Wir sind nicht allein & Wochenrückblick #37

Sonntag, 28. September 2014
Da es mir in letzter Zeit nicht immer so gut geht und ich weiß das es vielen von euch genauso geht, möchte ich euch heute einfach wissen lassen, dass ihr damit nicht alleine seid. Auch wenn ihr das vielleicht wisst, genauso wie ich, hält man sich das kaum vor Augen. Ich weiß natürlich nicht wie es euch geht, warum es euch manchmal schlecht geht, warum euer Tag mal total bescheuert war. Dafür kenne ich euch zu wenig, vieles ist zu intim, manches bekommt man nur am Rande mit. Bei mir kommen momentan wirklich viele Faktoren zusammen. Die Püppi ist fast jedes Wochenende krank. Zweimal mussten wir sie aus verschiedenen Gründen schon jeweils eine ganze Woche zuhause lassen. Hinzu kommt ihr ohnehin schon großer Dick-und Trotzkopf, der es nicht leichter macht. Meine Nerven sind momentan also zum Zerreißen gespannt. Ich komme mit dem Haushalt kaum hinterher, schaffe gerade das Nötigste. Wäsche waschen, Abwasch, Essen kochen, Müll wegschaffen, staubsaugen, Grund-Aufräumen. Für mehr reicht die Zeit oder meine "Kraft" nicht und ich weiß auch, dass das nicht schlimm ist, aber ich habe es eben gerne sehr sauber. Manchmal stört es mich auch gar nicht, an einem schlechten Tag ist es aber der Tropfen auf dem heißen Stein. Ich muss nicht nur der Püppi, sondern auch dem Mann alles hinterher tragen, weil keiner von ihnen meine Grundordnung akzeptiert. Die Püppi hat nur ihre eigene Ordnung und das ist auch süß. Sie versucht wirklich zu helfen und das ist auch ganz toll. Ich danke ihr dafür sehr. Generell geraten der Mann und ich aus diversen Gründen dauerhaft aneinander. Wir motzen, meckern, schweigen... es ist wirklich nicht einfach momentan. Wirklich nicht. Das Geld sitzt auch nicht immer locker, ja es ist manchmal sogar echt schwierig. An all diesen Situationen muss sich etwas ändern. Ich bin momentan schnell aufbrausend, zickig und sicherlich nach einer schlechten Nacht auch mal unausstehlich. Aber momentan komme ich mir so festgefahren vor. Ich komme nicht vorran, auch wenn ich es doch unbedingt möchte. Immer stellt sich was in den Weg, meistens stelle ich mich selbst in den Weg. Die kleinsten Dinge machen mich kirre und ich komme mir oft so doof vor. Weil ich es nicht schaffe. Weil ich jammere. Weil andere so viel mehr ertragen, aushalten. Weil sie mehr Kraft haben. Das ist aber für niemanden von uns die richtige Einstellung. Wichtig ist es, etwas an seiner Situation zu ändern. Wie viel schlechter könnte es denn noch werden? Vielleicht ist es erst einmal anstrengend, raubt noch mehr Nerven und Kräfte, aber am Ende bleibt die Hoffnung. Am Ende des dunklen Flurs, wartet hoffentlich ein heller Lichstrahl. Und für den lohnt es sich noch einmal zusammen zu nehmen, die letzte Kraft zu bündeln und nach vorne zu schreiten. Mit Mut und Selbstbewusstsein. Auch wenn es nicht leicht zu sein scheint, falls ihr euch gerade auch in einer solchen Lage befindet, probiert etwas zu ändern. Sprecht darüber. Denn wenn das Problem für euch groß ist und ihr es alleine nicht mehr schafft, tut es gut jemanden an seiner Seite zu wissen, der da ist, wenn einen selbst die Kräfte verlassen. 

Daumen hoch für: Yankee Candles & viel Tee - endlich wieder Kerzen-und Teezeit!
Daumen runter für: Aggressive Menschen mit denen man kein normales Gespräch führen kann. MOAH!
Hörenswert: Colbie Caillat - Try und The Script - Superheroes (beide Songs haben eine ganz großartige Message und die Videos dazu sind fabelhaft - unbedingt hören und sehen!)
Sehenswert: War der Münster-Tatort vergangenen Sonntag!
Gegessen: Spinat-Lachs-Fladen (könnte ich jeden Tag essen), Flammkuchen mit Tomate + Mozzarella + Pesto, Kartoffeln mit Quark, Hähnchen-Kokos-Suppe, Rührei mit Wiener Würstchen + Gurke + Tomate + Schnittlauch, Chicken Nuggets, Gemüsenudeln chinesisch, Apple Crumble
Getrunken: Zitronenlimo, Gelben Nektar, Multi12 Saft, Wasser, Kaffee, Tee, Weißwein
Geärgert: Ich finde einfach keine bunt gestreifte Regenhose - man ey!
Gefreut: Die gefütterte Winterjacke und Winterhose vom letzten Jahr passen NOCH!
Gestaunt: Die Püppi zählt jetzt von 1-10 ohne eine einzige Zahl auszulassen. Bin ein bisschen stolz!
Gekauft: Dunkelblaue Leggings mit Herzen, dunkelblaues Langarm-Shirt mit Punkten und dünnen Schlauchschal für die Püppi im 3 für 2 Angebot  (von den ersten beiden Dingen kann man für die KiTa echt niemals genug haben), Erkältungsbäder für uns und die Püppi
Süchtig nach: Momentan ist das Kaffee, sonst werde ich gar nicht richtig wach!
Vorfreude auf: Morgen :) Wenn die Püppi in der KiTa ist, steht für mich ein schönes Treffen an!
Letzte Sünde: Nimm2 Lolly Apfel-Limette (der ist schon alt und ich habe ihn im Süßigkeitenschrank gefunden)
Gut zitiert: When you've been fighting for it all your life.You've been struggling to make things right. That’s how a superhero learns to fly! Every day, every hour; Turn the pain into power. [The Script - Superheroes]

Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Abend und morgen einen tollen Start in die neue Woche 

wünsche euch einen zauberhaften Abend, eine ruhige Nacht & einen tollen Start in die neue Woche   - See more at: http://drei-herzen.blogspot.de/search?updated-max=2014-09-23T22:50:00%2B02:00&max-results=3#sthash.2ALvhJR1.dpuf
 Ganz alleine frühstücken - Grießbrei mit Blaubeeren und Vanillezucker | Würde so gerne mal wieder ein Bloglayout anfertigen, möchte mein eigenes aber nicht umschmeißen. Wer stellt mir also seinen Blogger-Blog zur Verfügung? :D | Samstag-Nachmittag: So so so, wir spielen jetzt mal Zoo mit dem Playmobil 123
 Möchte einfach nicht gehen, wenn sie aus der KiTa abgeholt wird - ab Mittwoch ist es soweit, die Püppi bleibt länger :) | Eckstein Eckstein, alles muss versteckt sein ;) | Schaukelspaß mit dem tollsten Wirbelwind


1 Kommentar on "Wir sind nicht allein & Wochenrückblick #37 "
  1. Huhu :)

    Bei uns sieht es momentan ähnlich aus und durch die ständige Belastung wegen schlechten Nächten, chaotischen Zügen des Mannes und all den unwichtigen Kleinigkeiten zicken auch wir uns ständig an. Es ist zum Haare raufen, doch ich bin mir sicher, dass es besser werden wird, spätestens wenn es allen Familienmitgliedern wieder gut geht :)

    Liebe Grüße & viel Kraft
    Lena

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature