Die Serientäterin empfiehlt / Teil 3

Dienstag, 21. April 2015
Das ich so schnell wieder Serienempfehlungen für euch haben würde, hätte ich wirklich nicht gedacht. Aber wir wissen ja alle: Es kommt immer anders als man denkt. Und da die letzten beiden Einträge dazu sehr gut bei euch angekommen sind, dachte ich mir, einer geht noch ;) Okay, auf die Idee bin ich eigentlich nur gekommen, weil ich zwischen Oktober 2014 (da gab es Teil 2 meiner Empfehlungen) und April 2015 so viele neue Serien gesehen habe. Darunter sind einige, die ich euch unbedingt empfehlen möchte und die vermutlich noch nicht unbedingt jeder kennt. Normalerweise würde ich euch alle Serien empfehlen, die ich so schaue, aber viele davon kennt ihr sicher oder sie sagen einem Großteil eventuell eher nicht zu. Bei meinen Serienempfehlungen soll es ja wirklich darum gehen, eine breite Masse anzusprechen, mit Serien, die ihr hoffentlich noch nicht kennt. Zu meiner Verteidigung sollte ich noch sagen, dass ich mir auch wirklich ein paar neue Serien "suchen" musste, weil derzeit einfach viele meiner Lieblingsserien auslaufen bzw. nicht verlängert werden. Das wären The Mentalist, Hart of Dixie, Perception und evtl. auch noch Revenge und Forever. Das wären fünf Serien in einem Jahr. Geht eigentlich gar nicht, kann ich aber nicht ändern. Einzige Option also? Neuer Stoff der süchtig macht ;) und da ich gerne teile, gehts jetzt los!


LUTHER
In Luther geht es, wie der Name schon verrät um DCI John Luther. DCI steht für Detective Chief Inspector. Die Serie spielt in London, ist also britisch. Das ich ein Faible für britische Serien habe, wisst ihr spätestens seit Teil 2 meiner Serienempfehlungen. Die Briten haben es halt einfach drauf, vor allem was das Thriller/Crime/Drama-Genre angeht. Die können das meistens sehr viel besser, intelligenter, charakteristischer und intensiver, als die Amerikaner - nicht umsonst adaptieren diese oft von ihren britischen Kollegen. John Luther ist ein sehr eigenwilliger Charakter (auch das können die Briten gut - Charaktere formen) den man aber einfach mögen muss. Er ist sehr impulsiv, aber auch sensibel. Luther kehrt nach einer längeren Auszeit zu seinem Job zurück und wird mit sehr merkwürdigen, komplizierten und verworrenen Fällen konfrontiert. Schon in Folge eins lernen wir Alice kennen. Wer sie nicht gleich mag, der sollte noch bis Staffel 3 abwarten, denn spätestens dann, lernt man sie irgendwie lieben. Auf so eine ganz kuriose Art und Weise. Und das allein beschreibt Luther schon sehr gut. Es ist keine 0-8-15 Serie mit 0-8-15 Fällen, sondern sehr viel ausgefeilter, spannender und intensiver. Man fühlt sich in die Charaktere ein, man versteht sie und man leidet mit ihnen. Luther ist wahrlich keine leichte Kost, aber definitiv eine Serie, die man gesehen haben sollte.

// Facts: Luther umfasst bisher 3 Staffeln (eine 4. Staffel kommt noch dieses Jahr!) á 6, 4 und 4 Folgen. Eigentlich zu wenig, aber das sind eben auch die Briten. Ebenfalls britisch? Die unerträglichen 2 Jahre, die man auf eine neue Staffel warten muss. Eine Folge geht eigentlich 60 Minuten. In Deutschland geht eine Folge allerdings nur ca. 50 Minuten. Wenn ihr also die Möglichkeit habt, an die DVD's zu kommen, schaut die Serie mit Untertiteln. Es werden wirklich einige, wichtige Szenen weggelassen, die für die Charaktere unheimlich wichtig sind. Luther wurde bisher u.a. mit einem Golden Globe für den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet. 



CH:OS:EN
Wurde mir von einer lieben Freundin empfohlen. Vielen Dank nochmal dafür - ich weiß ja, du liest mit! Chosen macht ziemlich Tempo und lässt sich kaum Zeit. Eine Staffel umfasst nur 6 Folgen á 20-23 Minuten. In keinem Fall mehr. Das heißt: Eine Staffel ist so lang wie ein guter Spielfilm und guckt sich somit in Rekordzeit weg. Aber gerade das macht es so spannend. Chosen kennt keine Gnade und Chosen ist auch ziemlich seltsam. Seltsam im Sinne von: Wer macht sowas? Wer denkt sich sowas aus? Ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich euch sage, dass das Ganze ein abartiges Spiel zu sein scheint. An einem schönen Morgen öffnet Ian Mitchell seine Wohnungstür und niemand ist dort. Vor ihm steht nur eine kleine Box und in ihr befindet sich ein Zahnrad, eine Waffe und ein Foto von einer Person, die er nicht kennt und innerhalb von drei Tagen töten soll. Dann wird auf ihn geschossen. Er informiert die Polizei, doch diese verhält sich auch irgendwie ziemlich seltsam. Mehr kann ich euch nicht verraten. Nur eins noch: Chosen ist gnadenlos und Chosen ist böse. Unbedingt ansehen! Kleines Schmankerl? Hauptdarsteller Milo Ventimiglia als Ian Mitchell.

// Facts: Chosen umfasst bisher 3 Staffel á 6 Folgen mit jeweils einer Spielzeit von ca. 20 Minuten. Eine vierte Staffel ist bereits in Arbeit und kommt noch dieses Jahr. In den USA wurde die Serie über das Online-Streaming-Portal Crackle ausgestrahlt. Die deutsche Free-TV Premiere soll bei RTL II stattfinden. Ich empfehle aber wie immer das Original mit Untertiteln. Bisher gewann die Serie u.a. zwei Young Artist Awards und einen International Academy of Web Television Award.



SCANDAL
Momentan meine absolute Droge. Scandal ist grandios. Wirklich. Dabei wirkt die Story vielleicht erstmal eher so lala. Aber glaubt mir bitte bitte, Scandal lohnt sich. Schon in Folge ist man mittendrin. Mittendrin bei wem? Bei Olivia Pope und ihren "Problemlösern". Manche sagen Anwaltskanzlei, aber eigentlich lösen sie einfach nur Probleme. Die von reichen Menschen und hohen Tieren. Sie sind dafür da, die Probleme ihrer Klienten zu lösen, egal wie der Fall an sich, am Ende ausgeht. Olivia Pope selbst, hat mal für den Präsidenten der Vereinigten Staaten gearbeitet. Und auch bei ihm sind wir mittendrin. Scandal ist politisch, wendungsreich, skandalös und beleuchtet eine Seite vom weißen Haus, die so sicher noch nie jemand von uns gesehen hat. Scandal ist wahnsinnig intelligent und durchdacht, auch wenn sie an einigen Stellen sicher sehr überspitzt Geschehnisse darstellt, so ist doch sehr realitätsnah. Scandal hangelt sich von Cliffhanger zu Cliffhanger und man kann einfach nicht aufhören diese Serie zu schauen. Olivia Pope hat zu Beginn noch fünf, später vier "Angestellte", welche alles für sie tun würden, weil sie auch viel für sie getan hat. Das alles erfahren wir im Laufe der Staffeln. Es sind grausame Dinge, für die uns vermutlich allen die Vorstellungskraft fehlt, wenn wir es nicht selbst erlebt haben. Die Serie beleuchtet so viele verschiedene Seiten und Blickwinkel. Sie klärt auf und lässt dich dazu lernen. Alle Charaktere sind perfekt gewählt und es gibt mindestens einen, mit dem man sich identifizieren kann. Scandal ist manchmal kalt, angsteinflößend, speziell und doch so wahnsinnig durchdacht. Wirklich eine absolute Empfehlung!

// Facts: Scandal umfasst derzeit 4 Staffeln á 7, 22, 18 und 23 Folgen (Staffel 4 ist noch nicht komplett ausgestrahlt). Da die Serie noch sehr gut läuft, schätze und hoffe ich, dass einer Verlängerung nichts im Wege steht. Ich bin gerade mitten in Staffel 3 und freue mich, so noch einige Folgen vor mir zu haben. Trotzdem habe ich genug gesehen um total hin und weg zu sein. Komplett obsessiv. Eventuell noch gut zu wissen: Scandal schreckt nicht davor zurück "Tabu-Themen" aufzugreifen und umzusetzen. Grandios! Bisher u.a ausgezeichnet mit einem AFI Award und zwei Prime Time Emmy Awards. Eine Golden Globe Nominierung gab es auch schon.By the way? I LOVE HUCK!



Das waren also meine drei Serienempfehlungen für heute. Werdet ihr einer der Serien eine Chance geben oder spricht euch keine an? Was schaut ihr momentan am liebsten? Immer her mit euren Tipps. Ich kann doch eh nie genug bekommen. Wobei meine Liste noch sehr lang ist, aber vielleicht kennt ihr eine Serie von der ich noch gar nichts gehört habe, die ich aber unbedingt sehen muss. Das werden auf jeden Fall nicht meine letzten Serientipps gewesen sein. Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Abend


Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature