Wochenrueckblick #30

Sonntag, 15. Dezember 2013
Passen Sie gut auf, es startet der etwas andere Wochenrueckblick!

Mein Blog ist ja quasi mein Tagebuch. Hier schreibe ich alles hin was mich bewegt. Da geht es nicht immer um das Schaefchen oder uns als Familie. Hier ist es nicht nur rosarot oder wolkig. Und heute muss ich unbedingt etwas loswerden was mich schon ewig beschaeftigt, weil es mich irgendwie auch betrifft und das Thema vermehrt auftritt. Es ist also eine Art "Dampf ablassen". Wer das nicht lesen moechte, scrollt sich runter zum Standard-Wochenrueckblick ;)

Nachdem ich heute mal wieder eine "Klatsch-Nachrichtensendung" verfolgte (was ich aeusserst selten tue - man bekommt ja auch so fast alles mit) war ich furchtbar erschrocken. Da gibt es diese eine Saengerin, die ein sehr freizuegiges Foto (aus Promozwecken fuer ihr neues Video) auf Facebook postete. Ohne Photoshop-Hautglaetter, ohne Photoshop-Schlankmacher. Eben genau SO wie Gott sie schuf. Daraufhin wurde sie beleidigt und beschimpft wie fett und haesslich sie doch waere. Das Ganze muss so weit gegangen sein, dass sie dieses Foto wieder loeschte. Spaeter las ich dann noch von einem Plus-Size-Model (1,84m und 76kg) - fuer mich eine normale Frau. Fuer viele andere Plus-Size. Fuer Facebook, Instagram, Twitter? Fett. Sie habe kein "Thigh Gap". Was das ist? Musste ich auch erst googlen. Ihre Oberschenkel reiben aneinander, also hat sie diesen "Thigh Gap" nicht. Deswegen sei sie auch ein "wie ein Schwein" und "fett" ... denn schoen ist nur der, dessen Oberschenkel nicht aneinander reiben. "Thinspiration"-Bewegung. Hilfe!

Eine große deutsche Zeitung nennt die Saengerin und ihr auf Facebook gezeigtes Foto (bzw. Video) jetzt "Mut zum Makel". Und bei alle dem bleibt mir der Mund offen stehen. Ich nenne das echt. Ich nenne das normal. DAS IST EINE NORMALE FRAU. So sieht sie aus. Die Gesellschaft von heute ist von den ganzen "gephotoshoppten" Frauen schon derart verblendet, dass ein kleines Fettpoelsterchen oder eine kleine Delle, als fett und haesslich bezeichnet werden. Hier, in dieser -unserer- Welt laeuft etwas extrem falsch. Size Zero ist das neue schlank. Groeße 34/36 ist normal, alles darueber ist Plus Size - so ungefaehr. In Amerika gilt eine Britney Spears oder die eben beschriebene Saengerin (uebrigens Lana del Rey) als moppelig. Wenn diese sich dann fuer Videos "schlanker" machen lassen wird gelaestert was das Zeug haelt. Aber sie wuerden ja ebenso laestern, wenn diese Frauen sich ganz normal zeigen wuerden. Man kann es Ihnen nicht recht machen. Lana del Rey will sich eben zeigen wie sie ist und nicht vortaeuschen etwas zu sein, was sie nicht ist. Dabei hat sie eine ansprechende Figur und sieht aesthetisch aus. Ich erinnere mich noch genau an mein Britney Spears Konzert - mein Jugendtraum wurde fuer 90€ erste Sitzreihe wahr ;) Sie sah fabelhaft aus. Ich war so unfassbar neidisch. Diese Energie. Die Power und das alles unter enormen Druck. Es war eine fantastische Show ueber die ich mit einer Freundin noch Tage spaeter redete. Einen Tag spaeter gab es in den Nachrichten um Britney Spears nur 2 Themen: 1.) Wieso traegt sie viel zu enge Kleidung bei der Figur und 2.) wieso singt sie nicht live. Beides war schlichtweg erfunden. Ja, sie sang zum groeßten Teil nicht live, aber es gab 3,4 ruhige Lieder bei denen sie z.B. auf einem Schirm durch die Halle schwebte, die sie live sang und das hoert man wirklich raus. Und 2. waren die Klamotten nicht zu eng und sie auch nicht moppelig. Vielleicht drueckte die Hot Pants das kleine bisschen Speck am Bauch hoch. Vielleicht waren die Oberschenkel etwas gedellt, aber all das ist ganz normal. Jede Frau hat mindestens eine Problemzone - auch die mit Size Zero ;) 
Wieso muss die Frau von heute sich also derartig beleidigen lassen, wenn sie zeigt was echt ist und vor allem, was nicht einmal schlecht oder provokant aussieht? Wieso ist nur ganz duenn, schoen? Es wird an den falschen Stellen kritisiert und beleidigt. Promis ziehen mit. Junge Maedels nehmen sich ein Beispiel daran und ich frage mich, wann das passiert ist. 
Es ist das, was uns die Gesellschaft vorgibt. Das was wir in Zeitungen sehen, soll unser Maßstab sein. Der an dem man sich nicht messen kann, weil er schlichtweg unrealistisch ist. Und ich moechte hier niemanden angreifen. Es gibt Frauen, welche von Natur aus wunderbar schlank sind und vielleicht gar nicht richtig zunehmen koennen. Ich greife die Menschen an, die sich herausnehmen ueber das Internet ueber Menschen zu urteilen, die sie nicht kennen. Ueber deren Aeusserlichkeiten zu urteilen, ohne der Frau einmal in Wirklichkeit begegnet zu sein. Die Menschen, die im Internet ihren Anstand und ihr Benehmen vergessen oder es nicht einmal besitzen. Ich richte mich an die Menschen, die mich einst aus einem fahrenden Auto angeschrien haben, ich sei fett und dann weiter fuhren. Abgesehen davon das es unheimlich feige war und ich schwanger, ist es eine Sache die sich nicht gehoert. Man kennt die Geschichte hinter einem Menschen nicht. Man weiß nicht wie der Charakter des Menschen ist oder wie sehr man ihn mit solchen Aussagen trifft. Ich moechte etwas Unmoegliches. Ich moechte, dass sich niemand mehr fuer sein Aeusseres schaemen muss. Ich moechte, das sich niemand rechtfertigen muss, warum er aussieht wie er aussieht, warum er anzieht, was er anzieht. Das ist meine freie Entscheidung, egal ob es jemandem gefaellt oder nicht. Und ich finde es ganz wunderbar von Lana del Rey was sie sich traut -und LEIDER muss man wirklich von Mut sprechen- aber nicht von "Mut zum Makel" sondern vom "Mut zum eigenen, echten Koerper". Steht zu euch, Maedels.


Daumen hoch fuer: Prominente Maenner kaempfen gegen Schwulenfeindlichkeit
Daumen runter fuer: Menschen die im Internet ihr Benehmen und ihren Anstand vergessen, wobei einige beides wahrscheinlich gar nicht besitzen! Ganz unterste Schublade.
Lesenswert: Diese "Einfach Freunde bleiben" - Kolumne von Michael Nast. Ich - einfach kopfnickend ;)
Hoerenswert: Angus & Julia Stone - Big Jet Plane; Damien Rice - 9 Crimes [All Time Favourites]
Gegessen: Ofenfrikadellen, Kartoffeln mit Quark, Pfannkuchen mit Kaese & Schinken, Hackbaellchen-Champignon Pfanne,
Obst, meine leckeren Pflaumen-Muffins, Sandwiches
Getrunken: Weißen Tee mit Holunderbluete, Fanta Pfirisich (mjam), Wasser, Kaffee, frisch gepressten Orangensaft
Geaergert: Das Schaefchen hat versehentlich eine Schmuckschatulle von mir zerbrochen...
Suechtig nach: dem zauberhaften Lachen der Prinzessin - ganz große Liebe!
Gestaunt: Das Schaefchen muss unheimlich gewachsen sein. Sie kommt ja jetzt fast ueberall ran! Kann man echt nichts mehr liegen lassen, was nicht in ihre kleinen Haende geraten soll ;)
Vorfreude auf: den Weihnachtsmarkt!
Letzte Suende: Merci Petits und den leckeren Soehnlein Brillant
Gut zitiert: "The tongue has no bones, but is strong enough to break a heart. So, be careful with your words." [Sócrates]

Habt noch einen zauberhaften Abend und startet morgen gut in die neue Woche

 Wunderschoenes Winter-Wetter | Guten Morgen mit frisch gepresstem O-Saft und dem Nikolausgeschenk von Omi | Radio hoeren und Knoepfe druecken = Lieblingsbeschaeftigung ;)
 Zitat und der Sonnenuntergang in Berlin im Oktober | Rueckblick: Ich vor 3 Jahren - eines meiner Lieblingsfotos | Autogramm und Goodie-Tuete von Herrn Fitzek - die Lesung war wirklich großartig!
Das Schaefchen liebt es den Spielplatz zu entdecken und ist pure Lebensfreude - Abenteuermaedchen | Ein Weihnachtsgeschenk ist eingetrudelt - es ist ein Holz-Xylophon :)
Kommentare on "Wochenrueckblick #30"
  1. Huch, das ganze Drama habe ich gar nicht mitbekommen. :D Aber ist auch nicht ganz mein Thema. Stehe da auch voll hinter Dir, obwohl ich weiß, wie eine Lücke zwischen den Oberschenkeln auf Englisch heißt. ;)
    Muss ja witzig/aufwändig sein, dass ihr jetzt den ganzen Kram besser sichern müsst. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beherrsche englisch auch ziemlich gut, aber wie oft gebraucht man schon die Woerter Thigh und Gap? Ich so gut wie nie, nicht mal in meiner Muttersprache ;)

      Löschen
  2. Ohne Worte... Das ist wirklich schlimm. Und daß auch dir sowas widerfahren mußte, ich kann sowas einfach nicht begreifen. Man muß Menschen doch mit Respekt behandeln, egal, ob dick oder dünn oder sonstwas. Ich persönlich hatte nie Gewichtsprobleme, mußte nie in diser Hinsicht darauf achten, was ich esse. Vor der Schwangerschaft hatte ich für meine Verhältnisse Kampfgewicht und trug Kleidergröße 40. Ich habe das selber gar nicht so gemerkt. Klar, ich wußte, daß ich auch mal Kleidergröße 36 hatte, aber ich habe mich wohlgefühlt. Aber ein paar Sprüche habe ich damals auch schon abbekommen, die mich auch verletzt haben. Nach der Schwangerschaft hatte ich viel körperlichen und seelischen Streß und bin auf Kleidergröße 34 abgemagert. Ich fand es furchtbar. Jetzt bin ich langsam wieder im persönlichen Normbereich, ich fühle mich wieder wohl in meiner Haut. Meine beste freundin ist von Haus aus sehr klein und zierlich. Durch eine furchtbare Darmkrankheit hat sie öfter extrem an Gewicht verloren, ihr war teilweise sogar Gr. 32 zu groß. Das ist NICHT schön und sie weiß das auch selber, kann aber natürlich nicht viel dagegen tun. Sie bekommt oft Sprüche ab, sie sei magersüchtig etc. Das ist halt das andere Extrem. Irrwitzigerweise kommt sie bei Männern extrem gut an. Das freut mich natürlich, aber ich denke auch immer, ist das das Schönheitsideal? Ich schweife vom eigentlichen Thema ab. Kennst du die Dove Werbung, da wurden doch auch mal eine zeitlang so "richtige" Frauen in Unterwäsche gezeigt, das fand ich richtig toll. Wie auch immer, es ist einfach erschreckend, was für ein Schönheitsideal unsere Gesellschaft hat und wie respektlos sich Menschen verhalten können.

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature