Hallo!

Sonntag, 21. Februar 2016
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll, aber ich bin wieder da! Seid ihr auch noch da? Das würde mich riesig freuen. Die ersten drei Sätze sind geschrieben und vermutlich wird sich auch der Rest wie von selbst schreiben, ich hoffe nur, mich nicht immer und immer zu wiederholen. Der Blog lag jetzt wirklich lange auf Eis, seit Weihnachten um genau zu sein. Auch bei Instagram und Facebook war es ruhiger, ein bisschen mehr hat man da aber schon erfahren. Ich habe viel darüber nachgedacht, warum es hier so ruhig war. Zunächst einmal habe ich so eine konsequente Auszeit einfach mal gebraucht, aber ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich habe nie an den Blog gedacht. Ich habe sogar sehr oft an ihn gedacht. Ich habe darüber nachgedacht, was ich alles nicht festgehalten habe. Dinge, Erlebnisse, Ausflüge ... die ich hoffentlich trotzdem nicht vergessen werde. Eventuell kommen nachträglich hier und da Einträge von Erlebnissen, die schon länger zurück liegen. Das weiß ich aber noch nicht. Da muss ich genauer abwägen, ob sich das lohnt. 

Ich denke mein Haupt-Problem mit dem Bloggen oder besser gesagt "Nicht-Bloggen" war die ganze Überflutung und das Gefühl nicht in diese Online-Welt reinzupassen. Und anpassen? Das möchte ich nicht. Ich will das machen, was mir gefällt und ja, ich möchte das es anderen gefällt. Ich würde diesen Blog nicht öffentlich führen, wenn ich mich nicht auch darüber freuen würde, wenn er gerne gelesen wird. Gleiches gilt für die anderen sozialen Netzwerke. Leider hatte ich lange das Gefühl es schlecht zu machen. Über Dinge zu bloggen, die niemanden interessieren, Fotos oder Beiträge zu posten die niemandem gefallen. Und dann waren da die anderen Blogger, die so viel erfolgreicher waren. Ich konnte nicht ausmachen, warum das so war. Was an meinem Blog nicht stimmt, dass er so wenig Aufmerksamkeit bekommt. Wenn ich das jetzt so aufschreibe klingt das blöd, kindisch und auch sehr merkwürdig. Jedenfalls wurde mir aber klar, dass ich ohne den Blog nicht sein möchte. So weit bin ich dann doch noch nicht. Also musste eine Lösung her, die mir den Spaß wieder bringt und mich auch motiviert nicht wieder abrupt aufzuhören. Die erste Änderung ist ganz offensichtlich: Das Layout. Der Blog hat ein neues Kleid an, welches mir sehr gut gefällt. Es ist übersichtlicher und durch die "Read More-Funktion" läd der Blog noch um einiges schneller. Auch die Seiten habe ich nochmal überarbeitet, aber trotzdem schlicht gehalten. Ich bin jedenfalls sehr glücklich und das war der erste Antrieb, den Blog wiederzubeleben. Als nächstes musste ein Notizbuch her. In diesem möchte ich mir alles aufschreiben, was mir im Kopf rumschwirrt. Ideen für den Blog, die immer dann in den Kopf kommen, wenn ich den PC nicht parat habe. Das Notizbuch wird mich überall hin begleiten. Ich werde es ausschließlich für den Blog und die Social Media Angelegenheiten nutzen, Ideen für kommende Blog-Einträge festhalten usw.! Wenn mir nämlich eins klar geworden ist dann, dass ich zu viele Gedanken in meinem Kopf habe, die ich schon so kaum geordnet bekomme, da kann ich das Blog-Chaos nicht zusätzlich ordnen oder mir Dinge merken, die ich woanders gesehen habe und auch ausprobieren möchte. Das Notizbuch wird also hoffentlich einiges erleichtern. 


Am Blog soll sich grundsätzlich etwas ändern. Es wird zu den spontanen Einträgen auch regelmäßige, immer wieder kehrende Blog-Einträge geben. Monatlich oder wöchentlich. Da wäre der Wochenrückblick, denn der wurde immer sehr gerne von euch gelesen. Am Ende des Monats möchte ich euch Favoriten von mir und der Püppi vorstellen. Nicht nur materielle Dinge, sondern auch tolle Artikel, die es sich zu lesen lohnt, tolle Blogs die ich entdeckt habe, Zitate, Rezepte oder ganz allgemein Inspiration, die in jede Richtung gehen kann. Außerdem möchte ich regelmäßiger Updates zu der Püppi machen. Für mich, aber ich teile das gerne mit euch. Dabei geht es aber hauptsächlich darum, diese tollen kleinen Momente festzuhalten. Da kann es dann auch schon mal passieren, dass so ein Eintrag nicht so viele Worte fasst, wie ihr das gewohnt seid - aber die kommen trotzdem nicht abhanden, dafür habe ich zu viele davon, die ich regelmäßig los werden muss ;) Außerdem soll es wieder mehr Rezepte und DIY's geben. Vor allem um mich selbst wieder mehr zu motivieren, neue Gerichte auszuprobieren und mehr mit der Püppi zu basteln. Wenn was dabei rumkommt, möchte ich das sehr gerne teilen. Das Hauptaugenmerk bei den Rezepten wird sich wieder mehr auf kindgerecht, schnell und einfach legen und trotzdem nicht 08/15. Auch würde ich gerne wieder mehr Alltagsdinge festhalten. Mit Fotos und ein paar Sätzen. Das habe ich anfangs sehr gerne gemacht und irgendwann eingestampft. Ohne Grund, deshalb wird das wieder dazu gehören. Außerdem möchte ich euch allgemein etwas mehr Inspiration liefern. Euch kleine Dinge zeigen, die ihr vielleicht noch nicht kennt - das kann in verschiedenste Richtungen gehen. Gerne hätte ich auch Gast-Autoren, die eine Geschichte zu erzählen haben und das gerne auf meinem Blog tun würden. Oder habt ihr auch eine Rezept-Idee oder ein kreatives DIY? Dann schreibt mir und wir besprechen, wie und wann dein Beitrag bei mir veröffentlicht wird. Und vorerst die letzte Sache die mir einfällt: Mehr Buchrezensionen, denn bei all dem Mist der in letzter Zeit passiert ist, habe ich mich ausnahmsweise mal nicht in eine neue Serie "geflüchtet", sondern bin ich Bücher eingetaucht. Und das tut wirklich gut. Ich habe gar nicht bemerkt, wie sehr mir das doch gefehlt hat. Und so habe ich am 31. Januar wieder mit dem Lesen begonnen und bis heute 4 (!!) Bücher beendet und schon wieder ein neues Buch angefangen. Um mich auch in der Hinsicht zu motivieren und mir etwas Druck zu machen, habe ich das direkt genutzt und mich bei GoodReads angemeldet. Dort kann ich festhalten, welche Bücher ich gelesen habe, ihnen Sterne geben, eine Rezension schreiben und auch festhalten welches Buch ich gerade lese, auf welcher Seite ich mich befinde und welche Bücher ich noch lesen will. Ebenfalls habe ich mir dort eine Lese-Challenge gestellt: 20 Bücher möchte ich in diesem Jahr schaffen. Für mich - die 2014 gerade einmal 4 Bücher und 2015 kein einziges Buch ausgelesen hat - ist das eine ganze Menge, aber hey: 25% habe ich geschafft und wenn ich so weitermache, sollte ich die Lese-Challenge eventuell verdoppeln ;)

Natürlich möchte ich auch nicht gleich wieder zu viel versprechen, sondern einfach Einblicke in das geben, was ich mir vorgestellt habe und ich hoffe natürlich sehr, dass es euch zusagt. Drei Herzen wird weiterhin ein Ort bleiben, an dem ihr euch wohlfühlen könnt, an dem ich ehrlich über meine Gefühle als Mama schreibe, über Probleme, aber auch wunderschöne Momente. Eben so wie das Leben ist - unvorhersehbar, bunt, mit viel Regen, aber auch viel Sonnenschein. Und ich freue mich, wenn ihr mich weiterhin auf diesem, nicht immer leichten Weg, begleitet.

Ich bin wieder da und es hat mir gefehlt, ihr habt mir gefehlt und ich freue mich auf 2016 mit meinem Blog und euch.
Kommentare on "Hallo!"
  1. Welcome back! Liebe Sahra, ich habe Deinen Blog nie als schlecht empfunden - im Gegenteil, ich sauge Deine Texte eigentlich immer auf. Aber wie schön, dass Du für Dich einen neuen Weg gefunden hast, mit dem Blog glücklich zu sein.
    Deine Wochenrückblicke sehne ich schon sehr herbei und auch den Entwicklungsschritten der Püppi sehe ich mit Vorfreude entgegen. Auf Bücherrezensionen freue ich mich schon und ganz besonders auf Deine immer sehr besonderen Fotos!

    Ehrlich gesagt, kann ich Dir auch nicht sagen, warum Dir nicht mehr Leute folgen - vielleicht weil Du nicht aufdringlich, sondern zurückhaltend bist? Ich kann verstehen, dass es irgendwie bei Dir ein Nachdenken hinterlässt. Mit meiner Nähseite ist es so viel einfacher. Doch da sind Tipps leider gar nicht übertragbar. Ich wünsche Dir, dass noch viele Leserinnen den Weg zu Deiner Seite finden, die ich so lesenswert finde. Wer sie nicht liest, der verpasst so vieles!

    Ich bin schon sehr gespannt und wünsche Dir, dass Du mit der Neuentwicklung glücklich bist!

    Ganz herzlichen Gruß aus Hamburg von Michi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE!

      Ich weiß, du warst immer jemand, der alles gelesen hat - bis zum Schluss und ja, es hat dir -soweit ich lesen konnte- immer gefallen. Und das macht ja einen Blog auch aus. Leser die gerne da sind und das gerne lesen was man schreibt und die auch bleiben.

      Ich sehe, du freust dich auch über fast alles, was ich geplant habe und so denke ich, dass wir alle super mit den kleinen, aber feinen Veränderungen klar kommen, denn im Großen und Ganzen bleibt ja alles wie es ist. Der erste Wochenrückblick folgt dann am Sonntag :) wie gewohnt also! Die Bücher muss ich nur mal schön abfotografieren und dann kommen auch die ersten Rezensionen. Das mit den Entwicklungsschritten habe ich schon ein bisschen umgesetzt. Hoffe nur mein Notizbuch kommt bald, so viele Gedanken und Ideen schwirren schon wieder im Kopf rum.

      Mich freut es übrigens ganz besonders, dass du meine Fotos magst. Eine große Ehre!

      Das stimmt! Ich bin eher zurückhaltend und vermutlich hat man es damit auch um einiges schwerer. Aber ich mag auch nicht aufdringlich sein, das liegt nicht in meiner Natur, also lasse ich es wie es ist. Und auch wenn es mit deiner Nähseite kein Vergleich ist, so gönne ich dir den Erfolg von ganzem Herzen.

      Ich danke dir sehr für diese wieder sehr vielen und lieben Worte und das du dir die Zeit nimmst <3

      Dicken Drücker,
      Sahra

      Löschen
    2. Da ja nicht ich, sondern mein Mann der Fotograf ist, muss es keine Ehre sein, dass ich Deine Art zu fotografieren sehr gerne mag ;-) Du hast ein gutes Auge! Ich habe zwar eine gute Kamera, aber tue mich da recht schwer und will auch nur ungern Tipps von meinem Mann annehmen :-P

      Ja, ich lese eigentlich alle Deine Texte bis zum letzten Satzzeichen. Sie interessieren mich einfach bis zum Schluß :-) Und so vieles ist mir so bekannt. Für mich ist es noch mehr eine Rückschau, da Marie ja knapp 10 Monate älter ist. Aber so vieles war bei uns zu dem Zeitpunkt so ähnlich und ich denke und handle in so vielen Bereichen Dir sehr ähnlich - obwohl uns fast 20 Jahre trennen - Wahnsinn, ich könnte Deine Mutter sein :-)
      Oft beruhigend mich Deine Sätze im Nachherein, dass ich da nicht alleine bin.

      Lieben Dank, dass Du auch meiner Nähseite immer so tapfer folgst und Dich dort beteiligst :-*

      Drücker zurück!

      Löschen
  2. Schön, dass du wieder da bist! Ich habe deinen Blog immer sehr gerne gelesen und freue mich sehr, dass du wieder da bist! LG Denise (Rabaukenmaus)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte und schön, dass du immer noch da bist :)

      Löschen
  3. Liebe Sahra, wie schön, dass es wieder etwas von dir zu lesen gibt. Ich mag dich so gerne und deinen Blog ebenfalls. Verbiege dich nicht für mehr Erfolg... der ist doch bei vielen nur "erkauft". Also alles Kalkül.
    Bin gespannt wie es hier so wird und freue mich auch auf die Buchvorstellungen. Mir geht es ähnlich wie dir. Aus nem Büchernarr würde jemand, der letztes Jahr kein einziges Buch bis zum Schluss gelesen hat. Nicht einmal annähernd bis zum Schluss. Ups.


    Ich freue mich auf dein/über dein Comeback. ♡

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja!
      Du weißt, ich kann das nur zurück geben :) Da hast du recht und verbiegen lasse ich mich nicht, versprochen! Ich hatte nur das Gefühl ja etwas gut zu machen, nicht schlechter als andere und dann fragt man sich schon manchmal, was nicht stimmt, dass man nicht so viele Menschen erreicht.

      Da haben wir ja was gemeinsam. Vielleicht kann ich dir ja mit meinen Buchvorstellungen die Lesefreude zurück bringen. Ich finde das echt schön momentan.

      Danke für deine lieben Worte <3 :*

      Löschen
  4. Juhu! Endlich wieder da! :))

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature