Gedankenmatsch, Mama-Sein,
Entwicklung & Wochenrückblick #18

Sonntag, 18. Mai 2014
Puh! Die letzten Tage waren wirklich anstrengend - im positiven Sinne! Ich bin auch wirklich vor heute gar nicht zum Bloggen gekommen. Am Abend war ich immer so erledigt, dass ich nur noch die Beine hochlegen wollte und es auch getan habe. Wir hatten ein tolles Wochenende und eine wunderschöne Zeit. Das Zukkermädchen ist momentan in einer so schönen Phase, dass ich sie den ganzen Tag nur abknutschen möchte. Einzig das sie sich nie lange für ein Spiel begeistern kann, macht mich manchmal rasend! Alle 5min. wird das Spielzeug gewechselt, ein Buch kann nicht vorgelesen werden, denn das geht nicht schnell genug. Mal ruhig auf dem Sofa sitzen? Unmöglich. Sie ist ja schon immer ein kleiner Wirbelwind und das wird immer klarer. Ausserdem glaube ich, ist sie eben eindeutig ein Sommerkind - kein Wunder wenn man im Juli geboren wird! Es treibt sie immer nach draußen, sie liebt es wenn die Sonne sie kitzelt. Natürlich stört sie auch Regen oder Wind nicht - so ein Abenteuermädchen hält eben nichts auf. Mittlerweile sind wir an einem Punkt angelangt, an dem die Püppi immer meckert und/oder weint, wenn wir den Spielplatz verlassen. Ich kann das ja auch total verstehen, aber sie versteht eben nicht, dass man nicht den ganzen Tag oder bis in die Nacht dort bleiben kann. Generell hat sie eine wunderbare schreckliche Eigenschaft - normalerweise versteht sie alles, wenn sie aber etwas nicht hören will, dann zieht sie das durch und tut komplett so, als würde sie nur Bahnhof verstehen. Wobei, manchmal habe ich den Eindruck sie versteht es wirklich nicht. Andererseits versteht sie so einiges und hat eine unglaubliche Auffassungsgabe. Aber so richtig zum Erklären kommt man nicht. Auch ist es schwer, sie zur Seite zu nehmen und in Ruhe mit ihr zu reden, ihr etwas zu verdeutlichen. Sie will immer spielen, rennen - sie will sich einfach nicht aufhalten lassen und so passiert es schon ab und an, dass sie einen richtigen Bock bekommt. Aber das soll sie dann mal schön machen. Irgendwann ist sie auch wieder fertig und dann gehts wieder. Das Schöne? Dieser "Teil" an ihr ist sehr gering und kommt zwar täglich, aber nicht lange, zum Vorschein. Sie beruhigt sich recht schnell und wuselt dann wieder herum. Auf jedem Spielplatz kennt sie sich unfassbar gut aus und kann jede Situation perfekt einschätzen. Jede Höhe, jede Gefahr. Sie schaukelt allein, bittet aber um Hilfe wenn sie rauf oder runter will. Sie rutscht alleine jede Rutsche, egal wie hoch und bittet auch hier um Hilfe beim "Aufsteigen". Sie geht alleine die wackeligen Hängebrücken und neuerdings fährt sie ganz allein ein Stück der Seilbahn und sie hält sich richtig gut fest - sie KANN gar nicht runterfallen. Vorher schimpft sie, das wir ihr gefälligst runter helfen. Sprachlich hält sie sich noch immer zurück, trotzdem freue ich mich das sie ihre Augen, ihre Nase, ihre Ohren, ihren Mund, ihre Haare und ihren Bauch benennen kann. Sie versucht bei einigen Lieder mitzusingen und weiß genau wann eine lustige Stelle bei ihrer Hörspiel-CD kommt und gackert dann mit. Ganz toll finde ich auch, dass sie ihre Schuhe IMMER -sogar ohne Aufforderung- an ihren Platz zurück stellt wenn wir nach Hause kommen. Sie kennt unseren Tagesablauf gut und "funktioniert" danach. Sie freut sich regelmäßig auf ihr Bett und sie sitzt früh im Bett und quatscht eine ganze Zeit lang, ehe sie uns auffordert, sie doch endlich rauszuholen. Mittlerweile ist sie groß genug um jeden Lichtschalter zu betätigen. Es fehlt nicht mehr viel, dann kommt sie auch an Türklinken. Wir überlegen jetzt, ob wir beim Bett eine Stangen entfernen, sind allerdings unsicher, ob das mit dem Bett geht. Ihren Schlafsack hat sie meistens nicht mehr an, wenn wir sie aus dem Bett holen. Wir haben vor einer Weile 2-Teiler-Schlafanzüge gekauft, weil sie die mit Knöpfen und Reißverschlüssen immer aufgemacht hat. Das Problem: Beides bekommt sie auf, aber nicht wieder zu ;) Die neuen Schlafanzüge sind daher sehr praktisch und ich möchte sie nicht mehr missen.

Nun bin ich mit jedem Tag aufgeregter wie die U7 wohl ablaufen wird. Über was die Ärztin dieses Mal eventuell zu meckern hat oder ob sie zufrieden sein wird. Ist euch auch schon einmal aufgefallen wie unterschiedlich Kinderärzte sind? Das was der eine normal findet ist für den anderen schon sehr fortgeschritten in der Entwicklung. Und das was für den einen nicht "gut genug" ist findet der andere ganz normal. Genauso ist es beim Gewicht und der Größe der Kinder. Natürlich gibt es eine Kurve an der sich die Ärzte orientieren - falsch ist es jedoch direkt alles an den Eltern zu messen und ihnen zu "unterstellen" sie würden ihrem Kind dasselbe antun (zu wenig oder zu viel essen - zu ungesund oder unausgewogen). Man kann nicht alle Eltern über einen Kamm scheren. Ich würde nie einer pummeligen Mama unterstellen, sie würde ihr Kind nur mit Süßigkeiten füttern und einer total dünnen Mama würde ich nicht unterstellen, dass ihr Kind nur Gemüse bekommt. Ich finde - und das sagte ich schon häufiger - das man ein Kind nicht in 20 meinetwegen auch 30min. beurteilen kann. Man kann ein Kind erst dann richtig einschätzen, wenn man es ausgelassen und in gewohnter Umgebung erlebt. Also werde ich -hoffentlich- endlich einen Gang zurückfahren und mir nicht mehr so viele Gedanken machen. Sollen die doch reden. Ich mache es richtig und so, wie es für mein Zukkermädchen am Besten ist. Und wenn man diese Einstellung hat, dann ist es doch auch ganz einfach über allem zu stehen, denn ich bin glücklich wenn mein Kind glücklich ist und ich tue was ich kann, damit sie es ist. Ohne dabei zu übertreiben oder ihr tagtäglich Süßigkeiten reinzustopfen. Denn wenn ich eins in fast 2 Jahren Mutter-Sein gelernt habe dann ist es die Tatsache das so "kleine Kinder" glücklich sind, wenn die Eltern es ebenso sind. Ich merke sofort eine Verhaltens-Veränderung bei der Püppi, wenn das Verhältnis vom Männchen und mir angespannt ist. Klar, sie bekommt doch alles mit. Hautnah. Wenn also etwas zwischen euch als Paar ist, stellt das hinten an, klärt das, wenn euer Goldschatz im Bett ist. Und was meine Püppi sonst noch braucht zum GLÜCKLICH-SEIN? Einen Spielplatz, ihr Stillkissen, gekitztelt zu werden, leckeres Essen, Tee und Milch und Musik. Alles unbezahlbar und in jeder Familie möglich. Es braucht nicht viel. Es sind die kleinen Dinge.
 
Daumen hoch für: Durchhaltenvermögen und Kämpferherzen!
Daumen runter für: Offensichtliche und unnötige Lügen!
Hörenswert: Elaiza - Is It Right ; András Kálley Saunders - Running ; The Common Linnets - Calm After The Storm (Ja, einige der Eurivision Song Contest Songs fand' ich ziemlich cool!) ausserdem lief rauf und runter: Lorde - Team und Ed Sheeran - I See Fire
Lesenswert: Kochzeitschriften! Favorit? Mutti kocht am Besten
Sehenswert: Dieser Nivea-Spot "für Papas" - zum Dahinschmelzen!
Gegessen: Die ersten Nekatrinen sowie Wassermelone, Erdbeeren & Blaubeeren, Kritharaki-Spargelpfanne (Rezept: klick), Käsehackbällchen aus dem Ofen mit Lauch-Kartoffelstampf, Pizza (mit Hähnchen, Honig-Senf-Soße und Dill) vom besten Lieferdienst der Stadt, die besten Quarkwaffel mit Zucker & Zimt, Döner
Getrunken: Wasser, Wasser, Wasser (keine Cola seit 1 Woche - ich bin stolz!), Kaffee, Sektchen, Lichtenauer Fresh&Fruity Limette & Grüntee (so lecker!), grüne Smoothies
Geärgert: Eher unwichtige Dinge.
Gefreut: Über viele Spielplatzbesuche, die unser Mädchen immer in vollen Zügen genießt.
Gestaunt: Immer wieder darüber wie offen und herzlich die Püppi ist. Sie ist freundlich und strahlt den ganzen Tag. Ich bin sehr beeindruckt von ihrem wundervollen Wesen!
Gekauft: 2 Paar Sandalen für das Zukkermädchen, eine neue Brille + Sonnenbrille für den Mann, 2 leichte Hanteln für mein Shred-Programm, Lebensmittel & Getränke
Süchtig nach: The Blacklist - so spannend!
Vorfreude auf: 30 Day Shred! Morgen soll es endlich los gehen - zu den kommenden Hochzeiten sollen ein paar Kilos purzeln oder noch besser: Umfang ;)
Letzte Sünde: Ich habe dem Zukkermädchen wunderschöne Sandalen bestellt!
Gut zitiert: "To love oneself is the beginning of a lifelong romance." [Oscar Wilde]

Ich wuensche euch noch einen zauberhaften Abend und eine entspannte Nacht

 Draußen ist es mit Kind am Schönsten. Die Püppi kann es immer kaum erwarten! Ich liebe das Leben mit ihr
 Mein Lieblings-Liebesfilm, Kaffee und Smoothie | Endlich wieder rote Haare - das bin einfach ich | Familien-Selfie im Auto #dakanndasoscarselfieeinpacken ;)
 Quarkwaffeln | Kritharaki-Spargelpfanne | Sandalen für die kommenden Hochzeiten
 Schaukel-Schattenspiel | Das Zukkermädchen genießt die Sonne | An Regentagen spielen wir gerne mit der Eisenbahn (tut tuuut, brumm brumm :D)
 Ich könnte sie dauerhaft kuscheln und knutschen | Rutscht für ihr Leben gerne - auch knapp 5m lange Rutschen - alleine! | Papa und Püppi machen Quatsch - Mama hält den Augenblick fest ;)
Kommentare on "Gedankenmatsch, Mama-Sein,
Entwicklung & Wochenrückblick #18"
  1. Antworten
    1. Und ich habe schon befürchtet, ich wäre nicht ausführlich genug gewesen ;)

      Löschen
  2. Wünscht ihr euch noch ein Kind? :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ein sehr schöner Rückblick - so tolle Fotos aus Eurem Alltag. Das schaut alles so... hach, nach Sonne, guter Laune und Lebensfreude pur aus! Total schön!


    Liebe Grüße zum Wochenanfang,
    die Alltagsheldin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so lieb von dir :) Es freut mich wenn die Fotos transportieren wie es wirklich war. Alles Liebe!

      Löschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature