Image Slider

[Rezept] Spinat-Lachs-Spätzle in Gorgonzolasoße

Mittwoch, 30. April 2014
Die letzten Tage waren irgendwie sehr anstrengend und nervenzehrend. Der Mann arbeitet Tag fuer Tag von frueh bis spaet und das laugt mich ganz schoen aus. Aber ich will mich ja jetzt nicht beschweren, bei vielen von euch ist das ja genauso oder gar noch schlimmer. Trotzdem kann ich nicht leugnen das ich mich matschig fuehle und mir alles weh tut. Ich glaube, ich muss dann nochmal in die Wanne, wenn ich nicht zuvor einschlafe - so muede bin ich. Morgen muss der Mann dann auch arbeiten, am Freitag hat er frei und da muessen wir frueh aufstehen um ein gutes Angebot bei Toom fuer einen Sandkasten mitzunehmen. Der soll dann in unser kleines Gartenstueck hinterm Haus. Und am Samstag und Sonntag muss der Mann dann auch schon wieder arbeiten.

Ich wollte eigentlich schon laengst unseren ersten Zoobesuch verbloggt haben, aber ich komme nicht mal dazu die Fotos zu bearbeiten, denn das sind schon eine Menge. Und ein Blogeintrag ueber einen Zoobesuch ohne Fotos macht irgendwie wenig Sinn! Und eigentlich haette ich auch heute lieber ueber unseren Tag geschrieben, der wunderschoen -wenn auch anstrengend- war. Vielleicht mache ich das dann morgen?! Das muss ich morgen dann spontan entscheiden ;) Den Mam Mittwoch wollte ich jedenfalls nicht schon wieder ausfallen lassen. Zumal das Rezept schon einige Wochen in den Startloechern steht und endlich an euch weiter gegeben werden will. Ob das heutige Rezept etwas fuer eure Kleinsten ist, kann ich nicht garantieren, aber das Schaefchen verspeist es sehr genuesslich. Ausser sie ist wieder in einer Phase in der sie trockenes Brot vorzieht - oder so. Ansonsten ist das nichts bahnbrechend Neues, aber ueberaus leckeres. Und ich schwoere euch in 30min. steht das Essen auf dem Tisch - na wenn das kein tolles Versprechen ist, oder? Los gehts :)

Ihr benoetigt (fuer 2-3 Personen):

250gr. TK-Lachs
250gr. TK-Blattspinat
ein Stueck Gorgonzola (200gr.)
250ml Cremefine (7% Fett)
250gr. Spaetzle
etwas Salz, Pfeffer und Muskat
etwas Oel

Erster Schritt: Am Vorabend (falls am naechsten Tag zum Mittag) oder am Morgen (fuer denselben Abend) Lachs und Spinat im Kuehlschrank auftauen lassen (wichtig, damit alles ganz schnell geht). Ich nehme Blattspinat gerne im Kilo-Paket mit und kann dann immer so viele kleine Stuecke herausnehmen wie ich gerade brauche. Ist besonders gut, wenn man auch mal fuer seine Kinder schnell Nudeln oder Kartoffelstampf mit Spinat machen moechte. Oder auch zum Brei kochen. Ausser ihr bevorzugt die frische Variante :)
Zweiter Schritt: Das Wasser fuer die Spaetzle mit 2 TL Salz aufsetzen. Den Spinat wringe ich immer kurz ueber dem Waschbecken aus, weil er durch das Auftauen natuerlich sehr waessert. Dann schneide ich den Lachs in etwa 3cm große Stuecke. Anschließend wuerfele ich den Gorgonzola. Das Wasser muesste nun schon koecheln und die Spaetzle koennen in den Topf gegeben werden.

Dritter Schritt: Etwas Oel in einer Pfanne erhitzen und den Lachs rundherum kurz anbraten. Mit etwas Salz und Pfeffer wuerzen. Dann den Spinat dazu geben und etwa 5min. mitbraten und immer schoen umruehren. Nochmal etwas salzen und mit Muskat wuerzen. Als naechstes fuegt ihr die Cremefine hinzu und schmeckt das Ganze nochmal mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat ab (wuerzt nicht zu sehr und beruecksichtigt das der Gorgonzola auch nochmal eine leichte Wuerze gibt). Das Ganze ein paar Minuten koecheln lassen.

Vierter Schritt: Die Spaetzle durch ein Nudelsieb abtropfen lassen. Den Gorgonzola zur Lachs-Spinat-Cremefine Mischung geben und alles gut miteinander vermengen. Abschmecken. Dann die Spaetzle in die Pfanne geben und nochmals durchruehren. Auf tiefen Tellern oder in Schuesseln servieren.
Habt ihr so etwas in der Art schon einmal gegessen und wenn ja, wie hat es euch geschmeckt? Wenn ihr es noch nicht gegessen habt, wollt ihr es nun probieren? Ich kann es euch definitiv ans Herz legen, vor allem wenn es mal schnell gehen muss. Bei uns gibts das ziemlich oft, einfach weil es so lecker und einfach ist. Zugegeben die Zutaten sind etwas teurer, aber das Geschmackserlebnis dafuer bombastisch. Ihr koennt natuerlich auch jede andere Art von Nudeln nehmen. Ich bevorzuge zu Kaese-Soßen einfach Spaetzle - auch wenn diese ja nicht mal als Pasta gelten ;) Ich wuensche euch einen guten Appetit und einen zauberhaften Abend.

Noch eine kleine Frage: Was ist eigentlich euer Lieblings-Pasta-Gericht? 

Wie oft seid ihr offline & Wochenrueckblick #16

Sonntag, 27. April 2014
Wie viel Zeit verbringen wir im Internet? Wie oft nehmen wir uns eine Auszeit davon? Wie hat das alles ueberhaupt funktioniert, als es noch keine Smartphones mit Internetflat gab und als das Internet noch aus einer grausam quietschenden Box kam? Wir haben uns viel mehr um uns, unsere "echten" Freunde, unsere Familie und unser Leben gekuemmert. Das Internet wurde irgendwann ein Teil davon. Viele koennen das gut regulieren, doch um ehrlich zu sein gibt es in meinem engerem Bekannten-Kreis niemanden, der nicht irgendwo im World Wide Web zu finden ist. Die Frage ist nur wie man damit umgeht. Ich versuche mir immer wieder eine Auszeit zu nehmen. Ein paar Stunden nicht auf das Handy schauen, den Laptop augeschaltet lassen. Familienzeit. Spielplatz. Spaziergaenge. Unternehmungen. Und trotzdem wollen wir schoene Sachen immer mit den lieben Menschen teilen, die uns online nette Kommentare schreiben. Meine letzte "richtige" Auszeit war von 2011 zu 2012, als wir mit den Eltern vom Maennchen im Urlaub in Oesterreich waren und dort den Jahresumschwung feierten. "Damals" besaßen wir noch keine Smartphones. Und sogar der Fernseher blieb am Abend oft aus. Viel lieber spielten wir Gesellschaftsspiele und unterhielten uns. Dazu ein Glas Wein und Schokolade. Perfekt. Und das ohne jedes Mal aufs Handy zu sehen. Tagsueber waren wir eh immer unterwegs und abends im Bett lasen der Mann und ich ein Buch. Das ist beinahe das letzte Mal, dass ich ein Buch zu Ende las und es ganz intensiv erlebt habe. Es gab keine "Stoerfaktoren", keine neue Folge einer meiner Lieblingsserien (ich erzaehle oft von meiner Serien-Abhaengigkeit!) die unbedingt angesehen werden muss. Aber sind wir mal ehrlich. Im Internet verpasst man nichts. Das Internet speichert alles. Ich muss nicht jedes YouTube-Video sehen und ich muss nicht jeden Blog kennen. Ich muss nicht stets und staendig "up to date" sein und wissen, wer gerade was isst oder wer gerade welche Diaet macht. Im Gegenteil. Das ist so unwichtig. Und oft regen wir uns viel mehr auf, als das es uns Freude bereitet im Internet zu surfen. Lebst du also mal ganz konsequent offline, wirst du sehen, wie schoen und "befreiend" das sein kann. Und das Internet, das rennt ja nicht weg - es ist allgegenwaertig. Und ja, vielleicht hast du dann das dreifache an E-Mail abzuarbeiten oder die 50. WhatsApp-Nachricht zu lesen. Vielleicht machen sich "treue" Follower Sorgen wo du abgeblieben bist oder was ueberhaupt los ist. Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch, der fest zum Leben gehoert - auf den man niemals verzichten kann - immer Bescheid weiß. Und wenn ich ehrlich bin, um mich hat sich -online- noch niemand gesorgt und ich hatte schon oefter Phasen in denen ich nicht alle 2-3 Tage praesent war. Und ich moechte das Internet nicht verteufeln, denn es bietet uns endlos viele Moeglichkeiten. Ich freue mich immer ueber den Austausch mit euch. Ich bin dankbar fuer Menschen, die ich hier kennen lernte und aus denen ernsthafte Freundschaften resultierten. Das Internet gibt uns die Moeglichkeit fast ueberall auf der Welt zu den wichtigsten Menschen Kontakt zu halten. Dieser, mein Blog gibt mir die Moeglichkeit eben diese Menschen an unserem Leben teilhaben zu lassen, egal wie weit weg sie sind. Und es ist wunderbar, dass es euch gibt, die sich fuer diesen Blog interessieren und ihn moegen. Alles was ich sagen will ist, dass eine Auszeit nicht schadet. Seid einen Tag offline, fuer niemanden erreichbar oder macht ein ganzes Wochenende daraus. Es tut so unheimlich gut. Ich fuehre 3-Stunden-Telefonate mit der besten Freundin, rennen ueber Felder, widme mich meinen Leidenschaften, sitze mit einer selbstgemachten Limo auf dem Balkon, beschließen der Freundin auch was vom Sirup zu schicken, damit sie ebenso diese wundervolle Limo genießen kann, denke nach, ich lese Zeitschriften und esse Eis. Wir haben nur dieses eine Leben und wir sollten unser Gleichgewicht finden. Es kann nicht schaden das Handy und den Laptop auszuschalten, sich vergessenen Sachen hinzugeben. JETZT! Nicht spaeter. Wenn ihr die Moeglichkeit habt, reist! So viel uns so oft ihr koennt. Nur mit frischen Klamotten und euren Herzmenschen. Das reicht. Schaut euch eure eigene Stadt an (es gibt so viel zu entdecken) oder staunt ueber den Big Ben in London, bewundert das Collosseum in Rom, seid fasziniert von kleinen Gassen und Bruecken in Venedig, schlendert durch Prag, erfreut euch am Eiffelturm in Paris, genießt die Natur in Irland, reist nach Island und versinkt in den Nordlichtern oder kauft euch (so wie ich es vorhabe) Tickets nach Brighton und genießt den Pier und den Charme, welcher stark an Kalifornien erinnert. Sagt euren Liebsten wie sehr ihr sie schaetzt und wir gerne ihr mit ihnen Zeit verbringt. Ladet sie in ein Rastaurant, auf einen Cocktail oder zu euch nach Hause -zum gemeinsamen- Kochen ein. Genießt eure Zeit offline in vollen Zuegen. Denn leider vergessen wir zu oft, wie wundervoll das ist. 

Daumen hoch fuer: Auszeit vom Internet nehmen und Kaese-Hackbaellchen aus dem Ofen!
Daumen runter fuer: Zu wenig Zeit um all das zu tun, was ich gerne moechte. Ahhhh!
Sehenswert: True Detective mit Matthew McConaughey und Woody Harrelson. Eine Serie mit lediglich acht Folgen, die dem Maennchen und mir zu wenig waren ;) Wir haben sie wirklich in einer Woche geschafft alle Folgen (jeweils rund 55min.) zu sehen. Zu gerne haben wir diese neue Seite von McConaughey gesehen, in der man glaubte man wuerde es mit jemand ganz anderem zu tun haben. Eine Serie ueber einen Serienkiller, der scheinbar gefasst wurde und einen Detective auch nach acht Jahren nicht unberuehrt laesst und welcher auf eigene Faust weiter ermittelt, um die wirkliche Traegoedie ans Tageslicht zu bringen. Eine 2. Staffel wird es geben -aber natuerlich- mit anderer Besetzung. Ob die genauso gut wird, bleibt abzuwarten. Mein "Dream-Detective-Duo" waeren: Christopf Waltz und Jake Gyllenhaal ;) Uebrigens hat uns Matthew McConaughey so ueberzeugt das wir nur auch "Dallas Buyers Club" sehen wollen. Hat einer von euch den schon gesehen?
Hoerenswert: noch immer in Endlosschleife: Bastille - Things We Lost In The Fire
Lesenswert: Buecher! Fuer mehr "Offline-Time"!
Gegessen: Mozzarella-Haehnchen-Pasta, Eis, Chicken Nuggets, Kaese Hackbaellchen aus dem Ofen mit Lauch-Kartoffel-Stampf, Grießbrei mit frischen Heidelbeeren, Fischstaebchen, Cordon Bleu, Schnitzel mit Kartoffeln, Spargel (LIEBE!) und Sauce Hollandaise, zweimal Bratwuerste und Fleisch frisch vom Grill mit Kartoffelsalat, Pizzabroetchen
Getrunken: Rharbarber-Limo & Sekt mit selbstgemachtem Rhabarber-Sirup, Lieblings-Eistee von Arizona (im Angebot bei LIDL), Pepsi, Kaffee, Wasser mit Limette, Sekt, Melonenlimo von Fritz-Limo, Erdbeer Daiquiri
Gekauft: rote Gummistiefel + Jeansshorts + weißen Cardigan fuer unser Maedchen!
Geaergert: Gnahhhh!!! Sage ich lieber nicht!
Gefreut: Ueber die Zusagen vom Wunsch-Kindergarten!
Gestaunt: Mein Maedchen. Wie immer. Sie lernt einfach jeden Tag etwas Neues. Ich weiß, das hier wird langsam echt langweilig. Ich weiß noch gar nicht, wie ich die Vormittage OHNE sie ueberleben soll ;)
Suechtig nach: Obst! Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Aepfel und Birnen! Und nach Rhabarber, aber das ist ja Gemuese. Fuer mich ist der immer sueße und somit Obst :) Habt ihr Lust auf ein Rezept zum leckersten Rhabarber-Kuchen aller Zeiten? ;)
Vorfreude auf: Hach Hach. Zwei Hochzeiten diesen Sommer. Hach!
Letzte Suende: Eis :D
Gut zitiert: "It is hard to fail, but it is worse never to have tried to succeed." [Theodore Roosevelt]

Ich wuensche euch noch einen zauberhaften Abend und eine entspannte Nacht

 Wir haben den Fruehling in vollen Zuegen genossen. Draußen sein bei warmen (nicht heißen) Temperaturen ist einfach wunderschoen und macht unendlich gluecklich!
 Wir haben mal wieder einen schoenen Sonnenuntergang gesehen | Das Schaefchen konnte aufgrund der letzten, durchbrechenden Zaehne nicht schlafen | Aber ihr geht es schon wieder viiiiel besser :)
 Lecker Grießbrei mit frischen Heidelbeeren und Vanillezucker (muesst ihr nachmachen) | LIEBE! | Das Schaefchen auf den Schultern vom Papa auf dem Weg zum Auto

Kindergarten-Mädchen ♥

Mittwoch, 23. April 2014
Heute an einem Mittwoch (wie passend, weil an dieser Stelle doch eigentlich ein Rezept stehen sollte) oeffnete ich den Briefkasten, in der Hoffnung dieses Mal einen Brief vom Kindergarten darin vorzufinden. Hinter der Werbung und der Tageszeitung sah ich dann einen Großbrief, adressiert an den Mann UND mich. Ich hatte eine Vermutung was es sein koennte, rechnete aber -wieder- nicht mit dem Brief vom Kindergarten. Warum sollten die auch einen Großbrief versenden. Als ich den Brief dann aber oeffnete und die riesige Adresszeile sah, wusste ich sofort - das MUSS eine Zusage sein. Eine Absage kommt doch in einem kleinen Brief. Und da stand es schwarz auf weiß: Das Schaefchen wird ein Kindergarten-Maedchen, ab dem 1. August! Angefuegt war der Vertrag zwischen dem Kindergarten und uns. Ich war in zwei Gefuehlswelten gefangen. Meine Reaktionen waren "yeah" und "heulipopeuli". Es wird also wirklich wahr. Wir muessen diesen neuen, großen Schritt gehen. Ach, ich erwaehnte es noch gar nicht: Es ist DER Wunsch-Kindergarten! Was das Ganze um einiges leichter macht. Dabei hatte ich die Hoffnung fast aufgegeben. Schließlich ist schon der 23. April und der Mann sagte mir immer, dass die Plaetze dort sehr begehrt sind. Es ist ein evangelischer Kindergarten und es wird gemunkelt das natuerlich Kinder und Eltern die glaeubig sind, eher genommen werden. Aber das ist Unfug und wahrscheinlich hat unser kleiner Wirbelwind auch einen guten Eindruck hinterlassen, denn das Schaefchen ist ja nicht einmal getauft. Ich freue mich auf jeden Fall sehr - denn ich bin mir sicher, dass diese Einrichtung genau die richtige fuer uns ist. Ich weiß, dass unser Schaefchen sich dort wohl fuehlen wird und ich freue mich auf die spannende Zeit. Diese Veraenderung in unserem Leben. Und natuerlich habe ich auch geweint - diese Umstellung und die Trennung von meiner Pueppi wird nicht einfach. Ich werde sie vermissen und vor dem Abholen immer ganz hibbelig sein. Ich werde Angst haben, aber ich werde sehen, dass sie unbegruendet ist. Das Schaefchen ist ein aufgeweckter Wirbelwind. Sie vergisst beim Spielen die Welt um sich herum. Sie ist nicht scheu und sehr emphatisch. Das alles wird ihr helfen. Und wenn sie dann noch eine Vertrauensperson gefunden hat, wird das alles einfach wunderschoen werden. Ich freue mich wirklich auf die neue Zeit. Aber die letzten 3 Monate und 7 Tage werde ich noch einmal ganz ausgiebig genießen, ich werde an meinem Maedchen kleben und sie mit Kuessen ueberhaeufen (als wuerde ich das eh nicht genug tun, haha)! Ich kann es immer noch nicht glauben - zittere bei dem Gedanken, schwanke zwischen dauergrinsend und heulend. Ihr koennt euch also darauf einstellen, dass es demnaechst immer wieder Gedankenmatsch zum Thema Kindergarten geben wird und vermutlich noch alles andere was damit verknuepft ist. Ich hoffe, ihr begleitet uns auf diesem Weg und fuer Ratschlaege und Tipps bin ich immer zu haben. 
Um mich etwas abzulenken und trotzdem irgendwie darauf einzustellen, habe ich mir schon einmal eine Liste gemacht, was wir alles benoetigen. Wenn ihr noch Anregungen habt, immer her damit. Am Ende vergesse ich vermutlich nichts, aber ich bin ein Mensch der lieber alles viel frueher, als zu spaet zusammen hat. Ich habe dafuer auch eine Collage angefertigt. Dort ist natuerlich laengst nicht alles drauf, aber das was mir grob schon "in die Haende fiel" beim Stoebern. 


1. Food-Picks via Bentoshop / Brotdose via pinkmilk / 3. Silikonfoermchen via bubblefoods / 4. Ausstecher via MeinCupcake / 5. Eierformer via Tchibo (gibt es momentan nicht, aber immer mal wieder - ich habe sie schon zuhause - yeah :D) / 6. Brotdose via amazon / 7. deuter Schmusebaer-Rucksack via BagsOnline / 8. Aigle Gummistiefel via zalando / 9. Matschhose via Jako-o / 10. Jack Wolfskin Rucksack via myToys / 11. Hausschuhe via BonPrix

Da ich der Pueppi gerne wunderschoene, aussergewoehnliche und bunte Fruehstuecks-Boxen machen moechte, benoetige ich all diesen Schnickedi. Das muss man natuerlich nicht haben. Ich habe zwar ein paar Silikonfoermchen da, aber ich muss eh erstmal sehen, was am besten in die Box passt, fuer die ich mich schlussendlich entscheide. Ausserdem ist ein guter Rucksack auch wichtig, was sind denn da so eure Erfahrungen? Er sollte aber auch huebsch anzusehen sein und nicht zu kitschig. Natuerlich wird immer Wechselkleidung benoetigt und vermutlich auch extra Kleidung fuer den Kindergarten - die werden ja immer schoen dreckig, nech? ;) Und dann gehoert sicher auch eine Matschhose und ein Paar Gummistiefel dazu. Ausserdem werden Hausschuhe benoetigt. Ich bin schon sehr gespannt was ich noch alles vergessen habe. Eine schoene Mueslibox haette ich noch gerne. Eine die auch einen Transport super uebersteht! Habt ihr da Tipps?

Jetzt wird es also langsam ernst. Das Maedchen geht noch einen Schritt in Richtung großes Maedchen. Noch viel weiter weg von meinem Baby, aber das ist sie ja eh schon ewig. Eine Sache muss ich noch mit reinschreiben: Ich freue mich, dass ich den Kindergarten prima zu Fuß erreichen kann und ausserdem wird das Schaefchen zunaechst 6 Stunden dort sein. Ich finde das eine schoene Sache und freue mich einfach auf die Veraenderung. Ich freue mich auf viele Freunde fuer meine kleine Pueppi. Ich freue mich einfach fuer sie, weil ich weiß das sie es lieben wird.

Scheinwelten und Wochenrueckblick #15

Sonntag, 20. April 2014
Ist es nicht so, das wir alle gerne einmal traeumen? Egal wie gluecklich wir sind oder wie erfuellt unser Leben zu sein scheint - manchmal hat man diese Tage, da stellt man alles in Frage. Ob das alles so richtig war, wie man es gemacht hat. Was man erreicht hat, wie man gelebt hat. Man fragt sich, was man haette alles besser machen koennen und denkt darueber nach, was man eventuell verpasst hat. Chancen im Leben, die vielleicht nicht wieder kommen. Ausschlaggebend kann eine einfache Unterhaltung sein oder ein einziger Moment - ein Vorfall, der uns aus der Bahn wirft. Und was macht man, wenn man nachgedacht hat, der Kopf voll ist und man feststellt, dass man die Zeit nicht zurueckdrehen kann. Dinge die man getan hat, sind unausloeschbar. Sie begleiten uns das ganze Leben. Man kann verdraengen und sich einreden, dass das Leben, welches man fuehrt doch gut so ist wie es ist. Man kann Dinge im Hier und Jetzt veraendern und man kann sich eine Scheinwelt errichten von der man selbst glaubt, dass sie real ist. Und letzteres sehe ich immer haeufiger im World Wide Web. Das faengt mit Kleinigkeiten an und wird ein ganzes Geruest aus Halbwahrheiten und Idealvorstellungen - die Menschen, die man nicht kennt - beeindrucken sollen. Doch warum tun diese Menschen das? Wieso arbeiten sie nicht daran, ihr Leben wirklich so zu gestalten, das es sie gluecklich macht? Wieso errichtet man sich eine Scheinwelt in der alles rosa ist und mit Glitzer bestreut? Eine Scheinwelt ohne Steine auf jedem Weg, ohne Mauer die es zu durchbrechen gilt? Ohne Aerger, ohne Trauer, ohne Wut, ohne Kritik? Denn ist es nicht das, was wir benoetigen um zu leben und das Leben schaetzen zu lernen? Wir brauchen Rueckschlaege um besser zu werden. Wir brauchen schlechte Erfahrungen und schlimme Zeiten um die Guten noch mehr zu genießen und zu schaetzen. Wir brauchen kleine Umwege um ans Ziel zu gelangen. Wieso gibt es also Menschen, die vermitteln wollen, dass es das perfekte Leben gibt? Und wieso kuemmert man sich mehr um "Web-Freunde", als um die echten? Vielleicht, weil man keine Freunde hat? Vielleicht weil die Realitaet nicht so schoen ist, wie das, was man sich im Internet "errichtet" hat? Und wieso gibt es Menschen, die all dem Glauben schenken und ihr eigenes Leben dadurch ebenfalls in Frage stellen?

Eines ist klar -und das sollte eigentlich jeder wissen- trotzdem moechte ich es verdeutlichen. Das Leben von keinem Menschen dieser Welt ist perfekt. Wir haben alle schlechte Tage. Tage an denen auch nicht das schoenste Kinderlachen alles gut macht. Tage, an denen wir im Bett bleiben wollen. Es gibt diese Tage, an denen man nichts schafft ... aber es sind genau die Tage, die wir brauchen um zu erkennen, wie wertvoll dieses Leben ist. Und DAS sollte man sich immer vor Augen halten. Geht raus, macht das aus eurem Leben, was es sein soll - ihr koennt (fast) alles haben und bekommen, wenn ihr es nur genug wollt. Aber errichtet euch keine Scheinwelt, mit Freunden die im realen Leben gar nicht existent sind. Haltet wunderbare Menschen, die an eurer Seite stehen gut fest. Sagt ihnen so oft es geht, wie lieb ihr sie habt und wie wichtig sie euch sind. Mit ihnen zusammen koennt ihr jeden Berg erklimmen und jede Mauer einreißen.

Daumen hoch fuer: Ehrliche, mitfuehlende, charakterstarke Menschen! Freunde und Seelenverwandte!
Daumen runter fuer: Scheinwelten im Internet!
Hoerenswert: Ingrid Michaelson - End Of The World
Lesenswert: Dieser "Elterntest" - noch dazu ist er wahnsinnig witzig!
Gegessen: Nudelnester mit Baerlauchpesto, Himbeer-Joghurt-Cupcakes, Rhabarberkuchen und andere Kuchen, Chicken Wings, Cordon Bleu, Sueß-saure-Eier, Fruehstueck mit allem drum und dran, viiiiele Erdbeeren, vielen Himbeeren, selbstgemachten Himbeerquark (schmeckt goettlich!), chinesisch (unterwegs) Pommes und Schnitzel (unterwegs), Bratkartoffeln mit Ei
Getrunken: Wasser mit Limettengeschmack, Wasser, Kaffee, Smoothies, Pepsi, Sektchen, Erdbeer Daiquiri
Gekauft: zwei Sommerkleidchen+Shirts und Shorts fuer das Schaefchen, kleine Ostergeschenke, Leggings+Shirt+Ballerinas fuer mich, viele Teller+Schuesseln und andere Dinge bei Ikea, Blumen
Geaergert: Ueber die Bloggerszene!
Gefreut: Ueber unseren Zoo-Besuch. Es war einfach wunderschoen!
Gestaunt: Das Schaefchen scheint sowas wie einen Sprachschub zu haben und generell moechte sie immer hoeher, weiter, laenger und lernt -gefuehlt- tausend neue Dinge ;)
Suechtig nach: in jeder schoenen Situation Fotos zu machen!
Vorfreude auf: die naechsten Tage und hoffentlich viiiel Sonnenschein!
Letzte Suende: Rhabarberkuchen und Sektchen
Gut zitiert: "Cleverness is not wisdom." [Euripides]

Ich wuensche euch noch einen zauberhaften Abend und wundervolle Ostern!

 
 ♥ Wir waren im Zoo und hatten eine Menge Spaß - naechste Woche folgt ein seperater Eintrag dazu :)
 
 Ich habe Nudelnester mit Baerlauchpesto gemacht | Und unterwegs habe ich mir Haehnchen sueß-sauer gegoennt | Mit einem Smoothie und Tulpen laesst es sich in den Tag starten
 ♥ Unser Schaefchen braucht kein Yoga - Autogymnastik ist besser | Ueber Felder laufen und Maulwurfhuegel umgraben | auf dem Dachboden Fotos gemacht

[Oster Spezial] DIY Cupcake Wrapper und ein Rezept fuer leckere Joghurt-Himbeer-Cupcakes

Donnerstag, 17. April 2014
Ostern steht vor der Tuer. Nur noch ein paar Tage und wir suchen wieder Ostereier. Oder vielmehr unsere kleinen, großen Goldschaetze. Wie verbringt ihr denn euer Osterfest? Habt ihr etwas Großes geplant oder genießt ihr die freie Zeit im kleinen Kreis? Und wann sucht ihr die Ostereier? Ich weiß ja, offiziell macht man das am Ostersonntag. Wir durften frueher auch oft schon am Freitag oder Sonnabend suchen ;) Und was bekommen eure Maeuse? Das handhabt ja auch jeder anders. Bei den einen gibt es nur Schokoeier, bei den anderen kleine Geschenke dazu, bei wieder anderen sind es sogar ziemlich große Geschenke. Bei uns gibt es (wie auch frueher bei mir zuhause - man haelt ja doch irgendwie an Traditionen fest) eine Kleinigkeit und Sueßes. Alles muss selbststaendig gesucht werden und man darf mit "hier ist es warm" oder "hier ist es kalt" helfen. Das Schaefchen bekommt also ein paar kleine Leckereien und eine kleine Erweiterung zu ihrem Playmobil 123. Den Spielplatz mit der Rutsche, dem Sandkasten und der Schaukel. Einfach, weil sie das selbst so sehr liebt und wir uns dachten, dass sie das dann prima auch am Playmobil umsetzen kann. Hach, ich freue mich schon auf ihre strahlenden Augen. Ich liebe diese kleinen Feste zwischendurch, mit kleinen Aufmerksamkeiten. Die Augen der Prinzessin strahlen ja taeglich, aber wer freut sich nicht ueber ein kleines Geschenk oder ein paar bunte Ostereier. Wollen wir nur hoffen, dass das Wetter mitspielt - fuer alle die im Garten oder im Wald suchen :)

Ich habe euch noch ein letztes DIY mitgebracht und ein Rezept gibt es direkt dazu. Ich hoffe sehr das euch beides zusagt und ihr vielleicht noch das ein oder andere umsetzen koennt, falls ihr partout noch keine Idee habt. Ich wuerde mich auf jeden Fall freuen euch erneut inspirieren zu koennen. Also, los gehts :)


Ihr benoetigt:

Buntes Tonpapier/Tonkarton
1 Muffin-Papierfoermchen
Bleistift
Schere/Cutter
Klebstoff
1 Blatt weißes Papier
Filzstifte
evtl. Klebeband

Als erstes muesst ihr euch auf ein Blatt weißes Papier einen Bogen malen. Ihr solltet das Muffin-Papierfoermchen vorher anlegen, damit ihr wisst wie breit euer Wrapper (wie ist eigentlich das deutsche Wort dafuer?) werden muss. Ihr koennt es natuerlich auch mit dem Lineal ausmessen. Wichtig ist wirklich die leichte Bogenform (da muss man evtl. etwas rumprobieren) damit der Wrapper unten schmaler und oben breiter ist - so wie das Papierfoermchen auch. Anschließend schneidet ihr den Bogen logischerweise aus ;) Als naechstes wuerde ich den Bogen am Muffinfoermchen anlegen und schauen ob alles passt und es hinten dann miteinander festgeklebt werden kann. Wenn das der Fall ist uebertragt ihr den Bogen auf den Tonkarton/das Tonpapier in den Farben eurer Wahl und schneidet diese ebenfalls aus. Die fertig ausgeschnittenen Boegen legt ihr dann um die Muffinfoermchen, schaut nochmal das alles passt und klebt die Enden der Boegen zusammen. Anschließend das Muffinfoermchen testweise nochmal reinstellen und der erste Teil ist schon einmal geschafft.
Als naechstes kommen die "Koepfe" unserer Cupcake Wrapper. Dazu brauchen wir Kreise. Da muesst ihr schauen, welche Groeße ihr fuer die Groeße eures Muffinfoermchens am Besten findet. Meine hatten etwas einen Durchmesser von 8cm! Am besten macht ihr das mit einem Zirkel. Da ich keinen habe, nutze ich ein Glas was ungefaehr die Groeße hatte, die ich benoetigte. Ich habe zuerst wieder auf weißem Papier eine "Schablone" ausgeschnitten und mit ihrer Hilfe die Kreise auf die Tonkarton-Boegen uebertragen. Wenn ihr die Kreise dann ausgeschnitten habt, koennt ihr sie nach Lust und Laune nach euren Vorstellungen bemalen (da koennen auch super schon Kleinkinder helfen). Anschließend muessen wir uns noch um die Beine unserer Hasen und Kueken kuemmern. Bei den Kueken werden sie einfach angemalt, bei den Hasen habe ich sie ausgeschnitten, weil ich keinen Filzmarker in weiß habe, der so sehr deckt wie ich es benoetigt haette. Ausserdem muessen noch kleine Hasenohren ausgeschnitten werden. Da habe ich einfach das weiße Papier genommen. Ein Tipp: Ich wuerde zuerste die Beine anmalen und dann die Koepfe auf die Boegen kleben. Bei den Hasen zum Schluss noch die Ohren und schon sind eure sueßen, eigenen Cupcake Wrapper fertig.
Das ist doch eine wirklich sueße Idee, oder? Besonders toll finde ich, das man diese fuer jeden Anlass basteln kann. Sei es eine Geburtstags-Mottoparty oder Weihnachten. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und Eindruck machen solche selbstgebastelten Wrapper auf jeden Fall. Ich bin mir auch sicher, das euren Kindern das Basteln genauso Spaß machen wird. 



Joghurt-Himbeer-Cupcakes

Ihr benoetigt (fuer 12 Stueck):
125gr. sehr weiche Butter
150gr. Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
2 Eier (Klasse M)
300gr. Mehl (Typ 505)
1 TL Backpulver
1TL Natron
200gr. Joghurt
125gr. frische Himbeeren

fuer das Frosting
170gr. Doppelrahm-Frischkaese
100gr. Puderzucker
100gr. weiße Schokolade
eine handvoll frische Himbeeren
Spritzer Zitrone
Spritzbeutel (+Spritztuelle)

Erster Schritt: Butter, Zucker und Vanillezucker gut miteinander verquirlen bis eine saemige Masse entstanden ist. Eier einzeln nacheinander dazu geben und gut verruehren. Mehl mit Backpulver und Natron in einem seperaten Gefaeß miteinander vermischen. Nach und nach zu der Butter-Zucker-Eier Mischung geben. Dann den Joghurt vorsichtig unterruehren und die Himbeeren vorsichtig unterheben. 

Zweiter Schritt: Ein Muffinblech mit Papierfoermchen auslegen und jeweils ca. 2 Essloeffel in jede Mulde geben. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Umluft ca. 15-20min. backen. Herausnehmen und in der Form auskuehlen lassen. Anschließend aus der Form loesen und KOMPLETT erkalten lassen (am besten ueber Nacht).

Dritter Schritt: Da die Muffins noch ein Frosting bekommen und zu Cupcakes werden (:D) wuerde ich sie zunaechst auf einen Teller geben, damit ich die Kuchenplatte nicht "einsaue" - das kann ich naemlich wirklich gut ;)

Vierter Schritt: Schokolade im Ofen bei 50 Grad Umluft schmelzen (geht auch ueber dem Wasserbad) und ca. 10min. abkuehlen lassen. In der Zwischenzeit Himbeeren waschen, trocknen, in ein mixfaehiges Geraet geben und fein puerieren. Anschließend durch ein Sieb geben, denn wir wollen ja keine Himbeerkerne im Frosting. In einer kleinen Schale auffangen. Den Puderzucker ebenfalls in eine Schuessel sieben und mit dem Frischkaese gut vermixen, sodass eine homogene Masse entsteht. Es ist KEIN Problem wenn sie noch etwas fluessig ist, denn die weiße Schokolade macht das Ganze noch schoen standfest. Diese kommt als naechstes zu der Puderzucker-Frischkaese-Masse. Noch einmal gut vermixen. Als letztes die Himbeeren dazugeben und nochmal kurz durchruehren. Fuer mehr Himbeergeschmack (und rosa Farbe :D) einfach noch eine handvoll Himbeeren nehmen - das ist ja Geschmackssache. Uebrigens waehle ich immer das Frosting mit Frischkaese, weil mir das mit Butter ueberhaupt NICHT zusagt. Das koennt ihr aber natuerlich wahlweise auch machen - wenn euch diese Variante besser schmeckt. 

Fuenfter Schritt: Euren Spritzbeutel in einen hohen Becher geben und umschlagen - so laesst sich das Frosting besser einfuellen. Frosting mit einem Teigschaber in den Spritzbeutel geben. Wenn die ganze Masse im Spritzbeutel ist, diesen oben leicht zudrehen und das Frosting sanft nach unten druecken. Sodass ein "Druck" ensteht. Ich hoffe ihr wisst was ich meine! Das gewaehrleistet naemlich das ihr einigermaßen gleichmaeßig das Frosting herausdruecken koennt. Dazu benoetigt ihr natuerlich auch den immer gleichen Druck beim Spritzen. Dann setzt ihr am besten in der Mitte an und zieht langsam nach außen den Kreis und geht dann immer wieder rundherum. Ich finde das wirklich schwer zu erklaeren, aber jeder von uns hat das ja schon mal gesehen ;) Vielleicht fotografiere ich es das naechste Mal fuer euch. Dies war naemlich auch erst mein erster richtiger Versuch und besonders gut ist es mir nicht gelungen, aber fuer das erste Mal bin ich sehr zufrieden. Zuletzt koennt ihr mit euren Kinder die Cupcakes noch oesterlich oder einfach bunt dekorieren. Schmecken fantastisch, versprochen! Habt noch einen zauberhaften Abend



[Rezept - Oster Spezial] Nudelnester mit Bärlauchpesto und ein Rezept für Osterschokolade

Mittwoch, 16. April 2014
Eigentlich sollte gestern der erste Teil meines Oster Spezials kommen. Neben den DIY's die ihr schon gesehen habt. Leider bin ich hier momentan sehr im Stress oder erledige viel. Ausserdem nutzen wir alle Sonnenstunden aus. Normalerweise haette ich das gestern wohl auch gepackt, aber die Eintraege sind einfach sehr umfangreich. Morgen kommt dann der 2. Teil und ich weiß, das ist dann auch super kurzfristig, aber ich hoffe einfach das ihr euch trotzdem freut. Die Ideen sind schnell und einfach umzusetzen. Ausserdem ist das Beste naemlich (an allen Dingen die ich euch vorstelle), dass ihr sie fuer so ziemlich jede Gelegenheit abwandeln koennt. Und dann habt ihr ja -so oder so- etwas davon. Der heutige Eintrag ist auch sehr spaet dran, aber wir haben den ganzen Tag im Zoo verbracht und das war einfach wundervoll. Zuhause wurde schnell gebadet und gegessen, dann ging es fuer den kleinen Wirbelwind schon ins Bett. Ich habe mich dann kurz auf die Couch fallen lassen und nun tippe ich euch noch den Mam Mittwoch, etwas abgewandelt als ein Oster Spezial. Im Gepaeck habe ich ein Rezept fuer ein superleckeres Baerlauchpesto und dazu gibt es Nudelnester - sonst ist das Ganze ja wenig oesterlich, nicht wahr? Natuerlich kann man das Baerlauchpesto aber auch einfach zu normalen Spaghetti essen. Ist weniger Aufwand und schmeckt fabuloes. Aber die Nudelnester wuerden bei Gaesten (sofern ihr Besuch zu Ostern erwartet) ganz sicher Eindruck schinden. Das zweite Rezept ist super easy und in ganz kurzer Zeit zu schaffen. Wenn ihr also "Last Minute" eine einzigartige Osterschokolade wollt, ist mein "Rezept" genau das richtige fuer euch. Diese bietet sich z.B. super als Mitbringsel oder Mitgebsel an. Nicht nur zu Ostern, sondern auch wann immer ihr jemandem eine kleine Freude machen wollt. Los gehts :)


Nudelnester mit Baerlauchpesto


Ihr benoetigt (2-3 Personen):

Nudelnester
250gr. Spaghetti (z.B. Barilla)
2-3 Eier
120ml Sahne (z.B. Rama Cremefine)
Alufolie

Baerlauchpesto
1 Bund Baerlauch
1 Topf Basilikum
ca. 100ml gutes Olivenoel (z.B. Bertolli)
eine handvoll Pinienkerne (z.B. diese)
etwas Salz und Pfeffer
ca. 50gr. Parmesan
optional: 1 Knoblauchzehe

ausserdem: einige Minikugeln Mozzarella

Erster Schritt: Einen großen Topf mit Wasser und 2 TL Salz auf die Kochstelle setzen und aufkochen lassen. Spaghetti hinzugeben und al dente kochen. Sie duerfen auch ruhig noch etwas mehr Biss haben, denn sie garen im Ofen noch nach. Die Spaghetti durch ein Nudelsieb abgießen und ca. 10min. auskuehlen lassen. In der Zwischenzeit ein Muffinblech mit Alufolie auslegen. Am besten jede Mulde einzeln auskleiden, so koennt ihr die Nudelnester spaeter besser aus der Form loesen. Danach Eier und Sahne gut miteinander verquirlen. Salzen und pfeffern. Die Nudeln sind nun sehr klebrig und lassen sich etwas schwierig voneinander loesen. Allerdings ist das ein Muss, damit die Nudelnester zusammen halten. Versucht also ein gute Menge Spaghetti zu nehmen und wickelt sie um 2-3 Finger (Muffinformen haben oft verschiedene Groeßen, deswegen muesst ihr das selbst abschaetzen). Es darf ruhig etwas dicker sein und ein Loch in der Mitte ist am Ende kein Muss. Das Pesto darf schließlich auch nicht "reinrutschen" - dann sieht es ja niemand mehr ;) Die Nudelnester mit der Eier-Sahne-Mischung uebergießen. Das Ganze kommt nun bei 170 Grad ca. 15-20min. in den Backofen. Am besten nach 10min. mit Alufolie abdecken, damit die Nudelnester nicht zu dunkel werden.

Zweiter Schritt: Waehrend die Nudelnester im Ofen backen koennt ihr euch nun ans Pesto machen. Im besten Fall macht ihr dieses in einem Moerser. Wenn ihr keinen habt oder die Zeit dafuer nicht, dann tut es natuerlich auch ein Mixer ;) Basilikum zupfen, waschen, trocknen (besonders schoene Blatter beiseite legen) und ab damit in den Moerser. Gut zerdruecken. Dann den Baerlauch dazu geben und weiter zerdruecken. Dann etwas Oel dazugeben und gut weitermoersern. Die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne anroesten, sodass sie goldbraun sind (daneben stehen bleiben und die Pfanne immer schwenken, dann klappt das GARANTIERT!) und anschließend zu dem Basilikum und Baerlauch geben. Wieder etwas Oel hinzufuegen und alles gut zerquetschen (ich kenne echt nicht das richtige Wort dafuer). Dann kommt der Knoblauch und 1 TL Salz und etwas Pfeffer hinzu. Gut zerdruecken und verruehren. Zuletzt gebt ihr den Parmesan zum Pesto und das restliche Oel. Alles gut zerdruecken, sodass es am Ende eine sehr dickfluessige Konsitenz hat. Beiseite stellen.


Dritter Schritt: Nudelnester aus dem Ofen holen und gut 10min. in der Form auskuehlen lassen. Mozzarellakugeln abtropfen lassen. Nudelnester vorsichtig nach und nach entnehmen und weitere 5min. auskuehlen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Alufolie loesen und mittig auf einem Teller platzieren. Das Pesto wird nun kurz in einer kleinen Pfanne oder einem kleinen Topf erhitzt (dauert hoechstens 2min.) und dann werden jeweils 1-2 TL auf ein Nudelnest gegeben. Garniert wird das Ganze mit einer Mini-Mozzarellakugel (die quasi als Oster im Nest gilt :D) und 1-2 Blaettchen Basilikum. Guten Appetit :)

Tipp: Ihr koennt dieses Gericht auch super am Vortag vorbereiten. Die Nudeln einfach al dente kochen und abgedeckt kalt stellen. Die halten sich locker bis zum naechsten Tag. Das Pesto koennt ihr komplett zubereiten, dieses haelt sich (wenn immer wieder eine Schicht Oel darauf gegeben wird) in einem luftdicht geschlossenem Gefaeß sogar 1-2 Monate im Kuehlschrank.



Osterschokolade
 Ihr benoetigt (fuer ein 20x25 Blech):

300gr. weiße Schokolade
etwas Kokosfett (z.B. dieses)
kleine Schoko-Osterhasen
verschiedene essbare Dekoration
(z.B. Smarties, Gelee-Ostereier, Nuesse etc.)

Erster Schritt: Die Mini-Osterhasen zerschneiden. Am besten so, dass ihr immer die Ohren an einem Stueck habt. Smarties evtl. halbieren und alles andere was euch zu groß erscheint ebenfalls. Alles andere koennt ihr einfach so lassen und zusammen auf einen Teller legen.

Zweiter Schritt: Schokolade zerbrechen und in eine Schuessel geben. Etwa 10gr. Kokosfett dazugeben und fuer ca. 10min. bei 50 Grad im Backofen schmelzen. Ihr koennt das natuerlich auch im Wasserbad machen, klappt aber im Ofen genauso gut. Falls die Schokolade noch nicht ganz geschmolzen ist, lasst sie noch 5min. im Ofen. Wenn es nur noch so ein ein, zwei Stuecke sind trotzdem herausnehmen und schoen durchruehren, dann schmilzt der Rest von ganz allein.


Dritter Schritt: Backblech mit Backpapier auskleiden und die Schokolade darauf verteilen. Am besten mit einem Silikon-Teigschaber. Nun kommt der tollste Part bei der Herstellung "eigener" Osterschokolade ;) Jetzt koennt ihr sie naemlich nach Lust und Laune "garnieren" oder "dekorieren" - keine Ahnung wie ihr das nennen wollt :D Dann sollte das Ganze mindesten 4-6 Stunden auskuehlen, am Besten aber ueber Nacht. Fuer ganz Ungeduldige (wie mich, haha!) kann man die Schokolade natuerlich auch fuer 1-2 Stunden in den Kuehlschrank stellen. 

Vierter Schritt: Ausgehaertete Schokolade vorsichtig vom Backpapier loesen und auf ein Holzbrett legen. Anschließend mit einem scharfen Messer zerschneiden oder einfach zerbrechen. Wie ihr das lieber moegt. Und dann koennt ihr sie einfach verspeisen oder verschenken :) Viel Spaß!

Ich hoffe so sehr, dass etwas fuer euch dabei war. Vielleicht macht ihr ja eins von beiden oder sogar beides nach? Ich wuerde mich soooo freuen. Sagt mir doch einfach Bescheid :) Ich wuensche euch noch einen zauberhaften Abend oder vielmehr eine Gute Nacht, ihr schlaft doch alle schon ;)

Wochenrueckblick #14

Sonntag, 13. April 2014
Ein schoenes Wochenende liegt hinter uns. Der Mann hat kurzfristig das Wochenende frei bekommen. Da das voellig ueberraschend kam, hatten wir auch gar nichts geplant. Also rief der Mann bei seiner Mama an und sagte Bescheid, dass wir am Samstag-Nachmittag mal vorbei kommen wollen. War auch kein Problem. Das Wetter am Samstag-Morgen sah zunaechst gar nicht gut aus und ich machte mich ans Werk Osterschokolade zu zaubern (mehr gibt es naechste Woche zeitnah hier zu sehen). Nach dem Mittagsschlaf kam dann zum Glueck die Sonne raus. So konnten wir im Garten Kaffee trinken und leckeren Erdbeerkuchen essen. Das Schaefchen tollte vor dem Haus auf der Straße herum und hatte wirklich sehr viel Spaß. Der Papa hatte immer ein Auge auf unseren kleinen Wirbelwind. Ich schnackte im Garten mit der "Schwiegermami" und wir genossen die Sonne. Das war ein wirklich schoener Nachmittag. Anschließend fuhren wir noch kurz zu Edeka um etwas Fingerfood zum Abendessen einzukaufen - das muss halt manchmal sein. Das Schaefchen aß ihr Essen eher maeßig (wie den ganzen Tag schon), freute sich aber auf ihr Bett und schlief auch durch. Das klappt aber seit einer knappen Woche eh wieder alles tadellos. Die Zaehne scheinen nicht mehr ganz so biestig zu sein. 

Heute Vormittag stellte ich mein letztes DIY fertig (welches ihr auch naechste Woche zeitnah zu sehen bekommt) und machte danach fuer das Schaefchen und das Maennchen Kartoffelpuffer. Nach dem Mittagsschlaf wollten wir auf den Spielplatz. Dann eroeffnete mir der Mann allerdings das unsere Eisdiele wieder geoeffnet hat (die schließen immer ueber die kalten Monate und hatten dann noch eine Menge zu tun - wegen dem Schaden, den die Flut angerichtet hatte). Also fuhren wir kurzerhand erst einmal ein Eis essen. Das Schaefchen rannte aber lieber in der Fußgaengerzone herum. Es war verkaufsoffener Sonntag (davon wussten wir gar nichts) und so wollte unser Maedchen natuerlich auch zu Rossmann und den Kinder-Einkaufswagen befuellen. Ausserdem ist sie staendig auf dem Weg zu einem Kaufhaus mit Rolltreppe. Sie weiß naemlich ganz genau wo sich diese befindet und findet die total klasse. Danach sind wir dann wieder in die Klostergaerten gelandet. Bis zum Spielplatz kamen wir allerdings nicht, weil das Abenteuermaedchen zuvor eine riesige Sandflaeche entdeckte (dort kommt im Winter eine Eisbahn hin) und dort froehlich buddelte. Das koennte sie stundenlang tun. Nach ca. 2 Stunden machten wir uns dann auf den Weg nach Hause und dort ging es fuer den kleinen Schmutzfink noch mit dem Papa in die Badewanne. Danach musste der Mann zur Probe und ich aß mit der Maus Abendbrot. Sie ließ sich erstaunlich gut ins Bett bringen und quatschte froehlich vor sich hin. Ganz verliebt bin ich dann immer. Mittlerweile ist Ruhe eingekehrt. Ich freue mich jetzt unheimlich auf meinen Lieblings-Tatort (Muenster) und genehmige mir ein Sektchen, nebenbei mache ich ein bisschen Manikuere. Morgen gehts dann nach Dresden. Ein bisschen Sommerkleidung shoppen und -drueckt die Daumen, dass das Wetter mitspielt- in den Tierpark. Das erste Mal fuer die Pueppi.

Daumen hoch fuer: Rote Haare! Ich will wieder. Diesmal soll es bleiben. Ich muss nur gut pflegen, denn meine Haare reagieren auf rot eben nicht so toll. Aber ich hoffe, ich bekomme das in den Griff, denn mit rot gefalle ich mir am Besten ;)
Daumen runter fuer: Hochmut und Arroganz! Man muss auch mal den Ball flach halten.
Hoerenswert: Paramore! Absoluter Lieblingssong? Fences
Sehenswert: The Following - ich liebe diese Serie!
Gegessen: Quarktaler, selbstgemachtes Baguette und Chicken Wings, Broetchen mit Haehnchenbrust, Obstteller, das erste "Draußen-Eis", Muesli, Osterschokolade, Erdbeerkuchen, Spinat-Gorgonzola-Lachs-Spaetzle, Kartoffel mit Zwiebelquark, Spaghetti mit Jagdwurst, Spinat-Pasta, Spiegeleier, Chia-Pudding, Minipizzen
Getrunken: selbstgemachten Erdbeer-Daiquiri, Pepsi, Eistee, Wasser, Kaffee, Milch
Genervt: Von Menschen, die sich ueber Dinge aufregen die sie selbst vermeiden koennten. Staendiges Jammern wegen Nichtigkeiten. Von Ideen-und Bilderklau. Von meinen Rueckenschmerzen.
Geaergert: Das ist zu viel um das hier nieder zu schreiben ;)
Gefreut: Ueber das schoene Wochenende mit meiner kleinen Familie!
Suechtig nach: gutem Essen!
Vorfreude auf: Auf unseren morgigen Tag!
Letzte Suende: Ein Muffin, den ich vor dem Verzieren probe-gekostet habe :D
Gut zitiert: Von deinen Kindern lernst du mehr, als sie von dir. Sie lernen eine Welt von dir, die nicht mehr ist. Du aber lernst von ihnen eine, die nun wird und gilt. [Friedrich Rückert]

Ich wuensche euch noch einen zauberhaften Abend


Das Licht am Ende des Tunnels (sagte der Mann einmal) | Klopf Klopf, ob wohl jemand zuhause ist? ;) | Ich habe Osterschokolade gemacht
 
 Leckeres Fruehstueck | Ein Selbstbildnis :D | Schmackofatz Quarkkeulchen (Rezept: klick)
 Die beste, kleine Schwester gießt die Blumen auf dem Grab ihres großen Bruders | Mariechenkaefer sind wunderschoen anzusehen | Das erste "Draußen-Eis" diesen Fruehling

21 Monate und Gedanken zur U7

Freitag, 11. April 2014
Heute bist du, mein kleines herzraubendes Maedchen, schon 21 Monate und 7 Tage alt.

21  Monate und 7 Tage verweilst du nun schon auf dieser Welt. Hast unser Leben auf den Kopf gestellt. Es besser und so viel gluecklicher gemacht. Reicher an Liebe und Erfahrung. Das Liebe Mauern einreißen kann, das war mir klar. Aber so viel Liebe wie ich sie mit dir erleben darf, davon haette ich in meinem ganzen Leben nicht zu traeumen gewagt. Es ist ein unbeschreibliches Gefuehl, welches ich nach wie vor nicht in Worte fassen kann, weil ich sie neu erfinden muesste. Ich liebe dich bedingungslos und du liebst mich zurueck. Du lachst aus vollem Herzen und dein Herz ist aus Gold. Dein Charakter hat sich geformt und du bist ein zuckersueßes, aber sehr stures Maedchen. Aber was soll bei zwei Sturkopf-Eltern auch anderes rauskommen, nicht wahr? Du bereicherst jeden Tag mit deinem Wesen und flutest Regentage mit Sonnenschein. Ich liebe deine Fuersorglichkeit und Empathie. Das hast du defintiv von mir. Wenn ich traurig bin, troestest du mich. Wenn es mir nicht gut geht, beschaeftigst du dich auch gerne alleine. Du teilst gerne und bist anderen Kindern gegenueber sehr aufgeschlossen. Wenn dir allerdings jemand dein Buddelzeug ohne zu fragen wegnimmt, wirst du rasend. Das aeusserst du zunaechst mit einem fiepsigen Schrei, danach weinst du. Wenn du dein Spielzeug wieder bekommst, bist du schnell wieder froehlich und widmest dich dem Sand. Du streichelst anderen Kinder gerne ueber den Kopf und bist dabei sehr behutsam. So drueckst du deine Zuneigung aus. Du sagst "Guten Tag" und gibst dabei die Hand. Du sagst "Tschuess" und winkst - wenn man Glueck hat, bekommt man noch einen Handkuss dazu. Dein Lachen ist ansteckend und wenn du im Supermarkt durch die Gaenge rennst, zauberst du nicht nur uns ein Laecheln ins Gesicht. Du kannst aber wirklich ein richtiger Bockhase sein, wenn du nicht sofort und auf der Stelle bekommst was du willst oder man dir etwas verbietet. Nicht selten kommt es vor, dass du dich dann theatralisch auf den Boden schmeißt. Wenn es gut laeuft kniest du nur, haeltst die Haende vor dein Gesicht, streichst deine Haare aufgeregt aus dem Gesicht und weinkreischst. Wenn es schlecht laeuft liegst du auf dem Boden und weinkreischst. So ist das eben. Mittlerweile haben wir uns daran gewoehnt und lassen dich ausbocken. Das dauert meistens nicht so lange und du merkst, dass kleine Kinder eben noch nicht alles duerfen.

Du isst so ziemlich alles was ich dir koche. Das reicht von jeglicher Art Nudeln (mit Tomatensoße, Pesto, Kaesesoße, Jagdwurst etc.) ueber jegliche Art von Kartoffeln mit Gemuese (Moehre, Zucchini, Spinat, Brokkoli etc.), ueber Kartoffelpuffer, Quarkkeulchen, Pancakes, Muesli, Brot, Reis, Fisch, Haehnchenfleisch, Hackfleisch, Eintoepfe usw.! Dein Lieblings-Gemuese ist eindeutig die Moehre, dich gefolgt von der Gurke. Dein Lieblings-Obst sind Aepfel und Birnen. Wassermelone magst du auch sehr gerne und Weintrauben. Eine Abneigung hast du nach wie vor gegen Eier und Erbsen. Wobei du Erbsen einmal sehr lecker gefunden hast. Vieles isst du mit der Hand. Die Gabel nimmst du fuer alles was du aufspießen kannst - den Loeffel haeltst du immer falschrum, aber du laesst nicht locker und isst am liebsten alles selbststaendig. Wenn du Zaehne bekommst, dann kann es auch mal sein, dass du deine Leibgerichte verschmaehst. Aber es sind die letzten vier, die fast schon da sind und dann haben wir die doofen Zahnbiester auch geschafft. Du liebst ungesueßten Tee, Wasser und Milch. Ohne deine Milch geht nichts. Am Morgen und am Abend - das ist okay fuer uns. 
Nach knapp einem dreiviertel Jahr, warst du mal wieder krank. Zum Glueck nur eine Erkaeltung, die wir wahrscheinlich auch den Zaehnen zu verdanken haben. In der Zeit hast du locker ein bis zwei Kilo abgenommen - bloß gut, dass du laut Arzt eh zu viel davon hast ;) Die sind auch immer noch nicht wieder drauf, denn deine Jeans fuer die du zuletzt keinen Guertel mehr benoetigt hast, schlabbert wieder. Mittlerweile bist du bei Groeße 86/92 angekommen. Ich schaetze dich auf ungefaehr 85cm?! Aber das weiß ich nicht genau. Deine Schuhgroeße ist 23. 

Du kennst deine Ablaeufe ganz genau. Am Morgen holt der Papa oder wir beide dich aus dem Bett. Dann werden wir kurz wach. Anschließend machen wir dein Fruehstueck, welches du nach wie vor liebst. Haferflocken etwas eingeweicht in Milch. Dazu Apfelstueckchen, Joghurt und Zimt. Damit kann man einfach nichts falsch machen. Das Obst laesst du dir auch gerne austauschen und verschmaehst weder Himbeeren noch Erdbeeren. Danach versuchst du mir bei der Hausarbeit zu helfen. Nimmst den Staubsauger "selbst in die Hand" und den Staubwedel auch. Der Tisch muss immer zuerst vom Staub befreit werden. Mit dem Lappen wischst du dann auch gerne noch einmal drueber. Wenn wir anschließend lueften, moechtest du mit aus dem Fenster schaue und die "Autous" anschauen, wie du immer lauthals bei jedem vorbeifahrendem Auto verkuendest. Die Blumentoepfe stellst du anschließend mit mir zusammen wieder auf das Fensterbrett und wenn du koenntest, wuerdest du auch die Gardine zurechtruecken. Leider bist du dafuer noch zu klein. Wenn wir die Post holen gehen, schnappst du dir Schluessel, stehst an der Tuer und sagst "ab". Wenn wir die Post geholt haben, laeufst du selbststaendig die Treppen rauf, ich schließe die Tuer auf und du machst sie "zsu" :) Du freust dich immer auf dein Mittagessen und wirst ungeduldig wenn der Hunger zu groß wird. Anschließend haeltst du 1-2 Stunden Mittagsschlaf. Wenn wir dann auf den Spielplatz wollen, holst du selbststaendig deine Schuhe und stuelpst sie dir auch ueber. Ebenso verfaehrst du mit der Muetze. Etwas Hilfestellung benoetigst du allerdings noch. Und wenn der Papa dabei ist, magst du die Muetze auch grundsaetzlich nicht und wirfst sie ihm vor die Fueße ;) Auf dem Spielplatz liebst du das Schaukeln am allermeisten, neuerdings dicht gefolgt vom Rutschen. Ausserdem schaufelst du gerne Sand und Steine in deinen Buddeleimer und kippst sie wieder aus. Du kennst die Spielplatze in-und auswending und bist noch immer mein Abenteuermaedchen. Kein Huegel ist zu hoch, kein Weg zu weit - du ueberquerst jedes Hindernis - selbststaendig. Wenn du etwas willst, schaffst du das. Berge die dir zu hoch scheinen oder zu steil, rutschst du einfach hinab und rufst ganz euphorisch "huiii" (ebenso wie beim Schaukeln und Rutschen). Fuer dich gibt es momentan einfach keinen schoeneren Ort, als den Spielplatz. Dort tobst du dich aus, entdeckst die Natur, lernst andere Kinder kennen oder sitzt ganz vertraeumt auf einer Schaukel. Beim Einkaufen moechtest du dann auch lieber NICHT im Wagen sitzen. Dinge in den Wagen raeumen willst du aber schon. Am besten alles - aus JEDEM Regal. Und du moechtest die Dinge auch gerne auf das Band legen und dann wieder in den Wagen legen feuern. Da fehlt dir einfach noch die Groeße und das gewisse Feingefuehl. Im Rossmann schnappst du dir immer einen Kinder-Einkaufswagen - immer den letzten aus der Reihe, alle anderen schiebst du beiseite und dann beginnst du 100 Duschgele/Schaeume und Deos einzupacken. Zurueck bringen darf sie immer der Papa, waehrend ich alles wirklich Wichtige in den großen Wagen lade. Wenn wir dann wieder zuhause ankommen, ziehst du alles selbststaendig aus, was du schon schaffst, bei dem Rest helfen wir dir. Du stellst deine Schuhe an genau den richtigen Platz zurueck. 

Bei deiner Sprache (deinem Wortschatz) hapert es allerdings ein wenig. Mich macht das etwas kirre, wenn ich mir im Internet so durchlese, was bei der U7 abverlangt wird. 2-Wort Saetze, den eigenen Namen und die Mehrzahl sagen. Tieren und Menschen benennen. Mindestens 10 Worte sprechen und 250 verstehen. OKAY! Da rasseln wir durch - denke ich mir, weiß ich. Ja, noch ist es hin mit der U7, aber mal ehrlich - der "Knoten" platzt auch in 2,3 Monaten nicht. Naja, vielleicht. Wer weiß das schon. Eine "Bedingung" erfuellen wir jedenfalls: 10 Worte kannst du sprechen. Momentan umfasst dein Wortschatz folgende Worte:
Papa, Auto, Milch, Tee, Teddy, Baby, Zu, Auf, Ja, Nein, Aus, Alle, Bitte, Danke, Tschuess, Essen, Ohr, Nase, Hase, Papei (Papagei), Auweia, Woisses (Was ist das? Wo ist das?), Wauwau (so ziemlich jedes Tier), Eins, Kacka (ist das ein Wort? :D)

Das ist es so ziemlich. Wir verstaendigen uns hier zuhause wirklich gut und ich weiß in 9 von 10 Faellen, was die Pueppi moechte, aber das wird den Aerzten nicht reichen. Nicht so wie ich sie kenne. Wenn es nach denen geht, hat sie ja auch nur "ein paar Kilo" (WTF?) zu viel, weil die Mama viele Kilo zu viel hat. Wenn mein Kind also seinen eigenen Namen nicht sagen kann, die Mehrzahl nicht, auch keine 2-Wort Saetze und fuer sie jedes Tier der "Wauwau" ist, dann heißt das fuer die, ich foerdere sie nicht genug. BESTIMMT! Ich twitterte das heute auch schon. Liebe Menschen haben mir das gesagt, was ich eigentlich weiß: Ich kann sie nicht zum Sprechen zwingen! Und so ist es auch. Was soll ich tun? Hundert Jahre auf sie einquatschen, damit sie VIELLEICHT was sagt? Oder mich vielleicht komisch findet und denkt "was will meine Mama eigentlich"? Nein danke. Mein Kind ist wie es ist und es ist perfekt wie es ist. Und ich bin stolz auf sie, wie sie ist. Was sie alles gelernt hat, wie sie sich kontinuierlich entwickelt. Wie sie lebt, wie sie liebt. Sie ist das wundervollste kleine Wesen, was ich je kennen gelernt habe. Mit einem groeßeren Herzen, als es meiner Vorstellungskraft vermag. Sie ist liebevoll, herzlich und fast immer froehlich. Sie laeuft seitdem sie 10 Monate alt ist, sie laeuft Treppen, sie ist immer mittendrin statt nur dabei. Sie geht ihr Tempo, sie lernt, was ihr wichtig ist und das ist richtig so. Denn wir verstehen uns. Als Familie, warum also schnellstens etwas daran aendern? Das kommt mir nicht in die Tuete, stattdessen habe ich mir schon eine Ansage fuer den Kinderarzt parat gelegt. Denn 15-20 Minuten reichen nicht aus, um ein Kleinkind anhand seiner Faehigkeiten einschaetzen zu koennen. 

Mein kleines Schaefchen, du bist mein Mittelpunkt. Wenn es dir nicht gut geht, geht es mir auch nicht gut. Bist du nicht gluecklich, bin ich es auch nicht. Mein Leben hat sich veraendert. Meine Prioritaeten auch. Und das nur positiv. Ich liebe es, wie du unser Leben auf den Kopf stellst. Wie du allem einen Sinn gibst. Du hast mir gezeigt, wie einzigartig es ist und wie lebenswert. Fuer dich moechte ich Baeume ausreißen, Berge erklimmen, Grenzen ueberschreiten und Mauern durchbrechen. DU bist Liebe auf zwei Beinen. Du bist das pure Glueck. Jeden Tag erlebe ich Ewigkeitsmomente mit dir. Diese sind eingefroren in meinem Gedaechtnis und unausloeschbar. Es sind die kleinen Dinge im Leben, bekommt mit dir eine voellig neue Bedeutung. Die Welt mit Kinderaugen sehen, ist mit das Schoenste was ich jemals erleben durfte und ich danke dir sehr dafuer. Ich danke deinem Bruder, welcher viel zu frueh von uns gehen musste, fuer dieses riesige Geschenk. Unbezahlbar. Kostbar. Einzigartig. Ich liebe es, dich an die Hand nehmen zu koennen. Dich und deinen Bruder im Herzen zu tragen. Mit so viel Liebe, wie man sie in Worten nicht ausdruecken kann. Diese Liebe kann man nur empfinden, wenn man Kinder hat. Das Schoenste im Leben. Kinder machen das Leben lebenswert. Sie sind der Sinn.

[Rezept] Quarkkeulchen (ohne Kartoffeln) mit Apfel-Joghurt-Soße und Himbeeren

Mittwoch, 9. April 2014
Ihr kennt sie sicher alle: Quarkkeulchen. Einmalig lecker und eine wunderbare Abwechslung zu Eierkuchen, Pancakes und Co.! Einige von euch werden sie mit ihrer Kindheit verbinden. Einige von euch vielleicht auch mit ewigem Kartoffel kochen und raspeln. Ich liebe Quarkkeulchen, wollte mir allerdings die Kartoffeln sparen, denn mit Kind muss es auch mal schnell gehen. Nagut, um ehrlich zu sein habe ich dieses Rezept schon vor EWIGKEITEN gemacht. Da war ich noch nicht einmal Mama. Aber dann darf es eben auch gerne mal schnell gehen. Gerade um die Mittagszeit hat man nicht immer Lust ewig in der Kueche zu stehen. Anfangs war ich sehr kritisch wie denn wohl Quarkkeulchen ohne Kartoffeln schmecken wuerden, aber ich war beim ersten Bissen schon restlos begeistert. Und der Mann ebenfalls. Anfangs gab es dazu immer einfach Puderzucker. Das ist auch unfassbar lecker und wirklich ausreichend. Fuer euch habe ich aber noch etwas anderes getestet. Geht ruckzuck und schmeckt ganz besonders lecker. Eine Apfel-Joghurt-Soße. Eigentlich ist das mehr eine Creme oder irgendwas dazwischen. Schmeckt auch pur wie das Paradies und kann man sicher ebenfalls gut zu Muesli essen. Ich bin jedenfalls restlos begeistert. Und moechte euch dieses Rezept sehr ans Herz legen. Probiert es unbedingt aus - auch eure Kinder werden begeistert sein ;)
Anmerkung: Wenn ihr moegt, koennt ihr natuerlich auch den Zucker in der Soße weglassen oder durch Honig ersetzen. Das liegt in eurem Ermessen, wie sueß ihr es moegt. Ich wuensche euch noch einen zauberhaften Abend

Ihr benoetigt (fuer 4 Stueck):

250gr. Magerquark
4 EL Mehl
 1 EL Zucker 
1 Ei  
Prise Salz
Spritzer Zitrone

fuer die Apfel-Joghurt-Soße

 1 Apfel (z.B. Golden Delicious)
Prise Zimt
Schluck Wasser
ein paar Tropfen Vanilleextrakt (z.B. von hier)
1 TL braunen oder Rohrohrzucker (z.B. diesen)
4 EL Joghurt (0,1% Fett)

handvoll Himbeeren
Puderzucker zum Bestaeuben
Erster Schritt: Himbeeren waschen, trocknen und beiseite stellen. Fuer die Apfel-Joghurt-Soße einen Apfel schaelen, entkernen und in kleine Stuecke schneiden. Mit einem Schluck Wasser (die Apfelstuecke sollten gerade so bedeckt sein), Vanilleextrakt und der Prise Zimt auf mittlerer Hitze "einkochen". Das dauert ungefaehr 10min. Dann sind sie weich genug und koennen von der Kochstelle genommen werden. Einige Minuten auskuehlen lassen. 

Zweiter Schritt: In der Zwischenzeit den Quarkkeulchen-Teig vorbereiten. Dazu einfach alle Zutaten zusammen in eine Schuessel geben und mit einem Loeffel zu einem glatten Teig verruehren. Geht wirklich ganz einfach und ratzfatz. 

Dritter Schritt: Die Apfelstuecke in einen Mixer (oder ein Stabmixer-geeignetes Gefaeß) geben. Den Joghurt und Rohrohrzucker hinzufuegen und alles fuer knapp 30-60 Sekunden (kommt auf euer Mixgeraet an) fein puerieren. Beiseite stellen.

Vierter Schritt: Eine beschichte Pfanne mit etwas Oel erhitzen und knapp 2 EL der Quarkteigmasse in die Pfanne geben. Etwas glatt streichen, sodass sie einigermaßen rund und ca. 2-3cm dick sind. Am besten die Pfanne einmal komplett hochheizen und bevor ihr das erste Quarkkeulchen in die Pfanne gebt auf mittlere Hitze regulieren. So muss jedes Quarkkeulchen ca. 3-4min. von jeder Seite braten. 

Fuenfter Schritt: Die Quarkkeulchen auf einen Teller geben, etwas Soße darueber gießen, mit Himbeeren garnieren und mit Puderzucker bestaeuben. Den Rest der Apfel-Joghurt-Soße in ein kleines Gefaeß geben und dazu servieren. Guten Appetit!





Gefuehlsduselei & Wochenrueckblick #13

Sonntag, 6. April 2014
Seit der Zeitumstellung geht das Schaefchen locker eine Stunde spaeter zu Bett. Daher kommen die Blogeintraege auch immer spaeter. Tagsueber komme ich kaum dazu sie vorzubereiten, also muss das alles am Abend erledigt werden - wenn die Pueppi im Bett ist. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann das Schaefchen zuletzt nicht mehr ins Bett wollte. Das gab es ewig schon nicht mehr! Bis heute. Momentan schlaeft sie sehr schlecht, was auf die Zaehne zurueck zu fuehren ist. Die letzten vier wollen naemlich endlich durchbrechen bzw. sind es teilweise schon. Also schlief sie in en letzten Wochen wieder oefter bei uns. Oft wurde sie gegen 22-23h wieder wach, aber sie wollte anfangs immer unbedingt in ihr Bett. Sie freut sich richtig darauf. Aber heute nicht. Der Papa ging -wie jeden Sonntag- zur Probe, was bedeutet das ich die Pueppi alleine ins Bett bringe (seit der Zeitumstellung!). Das klappt normalerweise auch prima, selbst in den letzten Wochen, aber heute wollte sie einfach nicht ins Bett. Ich tippe das lag daran, dass der Papa nicht da war. Also machte ich es wie zu unseren "schlimmsten" "ich will nichts ins Bett" - Zeiten. Ich machte das Hoerspiel einen Tick lauter, schloss hinter mir die Tuer und wartete ab. Sie weinte, kurz schrie sie sogar, doch es dauerte zum Glueck nicht einmal fuenf Minuten und sie hatte sich beruhigt. Ihr wisst, ich wuerde mein Kind niemals schreien lassen (schon 3mal nicht wenn es um das Schlafen geht), aber ich kenne sie und ich weiß, dass sie sich schnell beruhigt. Waere das nicht der Fall gewesen haette ich sie direkt wieder mit ins Wohnzimmer genommen. Zehn Minuten spaeter kam ihre Lieblingsstelle im Hoerspiel, sie lachte, quiekte kurz und erzaehlte mit. Ich denke, danach ist sie eingeschlafen - wie immer. Denn seitdem habe ich nichts mehr gehoert. Zugeben muss ich das er mir wahnsinnig schwer fiel, weil es so lange problemlos ueber die Buehne ging und ich meine Pueppi ueberhaupt nicht alleine weinen lassen moechte, denn das tut mir im Herzen weh. 

Ich liebe dieses kleine Wesen so unbeschreiblich und die Tage mit ihr sind derzeit mehr als einfach nur wunderschoen. Sie ist so ein liebevoller Mensch, der gerne kuschelt und rumknutscht. Sie lacht viel und ist ein kleiner Wirbelwind. Sie sitzt kaum still, nicht mal beim Essen. Wir gewaehren ihr dort mittlerweile sehr viele Freiheiten, einfach weil das Essen dann fuer uns alle stressfrei ist. Das Beste ist ja, dass sie ganz toll und immer am Tisch isst ohne zu meckern, sobald wir irgendwo zu Besuch sind. Vorzeige-Maedchen halt! Schon immer :D Zurueck zu den unvergesslichen Momenten mit der Pueppi. Heute zum Beispiel hat sie sich beim Abendessen mal eben entkleidet - in der Kueche. Dann kam sie nackig zu mir, nahm meine Hand und wollte das ich ihren "Bauchknopf" anfasse. Das war so herzallerliebst. Oder wenn sie tanzen will, dann steht sie neben mir, wackelt mit dem Po, springt auf und ab, nimmt meine Haende damit ich klatsche und ruft ganz laut: "tanz, TANZ". Ich muss dann immer so lachen, weil es so niedlich ist. Ausserdem kennt sie alle Ablaeufe und alles was man ihr vormacht, macht sie nach wie vor nach. Das entwickelt sich immer weiter und findet kein Ende. Sie bringt selbst ihr Geschirr raus. Wenn sie auf den Spielplatz will, bringt sie ihre Schuhe in den Flur und probiert sie anzuziehen so gut sie kann. Sie stellt sich vor den Kuehlschrank und ruft "Mi, Mi, Mi" wenn sie ihre Milch moechte. Sie antwortet bewusst mit ja. Sie kennt die Spielplaetze in-und auswendig, erklimmt jeden Huegel und kann die Gefahr GANZ GENAU einschaetzen. Oft laesst sie sich auf den Po plumpsen und rutscht dann die Huegel runter, dabei lacht sie und ruft "Huiiii". Wenn wir sie auf den Arm nehmen, drueckt sie uns erstmal ganz fest. Wenn wir sie anziehen auch. Als wuerde sie sich dafuer bedanken. Dieses kleine Maedchen ist einfach herzallerliebst und hat ein Herz aus Gold. Sie ist so wunderbar, das ich keine Worte dafuer finde. Sie verzaubert mich jeden Tag, weil sie so unendlich sueß ist, weil sie so viel versteht. Ich liebe ihre Aufgewecktheit und wie sie mich anspornt. Ich liebe sie dafuer, dass sie mir Raum gibt, wenn ich ihn brauche. Ich liebe dieses kleine Maedchen mit jeder Faser meines Koerpers.


Daumen hoch fuer: Fruehlingsgefuehle, Fruehlingserwachen, Fruehlings-Spielplatzbesuche!
Daumen runter fuer: graue, bewoelkte Tage!
Hoerenswert: Bastille - Things we lost in the fire (immer noch in Endlosschleife!)
Sehenswert: The Guilty - eine Miniserie die VOX gestern ausstrahlte. Eine sehr bewegende Geschichte, die einen nicht loslaesst und nachhallt. Am besten lest ihr euch mal die verlinkte Kritik durch!
Gegessen: Spaetzle mit Spinat, Lachs und selbstgemachter Gorgonzolasoße; Kartoffelpuffer; Himbeer-Frischkaese-Holunder Gugl, Fischstaebchen, Ofen Hackbaellchen mit Kaese, mit Quinoa gefuellte Snackpaprika, Ben & Jerrys Half Baked Eis, Döner
Getrunken: Power Fruehstuecks Drink, Pepsi mit Lemon, Wasser, Kaffee
Genervt: von "nackten Bein-Fotos" auf Instagram - mehr Kreativitaet bitte!
Geaergert: habe ich mich ueber 3 zerbrochene Schuesseln an 2 Tagen!
Gefreut: ueber jede Umarmung, jedes Laecheln und jeden Kuss von der Prinzessin
Gekauft: nur Drogerie-Artikel und Lebensmittel
Suechtig nach: Sonnenstrahlen auf meiner Haut! Die machen einfach gluecklich.
Gestaunt: wie wenig sich manche Menschen im Internet und mit ihren Rechten auskennen, obwohl sie es immer besser wissen wollen. Besser machen, nicht nur reden!
Vorfreude auf: Mittwoch und Donnerstag - die freien Tage vom Mann!
Letzte Suende: Sektchen und Mousse au Chocolat
Gut zitiert: "I began learning long ago that those who are happiest are those who do the most for others."
[Booker T. Washington]

Ich wuensche euch noch einen zauberhaften Abend

 Fruehlingserwachen - ich liebe den Fruehling einfach
 Power Fruehstuecks Drink | Ich habe gebastelt | Leckere Straciatella Gugl mit Schokoguss
 Liebe meines Lebens | Rutschen kann man ueberall :D | Das Grab vom Engel fruehlingshaft gemacht
 Ganz viel Spaß bei der Oma und auf dem Spielplatz

Auto Post Signature

Auto Post  Signature