[Herbstliebe] Spaziergang im goldenen Oktober

Dienstag, 14. Oktober 2014
Eine meiner liebsten Jahreszeiten ist der Herbst. Ich liebe ihn ebenso wie den Frühling. Es ist nicht zu warm und nicht zu kalt. Im Herbst ist das Licht herrlich golden und im Frühling blüht alles. Es sind bunte Jahreszeiten, bis der Herbst den Winter einläutet. Und deswegen verbringe ich meine Zeit in dieses Jahreszeiten am liebst draußen in der Natur - die Kamera am besten immer mit im Gepäck. Im Herbst entstehen die schönsten Fotos. Ich glaube das liegt einfach daran, dass man sich in "seinen" Jahreszeiten am wohlsten fühlt und das auch auf die Fotos übertragen kann.

Ich liebe die Herbstsonne. Die Strahlen die mich wärmen. Ich liebe lange, kuschelige Cardigans, die ich überwerfe. Ich liebe am Abend den Kerzenschein und das Einkuscheln in die Lieblingsdecke. Ich liebe die bunten Blätter, das raschelnde Laub unter den Füßen und der leichte Wind, der mir um die Ohren weht.


So haben wir die warmen Oktobertage bisher jedenfalls gut ausgenutzt. Manchmal waren wir auf dem Spielplatz, an ganz warmen Herbsttagen waren wir noch ein leckeres Eis essen und wir haben Spaziergänge mit Spielplatzbesuchen verbunden. Heute war ich mit der Püppi zum Beispiel nach der KiTa noch Stöckchen und Blätter sammeln, damit wollen wir die kommende Regentage etwas basteln. Das Wetter hat heute schon angedeutet, dass es die nächsten Tage nicht so schön wird. Wenn sich allerdings nochmal ein schöner Tag dazwischen schiebt und der Mann frei hat, wollen wir nochmal in ein wunderschönes, kleines Waldstück fahren und auch dort noch Herbstmaterialien sammeln und Fotos machen. 


Die Püppi ist ja eigentlich nicht so der "Spaziergang-Typ". Sie braucht immer irgendwas aufregendes, wo sie sich auspowern kann. Egal, wie dreckig sie sich macht oder wie fertig sie danach ist. Das ist eben mein Mädchen. Ein Wirbelwind - immer auf der Suche nach Abenteuern. Und das ist ja auch okay so, auch wenn ich gerne mal in Ruhe spazieren gehen würde. Ich liebe es die Zeit mit ihr draußen zu verbringen und wenn sie glücklich ist, dann bin ich es auch. Die Püppi kann zum Beispiel auch lange im Sand buddeln, Sandeis herstellen und servieren. Da ist sie in ihrem Element. Ich mag es sehr, dass sie so naturverbunden ist und sich vor nichts fürchtet. Sie probiert einfach alles aus und wenn sie an eine Grenze stößt, dann probiert sie es nochmal. Wenn sie merkt, dass es für sie einfach noch nicht machbar ist, lässt sie es bleiben. Wobei sie aufgeben so gar nicht mag und dann immer meckert und weint.


Im Kindergarten ist das auch schon aufgefallen. Also das die Püppi die Natur liebt. Und das sie sehr sportlich ist. Eine der beiden Erzieherinnen meinte schon, dass das Zukkermädchen in einen Akrobatik-Kurs gehört, da sie täglich einen Spagat hinlegt und auch ansonsten unfassbar gelenkig ist. Damit hat sie den Akrobatik-Preis in ihrer Gruppe schon einmal sicher. An 2 Tagen in der letzten Woche, wo das Wetter nicht so schön war hielt sich die Bienchengruppe im Sportraum auf, als wir die Püppi am Nachmittag abholten und wenn man dann mal durch das kleine Fenster guckt und das Zukkermädchen beobachtet, sieht man auch dort, dass sie komplett in ihrem Element ist. Es gab da so eine kleine Drehscheibe, auf die man sich legen und sich dann damit drehen kann. Ihr kennt das sicher von Spielplätzen, die in der KiTa ist halt viel kleiner und nur auf ein Kind ausgelegt. Aber das hätte ich gerne für zuhause. So viel Spaß, wie die Püppi darauf gehabt hat.


Mögt ihr den Herbst denn auch so gerne wie wir? Und sammelt ihr auch Blätter, Stöcke, Kastanien und sonstige Naturmaterialien? Ich finde das mittlerweile ganz spannend und hoffe euch das ein oder andere, kleine, einfache, kindgrechte Herbst-DIY zeigen zu können. Das macht nämlich wirklich Spaß und ist ohne viel Aufwand möglich. Besonders toll, wenn es mal tagelang durchregnet. Ich mag ja am liebsten Do It Yourself's die man danach noch irgendwo in der Wohnung bestaunen kann. Geht es euch da auch so? Ich wünsche euch noch einen schönen Abend





Kommentare on "[Herbstliebe] Spaziergang im goldenen Oktober"
  1. Wunderschöne Bilder, die Kleine ist ja ein richtiges Model :D
    Ich liebe den Herbst auch und jedes Mal, wenn er vorbei ist denke ich mir wieder "Jetzt habe ich ihn schon wieder nicht genug ausgenutzt."
    Tee und Kakao trinken, die Natur bestaunen, Kastanien und Nüsse sammeln und den Tag mit einem kuschligen Abend bei Kerzenschein ausklingen lassen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ja, wir haben Glück, dass sie sich überhaupt wieder fotografieren lässt ;) Eine zeitlang hat sie sich immer weggedreht, wenn sie eine Kamera gesehen hat :D

      Das denke ich mir auch immer. Das Problem ist: Der Herbst ist zu kurz. Man schafft das alles gar nicht, was man sich vornimmt. Ich wollte noch viel mehr Bilder im Wald machen, aber die Blätter sind schon fast alle von den Bäumen. Die Kastanien waren weggesammelt, ehe ich zum Sammeln kam. Echt blöd.

      Löschen
  2. Wie schön die Bilder sind! Wundervolle Tochter-Mama-Momente.
    Der Herbst ist traumhaft. Das Licht und die Farben... die Sonne scheint dann auf eine ganz besondere Weise. Ich bin dann gerne mit dem Käfer draußen. Und wir sammeln auch Naturmaterial ein. Noch haben wir nichts daraus gebastelt. Obwohl so viele Ideen in meinem Kopf sind. Kennst das ja!? ;) Bin gespannt auf eure Kunstwerke!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ich bin auch so froh, dass mal wieder ein paar Fotos von mir mit der Püppi entstanden sind. Ich mag mich ja eher nicht so auf Fotos und deswegen sieht man davon auch nicht so viele :D

      Genau. Du hast vollkommen Recht. Nie ist das Licht so schön wie im Herbst. Auch die Sonnenuntergänge!! Ein Traum!
      Ja, kenne ich leider viel zu gut und ehe man sich versieht, ist der Herbst schon wieder vorbei, weil er einfach viel zu kurz ist. Menno!

      Löschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature