Veränderungen & Wochenrückblick #23

Sonntag, 22. Juni 2014
Hach! Was für eine Woche liegt hinter uns. Ich kann gar nicht sagen, was mich so fertig gemacht hat. Ich bin gerade einfach froh, hier zu sitzen mit einem leckeren Sekt, welcher mit Granatapfelsaft verfeinert ist und bloggen kann. Das wollte ich nämlich schon am Mittwoch machen. Ein Rezept, aber ich hatte keines. Mal wieder. Und dann wollte ich euch einen Inspirations-Eintrag zu einer Regenbogen-Geburtstagsparty schreiben, weil es ja nicht mehr lange dauert bis wir diese feiern. Aber nach 2 gebastelten Collagen war Schluss und ich hatte keine Nerven mehr. Und Samstag einen Blogeintrag hochladen macht ehrlich gesagt auch sehr wenig Sinn - da liest das eh keiner und schon gleich zweimal nicht bei der WM wenn ausgrechnet Deutschland spielt. So werde ich also den Inspirationspost auf nächste Woche verlegen und hoffentlich fertig stellen. Den Mam Mittwoch werde ich wohl abschaffen. Ich bekomme das momentan einfach nicht hin wöchentlich ein neues Gericht auszuprobieren, was am besten das komplette Gegenteil von dem Rezept der Woche zuvor ist und dieses dann noch ausgiebig zu knipsen, denn halbe Sachen will ich nicht mehr machen. Wollte ich nie und manchmal war es dann doch nur ein schnell geknipstes Foto - irgendwie halbherzig. Also Schluss damit. Ich setze meinem eigenen Druck damit ein Ende. Und keine Angst, es wird immer wieder Rezepte geben, wenn es sich anbietet. Wenn ich etwas gekocht oder gebacken habe, was ich unbedingt mit euch teilen muss. Aber nicht mehr auf Teufel komm raus, denn manchmal ist es eine Woche lang wirklich so, dass ich abends nur noch schnell etwas zusammen koche, was wir eh gerne essen und da lohnt es sich dann einfach nicht ein Rezept zu Kartoffeln mit Quark rauszuhauen. Das bekommt ihr schon selbst hin ;) Aber ich hätte da vielleicht noch ein Lasagne oder Spaghetti Bolognese Rezept für euch. Natürlich nur, wenn ihr daran Interesse habt. Ich hoffe, ihr nehmt mir das jetzt nicht krumm und dafür wird es natürlich immer mal einen anderen Eintrag geben. Ich möchte am liebsten jeden 2. Tag bloggen, aber zeitlich ist das meistens nicht möglich. Ich bin echt froh, wenn ich nachdem ich das Abendessen zubereitet und gegessen habe, die Beine hochlegen kann.

Dann wollte ich mich noch für eure lieben Kommentare beim letzten Wochenrückblick bedanken und euch mitteilen, dass ich das mit dem Buch wirklich ernst machen will, allerdings ist mir klar geworden das ich dazu einen richtigen Schreibtisch benötige. Mit frischen Blumen, Kerzen, warmen Tee oder kalter Cola, einem Notizblock für Kleinigkeiten - ohne Telefon, ohne Smartphone. Ein kleiner Rückzugsort, wo ich mich richtig konzentrieren kann und Ruhe habe, sonst packe ich das nicht. Mein Kopf kann dann nicht arbeiten. Ich hoffe natürlich das ich dieses Jahr noch zu einem Schreibtisch komme und dann beginnen kann. Denn wenn mir eines bewusst geworden ist: Seine Lebensträume-und Ziele sollte man nicht aufgeben. Heißt: Wenn ihr ein Buch schreiben wollt, nehmt den Stift in die Hand. Wenn ihr einen Bungee-Jumping-Sprung wagen wollt, springt! Wenn ihr schon immer mal den Eiffelturm besteigen wolltet, bucht die Reise. JETZT. Nicht später. Und wisst ihr was genau der Auslöser dazu war, dass ich mir das alles nochmal so bewusst gemacht habe? Lacht bitte nicht, aber es war tatsächlich Julia Engelmann mit ihrem Poetry Slam "One Day/Reckoning Text" - unbedingt anhören und verinnerlichen.

"...eines Tages werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können. Meine Liste ist so lang, aber ich werde eh nie alles schaffen - also fang ich gar nicht an. Stattdessen häng ich planlos vorm Smartphone... unser Leben ist ein Wartezimmer, niemand ruft uns auf. Unser Dopamin das sparn wir immer, falls wirs nochmal brauchen...eines Tages werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können. Und die Geschichten die wir stattdessen erzählen werden traurige Konjungtive sein wie: einmal bin ich FAST einen Marathon gelaufen...und wenn wir dann alt sind und unsere Tage knapp und das wird sowieso passieren...werden wir kapieren, wir hatten nie was zu verlieren, denn das Leben was wir führen wollen, können wir selber wählen....lass uns alles tun, weil wir können und nicht müssen...."

Und das ist wirklich nur ein kleiner Teil dessen, was so wahr ist, was wir uns täglich ins Gedächtnis rufen sollten. Wir haben dieses eine Leben und in diesem Leben, sollten wir so viel wie möglich machen. Wir sollten glücklich sein und uns verschwenden, denn irgendwann ist es zu spät. Also los, nicht warten, nicht sagen, sondern einfach machen!

Daumen hoch für: Die vielen mitfühlenden und aufbauenden, stärkenden Worte der besten Freundin. Sowas braucht jeder Mensch. Eis mit Erdbeeren und Sahne!
Daumen runter für: Pipi im Sandkasten (Blogeintrag) und Unglücklichsein!
Hörenswert: Mark Forster & Sido - Au Revoir (in endloser Dauerschleife!)
Sehenswert: Pretty Little Liars - Ich bin schon wieder am Mitfiebern und kann die neue Folge kaum abwarten!
Lesenswert: die Zeitschrift flow
Gegessen: Spaghetti Bolognese, Hähnchen-Kokos-Suppe, Käsespätzle mit Spinat und Lachs, Brot mit Ei, eingelegtes Hähnchenfilet und Bratwürste vom Grill, Milchreis, Kartoffelpuffer, Apfel-Frischkäse-Muffins mit Zimt und Zitrone, Thüringer Rostbratwurst & Quarkbällchen auf dem Stadtfest, Chicken Wings, viel Melone, Eis mit Erdbeeren und Sahne (mjam!)
Getrunken: eine Menge Wasser und Kaffee, viel mehr gab es nicht
Gekauft: das war viel, wegen dem Geburtstag vom Zukkermädchen. 3 Bestellungen in verschiedenen Shops für die ganze Deko zur Regenbogenparty, Wilton Icing Colors, die Kinderküche (welche auch eingetroffen ist), eine neue U-Heft Hülle (die schon ewig auf sich warten lässt), eine Seifenblasen-Pistole auf dem Stadtfest (FÜR MICH!!! Jetzt bin ich ein kleines, glückliches Mädchen :D), 2 kurze Schlafanzüge für das Zukkermädchen und viiiiele Chips für das Kinderkarussell :D
Geärgert: (gehört nicht auf den Blog)
Gefreut: Über die Freude vom Zukkermädchen beim Karussell fahren und überhaupt über jeden einzelnen Moment mit ihr in dem wir von Herzen gelacht haben
Gestaunt: Die Püppi sagt jetzt auch "Has = Hals" und "Ki = Kinn" - Körperteile scheinen sie zu faszinieren ;)
Süchtig nach: ruhigen Abenden in der Badewanne mit einem spannenden Buch!
Vorfreude auf: Morgen! Ein Spielplatzbesuch und Wocheneinkauf stehen an :)
Letzte Sünde: Granatapfel-Sektchen
Gut zitiert: "Your life does not get better by chance, it gets better by change."  [Jim Rohn]

Ich wünsche euch einen zauberhaften Abend, eine ruhige Nacht & einen tollen Start in die neue Woche  

 Die ersten Geschenke von Uroma und Uropa für die Püppi sind eingetroffen (Toaster Set und Schneide-Lebensmittel für die Küche) | Das erste Regenbogenpäckchen kam auch an | Und wir lieben Kirschen und Melone im Sommer
 Riesige Pusteblume (heißt Wiesen-Bocksbart wie ich heraus gefunden habe) | Auf dem Spielplatz die flow gelesen und eine mini Auszeit gegönnt | Auf dem Stadtfest
 Zukkermädchen liebt das Kinderkarussell und Klettergerüste | Beim Papa auf der Bühne zum Konzert war es auch toll - next Rockstar ;)
1 Kommentar on "Veränderungen & Wochenrückblick #23"
  1. Liebe Sahra,
    ich freue mich total, dass Du das mit dem Buch in Angriff nehmen willst! Der Text von Julia ist wunderbar und wird hoffentlich auch ganz oft in mir bewegt!

    Das mit einem eigenen Schreibtisch finde ich super! Vielleicht wäre ja so ein Schreibtischschrank was für Dich - gibt es m.E. bei Ikea. Oder ein Sekretär. Da kannst Du dann auch einfach die Klappe zumachen, wenn Du das mal nicht mehr sehen möchtest.

    Dass Du den Mam Mittwoch schließt, kann ich gut verstehen - wenn es zzt. nicht passt, dann ist das eben so! Deine Rezepte waren zwar immer sehr inspirierend, aber Du bist ja keine Maschine, die liefern muss. Vielleicht haben wir ab und an, die Chance auf ein neues Rezept, dann freue ich mich über die besondere Gelegenheit.

    Auf die Fotos von der Regenbogenparty bin ich schon sehr gespannt!

    Liebe Grüße
    Michaela Stang-Haeselich

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature