[Rezept] Weltbeste Quarkwaffeln

Mittwoch, 28. Mai 2014
Endlich habe ich wieder ein Rezept für euch. Wenn ich nämlich ehrlich bin habe ich gerade ein kreatives Tief - auch was unsere tägliches Mittags/Abendessen angeht. Wir essen natürlich meistens an 7 Tagen 7 verschiedene Dinge, aber diese wiederholen sich eben Woche für Woche und wenn nicht, dann ist es etwas, was kein Rezept für den Blog hergibt. Ihr kennt das ja sicher: Man hat seine Lieblingsgerichte die man fest integriert hat und probiert deshalb gar nicht mehr so viel aus. Ich möchte das natürlich schon, kann mich aber oft gar nicht so aufraffen und koche dann doch etwas, was ich ganz einfach aus dem Hut schütteln kann, etwas, dass mir leicht von der Hand geht. Und wichtig ist zudem: Es sollte möglichst schnell gehen. Ich habe keine Zeit stundenlang in der Küche zu stehen, auch wenn ich das gerne würde. Momentan könnte ich z.B. jeden Tag Spargel essen - sooo lecker ist der. Aber da macht der Mann nicht mit und wenn doch, dann will er auch ein Schnitzel und Kartoffel dazu und schon dauert das ganze Gericht eine halbe Ewigkeit ;) 
Das heutige Rezept ist jetzt nicht unbedingt ein Mittag-oder Abendessen, aber es ist so lecker, das ich es mit euch teilen muss. Es geht um die weltbesten Quarkwaffeln. Seit ich das Waffeleisen habe, hat sich quasi eine Waffel-Obsession entwickelt. Die hält immer ein paar Wochen an und dann kann ich wieder eine Weile keine Waffeln mehr sehen. Ich glaube das mit den Waffeln, das wisst ihr auch schon. Wie oft habe ich über leckere Joghurtwaffeln oder auch ganz normale "Standard"-Waffeln berichtet. Letztens wollte ich dann endlich welche mit Quark machen. Ich liebe es einfach Quark in Teig zu verarbeiten. Nach meinem Rezept für leckere Quarkkeulchen gibt es heute also das Rezept für die weltbesten Quarkwaffeln. Müsst ihr unbedingt nachmachen! Nicht nur ihr, sondern auch eure Kinder werden sie lieben. Versprochen!

Übrigens: Die Fotos sehen im Original viel schöner aus. Ich weiß wirklich nicht was Blogger mit meinen Fotos macht. Falls jemand einen Tipp hat oder selbst dieses Problem hatte und beheben konnte, der darf sich sehr gerne bei mir melden. Danke! :)


Ihr benötigt (für ca. 8 Quarkwaffeln):

100gr. sehr weiche Butter
2 Päckchen Vanillezucker
50gr. braunen Zucker
500gr. Quark (20 % Fett)
100ml Milch
4 Eier (Klasse M)
200gr. Mehl (Typ 505) 
Spritzer frische Zitrone

Obst oder Fruchtmus nach Wahl
evtl. ein paar Streusel zur Dekoration 
Zucker&Zimt oder Puderzucker zum Bestreuen

etwas Fett für das Waffeleisen


Erster Schritt: Butter für 20-30 Sekunden in die Mikrowelle geben bis sie sehr weich ist oder einen Tag vorher aus dem Kühlschrank nehmen. In eine große Schüssel geben und mit Vanillezucker und braunen Zucker zu einer cremigen Massen verrühren. Anschließend Quark, Milch und einen Spritzer Zitrone dazugeben und alles gut miteinander vermixen. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl hinzufügen und ohne den Mixer anzuschalten schon einmal etwas unterheben und dann auf kleinster Stufe zu einer homogenen Masse verühren.

Zweiter Schritt: Waffeleisen aufheizen und wenn es bereit ist mit etwas Öl oder Fett - wir haben Smanta (die ist "fettärmer") einstreichen - ich nehme dazu immer einen Silikon-Backpinsel, das funktioniert wirklich gut. Anschließend pro Waffel 3 EL des Teiges ins Waffeleisen geben, leicht verstreichen und das Eisen zuklappen. Auf fast höchster Stufe backen lassen. 


Dritter Schritt: Die Quarkwaffel aus dem Eisen lösen und auf einen Teller geben, mit Zimt und Zucker bestreuen und nach dem immer gleichen Verfahren die restlichen Quarkwaffeln ausbacken. Ich gebe den Zimt und Zucker immer direkt auf jeden frische Waffel, weil wir es mögen, wenn dieser in die Waffel einzieht. Ausserdem krümelt der Zucker dann nicht so runter ;) 

Vierter Schritt: Wenn ihr alle Waffeln ausgebacken habt, gebt ihr auf die obere auch Zimt&Zucker und wenn ihr das mögt noch etwas Fruchtmus (sehr lecker ist Apfel-Birnenmus) oder frisches Obst. In meinem Fall waren das Nektarinen, weil ich leider keine Erdbeeren mehr bekommen habe. Schön sind auch bunte Streusel auf den Waffeln - da sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Guten Appetit!


1 Kommentar on "[Rezept] Weltbeste Quarkwaffeln"
  1. die sehen ja verdammt lecker aus!
    wenn die mein kleiner sehen würde, würde er glatt "njam njam" rufen
    ich glaube die werd ich bald mal nachbacken und probieren :)

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature