Social Media, seine Nutzer & Wochenrückblick #20

Sonntag, 1. Juni 2014
ACHTUNG ACHTUNG: Dieser Blogeintrag sollte nur auf eigene Gefahr gelesen werden. Ich garantiere keine gute Wortwahl - ganz abgesehen davon, dass ich mal wieder Dampf ablassen muss, leider!

Es ist fast jeden Tag dasselbe. Ich schalte den Laptop an oder scrolle durch mein Handy und dann? Dann rege mich auf. Jedes Mal. Ich bin kurz davor alles auf Eis zu legen: Instagram, Facebook, Twitter und ja, auch den Blog - denn das, was sich momentan im Internet abspielt ist jenseits von Gut und Böse. Da wird tagtäglich Bilderklau oder kompletter Bildaufbau geklaut, kopiert und als seine eigene Idee ausgegeben. Als nächstes werden komplette Texte übernommen, Songtexte kopiert und als sein eigenes, geistiges Eigentum ausgegeben. Da ist bei vielen Menschen Ideenlosigkeit und dann wird sich einfach bei anderen bedient. Wieso auch irgendwas selbst machen, wenn es so viel da draußen gibt was man nachmachen kann? Und dann bekommt man dafür Anerkennung, Lob, Herzen, Likes etc.! Teilweise komme ich mir vor wie in einer Sekte und das ist keineswegs übertrieben. Die Menschen von denen die Ideen geklaut oder komplett übernommen werden gehen unter in der großes Masse. Denn wo wird am ehesten geklaut? Bei kleinen, aber richtig guten Bloggern. Oder aber bei Mädels die aus einem anderen Land kommen - merkt schon keiner. Pfft! Und wenn das dann immer wieder angemerkt wird, sogar mehrmals bei ein und derselben Person stellt sich immer einer der "Anhänger" schützend vor diese Menschen, als wäre es "nicht schlimm" , "das Internet ist ja zum Inspirieren da" usw. UND JA, natürlich ist das Internet auch eine Inspirationsquelle. Das rechtfertigt doch aber nicht ein eins zu eins geklautes Bloglayout oder eins zu eins kopierten Bildaufbau. Die schlimmsten dieser Sorte Mensch? Die, die propagieren das Bilder und Ideenklau falsch ist. Die, die sich immer als Gutmenschen hinstellen, bei denen immer alles rosarot mit Glitzer und Sahne drauf ist. Genau DAS sind die schlimmsten. Und warum mich das so aufregt? Wie immer: Weil ich bei allem Herzblut und Leidenschaft reinstecke. Ich bin ein kleiner Blogger von vielen, der betroffen ist und es auch bei anderen mitbekommt die betroffen sind. Und wer glaubt uns? Niemand. Kein Anhänger stellt sich schützend vor uns. Das müsste aber auch niemand. Denn ich klaue weder Layouts, noch Bildideen oder Rezepte. Und wenn ich mich inspirieren lasse, Zitate verwende, dann findet ihr immer das original Copyright an derselben Stelle. So viel Respekt sollte man sich untereinander - auch im Internet- entgegen bringen. Es geht doch auch niemand auf die Straße und reißt jemandem alle Klamotten vom Leib um anschließend so auszusehen wie er. Und niemand würde auf die Idee kommen, jemanden die Kamera aus der Hand zu reißen, weil er wohlmöglich gerade DAS Foto vom Sonnenuntergang oder dem Brandenburger Tor gemacht hat. Warum ich mir das also alles anschaue und nicht denen entfolge die das tun, damit ich mich nicht mehr aufrege. Ganz einfach: es ist ungerecht und gemein und wenn ich so etwas mitbekomme, dann will ich das "aufklären". Ich will Augen öffnen, aber das gelingt mir äußerst selten. Manchmal geht der Schuss sogar nach hinten los. Alle finden es nicht so schlimm. Bis sie irgendwann selbst betroffen sind. Bis irgendwann ihr Bild, ihr Layout oder ihr Text kopiert wird. 

"An einem Abend stöberte ich durch das Internet und landete wieder auf diesem einen Blog. Der Blog, der sich angeblich durch eigene Ideen und Fotos auszeichnet. Es war um die Weihnachtszeit, das weiß ich noch. Und dort entdeckte ich ein Bild, ganz oben als erstes im Blogeintrag. Wunderschön gezeichnet und schon beschlich mich dieses unangenehme Gefühl, dass dieses Bild nicht diese Bloggerin gezeichnet hat. Und ich behielt recht. Ich schmiss schnell ein paar Bilder-Suchmaschinen an (und nein, ich habe nicht zu viel Zeit, das Ganze dauerte etwa 10min.) und wurde fündig. Dieses Bild war von einer Frau aus einem anderen Land geklaut. Ich klickte mich dann relativ schnell auf ihre dawanda-Seite wo sie diese Bilder verkauft und danach auf ihre Facebook-Seite, wo sie die Bilder in kleiner Auflösung zeigt. Aber das nicht damit andere diese Bilder klauen können, NEIN! Sondern Facebook ist für sie (so wie für viele andere) ein "Aushängeschild" - dort erreicht man viele Menschen. Da ich also auf dem Blog von besagter Bloggerin weder ein Copyright noch eine Verlinkung zur Facebookseite oder sonstiges fand, schrieb ich schließlich die Frau an, welches dieses Bild zeichnete. Es dauerte gar nicht lange, bis sie mir antwortete und sehr dankbar war. Etwa 10min. später war das Bild vom Blog der Bloggerin verschwunden."

Und das ist nur EINE von vielen Geschichten und wahrscheinlich ist es noch relativ "harmlos", aber es gehört sich nicht. Natürlich macht die Bloggerin fröhlich weiter. Lässt sich für fremde Bildideen bejubeln und auch für geklaute Songtexte. Eigenes geistiges Eigentum und Respekt ist in dieser Frau nicht vorhanden. Achso, ich sollte noch erwähnen das ich durch einen lustiges Zufall nebenbei heraus gefunden habe, dass sie ihre beste Freundin gar nicht in Wirklichkeit kennt, sondern nur über das Internet. Naja, dazu fehlen mir dann wirklich die Worte. Vielleicht sollte sie lernen ihr angeblich perfektes Leben ohne Fehler ohne Lügen und draußen auf dem Spielplatz mit ihrem Kind zu verbringen und sich nicht ihr Leben im Internet schön lügen. Irgedwann fällt jedes noch so gute Lügengerüst zusammen.

Wenn ich ehrlich bin: Ich kann da einfach auch nicht wegschauen und deswegen überlege ich wirklich hin und her, ob ich das alles noch so weiterführen kann, ob das noch ich bin. Ich fühle mich nämlich nicht mehr sehr wohl in den Social Media Bereichen. Ich habe das Gefühl nicht in diese "Welt zu passen". Weil ich anders bin. Ehrlich. Weil alles was ich schreibe aus meinem Herzen, meinem Kopf kommt und weil alle meine Fotos von mir oder dem Mann sind. Und von uns gibt es -zum Glück- viele da draußen, aber derzeit habe ich das Gefühl das diese anderen Menschen überwiegen. Ich weiß also gerade nicht wie es weiter gehen soll. Weil das hier mein Schatz ist. Hier halte ich alles fest, hier tobe ich mich aus und werde kreativ. Oft werde ich angespornt besser zu sein, mehr zu machen, mich aufzuraffen und dann ziehts mich doch wieder runter. Vermutlich bin ich nicht bereit das alles aufzugeben. Noch nicht. Aber ich habe Angst, dass der Tag an dem alles zu viel wird und ich plötzlich alles lahm lege nicht mehr weit entfernt ist. Denn, ich habe nur dieses eine Leben. NUR DIESES! Und das will ich verdammt nochmal nicht damit vergeuden mich über Menschen aufzuregen, die es nicht verdienen und dessen Leben so verdammt traurig und leer sein muss. Sondern DIESES LEBEN, DIESES EINE will ich damit nutzen zu LEBEN! Mit meiner kleinen Familie, draußen in der Natur - bei Sonnenschein. Beim Grillen im Garten oder auf dem Balkon. Bei Cocktails, Mädelsabenden und Spielplatzbesuchen.

Daumen hoch für: Wahre Freundschaften außerhalb des Internets!
Daumen runter für: Respektlose Menschen, die allen etwas vormachen.
Hörenswert: Am liebsten habe ich diese Woche Ed Sheeran gehört
Sehenswert: 21 Grams, Five Minutes Of Heaven, Safe Haven und Limitless - der Mann und ich haben viele Filme gesehen (erstaunlicherweise liefen auch mal welche im TV) und alle waren sehenswert. Nicht total spannend und einprägend, aber wir haben uns sehr gut unterhalten gefühlt. Save Haven habe ich alleine gesehen und das ist auch schon etwas länger her. Ist aber wirklich ein nachhallender Liebesfilm, den ich sehr gerne gesehen habe (ist aber auch nur etwas, wenn man Liebesfilmen nicht abgeneigt ist)
Lesenswert: Die neueste Ausgabe der Brigitte MOM 
Gegessen: Hähnchencurry mit Mango und Kritharaki, Kartoffeln mit Quark, Spargel mit Kartoffeln und Schnitzel, Käsehackbällchen aus dem Ofen mit Kritharaki und Tzaziki, weltbeste Quarkwaffeln, Brot mit Käse und ungarischer Salami, Rührei mit Kartoffeln und Bacon, Käsespätzle mit Spinat und Lachs, viel Obst u.a. leckere fast kernlose Melone, Nektarinen, Äpfel & Birnen, Sandmich mit Käse, Salami, Gurke & Ei
Getrunken: Viel Wasser, Apfel-Ingwer-Tee, Hugo, Buttermilchshake mit Nektarine, Mango & Himbeeren
Geärgert: Über Menschen!
Gefreut: Über schöne Abende zu zweit, eine warme Badewanne und lange Gespräche
Gestaunt: Schon Juni? Wieso geht das so schnell? Kann doch nicht sein...
Süchtig nach: Eis bei frühlingshaften Temperaturen
Vorfreude auf: Den hoffentlich ruhigen Abend mit spannendem Film und eine entspannte Nacht :)
Letzte Sünde: Hugo und etwas Schokolade (muss ja auch mal sein)
Gut zitiert: "That's the thing about life. A lot of the time, it isn't easy at all. We just have to try to make the best of it."  [Nicholas Sparks - Save Haven]

Ich wünsche euch einen zauberhaften Abend, eine ruhige Nacht & einen tollen Start in die neue Woche
 Am Sommer liebe ich: Grasgrüne Felder vor strahlend, blauem Himmel |
Sonnen-Spielplatz-Zukkermädchen | Leckerer Buttermilchshake mit Mango, Nektarine und Himbeeren
 Pli-Plo-Platsch - Pfützenspaß :) | Waren kurz beim Käfertreffen, die Püppi fand' das Auto aber besser ;)
Wir lieben rot und die weltbesten Quarkwaffeln
Kommentare on "Social Media, seine Nutzer & Wochenrückblick #20"
  1. Ärgere dich nicht zu sehr. Unehrliche Menschen gab es schon immer und wird es immer geben. Das einzige was man machen kann ist selber ehrlich zu bleiben. Denn wie du schon schriebst....irgendwann bricht jedes Gerüst aus Lügen zusammen. Ich mag deinen Blog sehr. Mittlerweile viel lieber, als Blogs, die immer größer und größer und unpersönlicher werden und bei denen man das Gefühl hat, es geht nur darum, irgendwelche Produkte anzupreisen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine offenen und ehrlichen Worte! Ich kann dir nur zustimmen!

    AntwortenLöschen
  3. Wow - ich glaub grad daß ich doch ziemlich naiv bin, denn mir ist das bisher noch nicht begegnet. Ideenklau im Weitesten Sinn schon; wenn über ähnliche Themen geschrieben wird ohne Verlinkung usw. Aber das ist schon richtig heftig... ich hoffe doch daß du nicht aufgibst und dich einschränkst. Wie Julia W. schon schreibt; es gibt immer und überall solche Menschen, und man darf sich nicht seinen Spaß kaputtmachen lassen. Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
  4. Was mach ich nur ohne deinen Blog. Einer der wenigen, die ich noch lese. Ich kann diese Zuckerwattenwelt auch nicht mehr lesen. Und deine Bilder sind so schöne Momentaufnahmen. Keine gestellten Fotos, bei denen man das Kind zurecht rückt.
    Ich finde es auch schlimm, dass manche Menschen nicht selbst kreativ sind und nur stehlen, ohne Quelle..

    AntwortenLöschen
  5. Bin auch bei Instagram und fände das furchtbar wenn einer meine Bilder verwenden würde. Wie hast du das denn festgestellt das deine Bilder unter einem anderen Namen unterwegs sind?! Lese dein blog schon Seeeehr lange.. Bitte mach weiter, du bist toll :) lg anne

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature