Image Slider

Unbeschreiblich.

Dienstag, 25. September 2012
Fuer dich gibt es keine Worte. Keine Worte die annaehernd beschreiben, wie wundervoll du bist. Wie wunderschoen und unendlich niedlich du bist. Es gibt keine Worte fuer meine Gefuehle fuer dich. Liebe beschreibt es nicht. Meine Gefuehle stoßen an Grenzen, ich denke, hier faengt Liebe erst einmal an. Es ist viel mehr. Du bereicherst mein Leben auf eine Art und Weise wie es zuvor niemand getan hat. Wenn du mir dein bezauberndes Laecheln schenkst, vergesse ich alles um mich herum. Ich vergesse, wie du es manchmal schaffst das meine Nerven auch an ihre Grenzen stoßen. Ich vergesse wie oft ich uebermuedet bin. Ich vergesse eben einfach alles, nur weil du laechelst. Irgendwer schrieb mal, dass ein Kinderlaecheln nicht fuer alles "entschaedigt", was man so "durchmachen" muss. An dieser Stelle ist das Wort "entschaedigt" auch deplatziert. Du musst mich fuer nichts entschaedigen. Du, mein kleines Herzensmaedchen, machst mein Leben erst lebenswert, du gibst mir erst den Sinn, zeigst mir was Familie bedeutet. Da ist es egal wie oft du schreist, denn anders kannst du dich anfangs einfach nicht ausdruecken, wenn dich etwas stoert oder dir etwas wehtut. Und auch das Wort "durchmachen" ist falsch gewaehlt. Natuerlich bin ich auch oft der absoluten Verzweiflung nahe und denke, dass ich es nicht mehr schaffe - vor allem wenn du deine Schuebe hast, aber dann versuche ich mich in deine Lage zu versetzen, halte dich im Arm, streichele dich und versuche dir so gut ich kann zu helfen. Dann sehe ich dich an und du schaust zurueck, erkennst mich und laechelst. Du bist so unfassbar stark und ich bin so stolz auf dich. Die Tage, Stunden, Minuten und Sekunden mit dir, sind das Wertvollste was ich besitze und ich moechte keine davon jemals missen und hoffe noch unmengen von ihnen erleben zu duerfen.

Ich liebe dich, Schaefchen und das beschreibt es wirklich nicht mal annaehernd.


Einer dieser Momente.

Freitag, 21. September 2012
Gestern Abend um 22h schlief unser kleines Schaefchen, nach einem schlaflosen Tag, ein. Wir haben in letzter Zeit nur schlaflose Tage, dabei ist unser Herzensmaedchen sehr muede. Sie schafft es tagsueber nicht mehr in die Tiefschlafphase, das ist oft anstrengend - fuer uns drei. Doch nachts schlaeft sie schon durch, unsere kleine Prinzessin. Diese Nacht waren es 8 Stunden. Um 6h habe ich sie also gestillt, sie war eigentlich noch immer zu muede zum Trinken, ihre volle Windel stoert sie sowieso nur selten und daher schlief sie nochmal fuer anderthalb Stunden ein. Ich kuschelte mich wach an sie - da ich nicht mehr schlafen konnte. Der Herzensmann ist schon aufgestanden und kochte sich den morgendlichen Kaffee. Ich schaute meine kleines Schaefchen an und spuerte das pure Glueck, es lag neben mir, hatte die Augen geschlossen und den Mund leicht geoeffnet. Dabei sieht sie immer so wunderschoen aus. Ich moechte sie dann kuessen und druecken, doch ich muss mich zurueckhalten, will ich der Maus doch ihren Schlaf geben, den sie den restlichen Tag nicht mehr bekommt. Und ich selbst tanke damit auch etwas Kraft. Als sie dann ihre großen Kulleraugen mit den langen Wimpern oeffnet und mir ihr erstes Laecheln des Tages schenkt, bleibt die Zeit stehen - so fuehlt es sich jedenfalls an, jedes Mal!





















Auto Post Signature

Auto Post  Signature