Nachrichten geht, denkt man wieder und wieder darueber nach. Ich hoffe die Familie hat die noetige Kraft das durchzustehen. Mir fehlen bei solchen tragischen Faellen immer die Worte.
Letzte Suende: Cupcake-Teig genascht!
Gut zitiert: Ein Kind ist Liebe, die Gestalt angenommen hat. Glueck, fuer das es keine Worte gibt. Eine kleine Hand, die zurueckfuehrt in eine Welt, die man laengst vergessen hat. [Unknown]

Habt noch einen zauberhaften Abend und startet morgen gut in die neue Woche


 Das Schaefchen liebt den großen Abenteuer-Spielplatz und testet alles auf Herz und Nieren ;)

 Eingeschraenkte Sicht dank Dauer-Nebel | Reis-Kaese Taler, Mjam! | Schoener November-Himmel

Der etwas andere Adeventskranz steht | Das Schaefchen schlaeft auf mir | Einen zauberhaften 1. Advent
Kommentare on "Wochenrueckblick #28"
  1. Solche perfekten Tage bekommt man gar nicht zu fassen. Ganz viele Kleinigkeiten passieren. Die fühlt man vielleicht sogar nur, gar nicht arg bewusst. Und man ist so glücklich und liebt sein Leben und eben diesen besonderen Tag, ohne ganz genau sagen zu können, was ihn zu etwas sooo besonderen gemacht hat. Das kenne ich sehr gut. :)
    Danke für diese wunderbare Beschreibung deiner Gedanken und Erlebnisse. Da geht mir immer das Herz auf und ich denke "Ja, genau so ist es. So fühle ich auch."! Wie kann man nur so unglaublich toll Gedanken und Gefühle beschreiben? Toll!

    Hab morgen einen wundervollen Tag mit deinem Herzmann und der süßen Maus. Solche Tage sind kostbar. Ich weiß das wohl... :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      mit deinem Geschriebenen hast du so recht. Man bekommt es kaum gefasst. Ich freue mich, dass du genau weißt was ich meine, dass es dir oft ganz genauso geht. Total schoen. <3
      Deine Worte beruehren mich sehr und ich freue mich unglaublich ueber so viele zauberhafte Worte - das kann ich gerade nicht in Worte fassen.

      Alles Liebe :)

      Löschen
  2. Es ist echt schön zu hören, daß ihr ein so tolles Wochenende und so einen herzigen 1. Advent verbracht habt. Unsere Kleine war übers Wochenende ein wenig krank, deswegen konnten wir leider nicht allzuviel unternehmen, aber das Schöne wiederum daran war, daß es auch viele schöne Kuschelmomente gab. Leider gibt es bei uns momentan viel Theater, was das Einschlafen angeht und auch die Trotzphase macht Romy sehr zu schaffen. Da können ganz herzige Momente urplötzlich zu unangenehmen Situationen werden mit viel Geweine und Wehklagerei. Aber unsere Süßen werden halt groß (leider ;-( ) und müssen jetzt Grenzen testen und wollen ihren eigenen Kopf durchsetzen. Da wollte ich gestern noch schön mit ihr spazieren gehen (der Papa mußte leider spontan daheim bleiben, da es in unserer Küche eine kleine Überschwemmung gab) und bin nicht weiter als ein paar 100 m gekommen. Romy hat mir dann unmißverständlich klar gemacht, daß sie zu ihrem Papa zurück möchte und keine Kompromisse zuläßt. Naja, 15 Minuten frische Luft sind besser als gar keine frische Luft....
    Was Weihnachtsgeschenke angeht, hänge ich auch noch hinterher. Bin niemand, der gern auf den letzten Drücker kauft, aber dieses Jahr machen es meine Lieben mir nicht leicht. Mit einigen bespreche ich immer grob, was sie gut gebrauchen könnten, aber dieses Jahr kommt da niemand aus dem Quark und äußert sich mal.
    Die Reis Käse Taler sehen mal wieder so dermassen lecker aus. Du hast da so ein Händchen für, für so tolle und kreative Rezepte, bewundernswert. Ich habe zwar einen kreativen Beruf, aber wenn ich mich ausgestempelt habe, lasse ich die Kreativität scheinbar immer mit dort. Zum Glück gibt es dich zur Inspiration.
    So, das war mal wieder ein völlig unzusammenhängender Text, aber Arbeit, Kind, Haushalt lassen mir immer nur ein paar Momente, um mal was Schönes zu tun (z.B. deinen Blog lesen und auch mal kommentieren) und genau wenn die Zeit dafür da ist, ist mein Gehirn nicht so richtig bereit, alles das niederzuschreiben, was ich gerne würde. ;-)
    Habt einen schönen Start in die Woche und ich hoffe auch auf noch mehr Bilder für das Weihnachtszaubergewinnspiel, die ersten waren schon echt sehr schön anzusehen!
    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature