[Rezept] Apfel-und Erdbeertiramisu im Glas

Mittwoch, 4. Juni 2014
Auweia. Schon 21:23h! Ich habe gegessen (der Mann hat das Fleisch mal wieder auf den Punkt gegrillt) und schaue "Hells Kitchen" mit meinem Lieblingskoch Frank Rosin. Vor dem Abendessen habe ich es wenigstens geschafft mein heutiges Rezept anzurichten und abzulichten - bei gutem Licht auf dem Balkon. Jaja, so etwas macht man schon einmal, wenn das Licht in der Wohnung nicht mehr ausreicht. Das Zukkermädchen schlummert schon friedlich.

Warum ich das alles so kurzfristig gemacht habe? Sagen wir mal so: Bis vorgestern hatte ich nicht mal annähernd eine Idee für den heutigen Mam Mittwoch. Doch dann postete das liebe Dorfmaedchen auf ihrem Instagram-Account ein Foto von einer "Tirisupampe" (so nannte sie es liebevoll). Und was soll ich euch sagen, ganz plötzlich wusste ich was ich machen wollte und fragte mich, warum ich auf diese Idee nicht schon viel eher gekommen bin. Apfeltiramisu. Das ist jetzt natürlich nichts Neues, aber irgendwie bin ich trotzdem nicht darauf gekommen. Ich stöberte etwas im Internet, doch da fand' ich kein -für mich- brauchbares Rezept, also kreierte ich selbst eins. Ich wollte es schon realtiv kalorienarm halten. Das Zukkermädchen sollte es auch essen können und danach wollten wir nicht durch die Wohnung rollen ;) Außerdem sollte es schnell gehen und grandios schmecken. Also machte ich mich am darauffolgenden Tag ans Werk. Die Zutaten hatte ich glücklicherweise alle im Kühlschrank bzw. musste reichen was ich da hatte, weil ich nicht extra etwas dafür einkaufen wollte. Und ihr könnt es euch sicher schon denken: Das Apfeltiramisu schmeckt göttlich. Und deswegen möchte ich es natürlich mit euch teilen. Dafür musste ich es heute allerdings erneut machen und vor 18h kam ich einfach nicht dazu. Aber, ich habe euch das ganze jetzt sogar in 2 Varianten mitgebracht. Denn wenn das Apfeltiramisu göttlich schmeckt, wie würde das Ganze dann erst mit Erdbeeren schmecken? Himmlisch! Was sonst? ;) Das Ganze wird in Gläser geschichtet und geht daher wirklich schnell und sieht außerdem gut aus. Aber genug geredet, los gehts!

Ihr benötigt (für 3 Portionen / 250ml Glas):

Apfeltiramisu
250 gr. Quark (20% Fett) 
um es noch kalorienarmer zu machen könnt ihr auch Magerquark nehmen
3 EL Milch
50 gr. Cremefine zum Schlagen (21% Fett)
1 gestrichenen TL Zucker
2 TL Vanilleextrakt
Süßstoff/Agavendicksaft/Honig
Spritzer Zitrone
ca. 8-10 Löffelbisquits

selbstgemachtes Apfel/Birnenmus:
optional könnt ihr auch fertigen Apfelmus oder Quetschobst nehmen
2 Äpfel (Golden Delicious) & 1 Birne (Abate Fetel) 
ihr könnt auch nur Äpfel nehmen
1 EL Zimt
3 EL Wasser

für das Erdbeertiramisu lasst ihr Zimt, Wasser und Äpfel (Birnen) weg und ersetzt sie durch Erdbeeren!!

 
 

Erster Schritt: Für das Apfeltiramisu: Äpfel und Birne waschen, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit 1 EL Zimt und 3 EL Wasser in einen Topf geben und köcheln lassen, bis das Wasser verdunstet ist. Anschließend zerstampfen (ich mache das immer mit einem Kartoffelstampfer, aber mit einer Gabel geht es sicher ebenso gut). Anschließend in ein kleines Gefäß geben und gut auskühlen lassen. Für das Erdbeertiramisu: Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und in Stücke schneiden. Beiseite stellen.

Zweiter Schritt: Die Löffelbisquits zerkleinern. Ich stecke meine Löffelbisquits in einen Gefrierbeutel und nehme dann meinen Stößel (vom Mörser) und zerdrücke sie leicht. Ich mag eine gute Mischung aus stark zerkrümelt und großen Stückchen. Das ist aber jedem selbst überlassen.

Dritter Schritt: Jetzt bereiten wir die himmlische Quarkcreme zu. Dazu 250gr. Quark in eine Schüssel geben und mit 3 EL Milch glatt rühren. Anschließend einen TL Vanilleextrakt, einen Spritzer Zitrone und etwas Süßstoff, Honig oder Agavendicksaft dazugeben (nicht mehr als einen Teelöffel). Verrühren und beiseite stellen. 50ml Cremfine mit 1 gestrichenen TL Zucker steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkcreme heben. 

Vierter Schritt: Nun geht es ans Schichten. Zuerst die zerbröckelten Löffelbisquits in das Glas geben, anschließend einen großen Esslöffel Quarkcreme darauf geben und dann das selbstgemachte Apfel/Birnenmus oder die Erdbeeren. Das Ganze wird dann einmal wiederholt. Fertig! Guten Appetit :)

Das Schöne bei dem Rezept ist ja, dass man es super nach seinen Bedürfnissen abwandeln kann. Ihr könnt euer Tiramisu zum Beispiel noch mit Kakaopulver, geraspelter Schokolade oder Zimt toppen. Ihr könnt auch Aprikosen, Nektarinen oder Pfirsische nehmen. Eurer Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Außerdem könnt ihr Magerquark nehmen und die Cremefine weglassen, dann spart ihr euch noch ein paar Kalorien. Ich mag es aber gerne sehr cremig und das ist noch immer eine gute Option. Ein Glas á 250 ml hat ca. 170 kcal. Im Vergleich: Ein Stück Obstkuchen hat 350 bis 450 kcal und glaubt mir, dass Tiramisu kann da definitiv mithalten.
Ich hoffe, ihr macht das ganz schnell nach und lasst mit Fotos auf Facebook, Instagram oder via E-Mail zukommen. Ich würde mich freuen. Habt noch einen zauberhaften Abend und eine ruhige Nacht

Kommentare on "[Rezept] Apfel-und Erdbeertiramisu im Glas"
  1. Das Rezept ist ganz toll geworden! Das mit den Erdbeeren werde ich auch demnächst machen, ist eine super Idee :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich total, dass du das sagst :) ♥

      Löschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature